Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur.

Donnerstag, 3. Juni 2010

Spaziergang zum Gstettner hinauf

Da Jakob gerade mit seinen Freunden in Ungarn auf Paddel-Abenteuerfahrt ist, nutzte ich die Zeit und bin nach Hause gefahren, denn alleine in Graz zu bleiben kann auch nichts, vorallem, wenn man sich daheim richtig verwöhnen lassen kann.
Der einmal nicht verregnete Vormittag bzw Mittag bot sich super für einen Spaziergang an. Dieses Mal entschieden sich meine Mama und ich für die Gstettner-Runde - eine Wanderung, die in etwa 1,5 Stunden beansprucht. Natürlich habe ich die kleine Kompakt-Kamera wieder mitgenommen, man kann ja nie wissen, ob man nicht doch ein tolles Motiv findet.
Im Gegensatz zum letzten Spaziergang zu Pfingsten waren jetzt die Frühlingsblumen nahezu alle verblüht, dafür hatten sich Farne, Gräser und Gewächsen mit Blättern, welche riesig werden und nur am Rande von Bächen wachsen, breit gemacht.
Weiters trafen wir auf eine ganz süße Kuhherde und ebenfalls auf eine Ziegenherde und gackernde Hühner. Auch die Kaulquappen waren dieses Jahr wieder an der Stelle zu finden, wo sie bis jetzt immer waren.


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen