Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur.

Montag, 5. Juli 2010

Ist die Clementine über den Berg?

Diese Frage habe ich mir in letzter Zeit schon öfters gestellt... Sie hat über den Winter am Meisten gelitten, vorallem die Schildläuse haben ihr ordentlich zugesetzt und eigentlich die gesamte Krone bis kurz vor der Veredelungsstelle zum Absterben gebracht. Sie wollten sich mit keinem Hausmittelchen vertreiben lassen, erst als ich zur chemischen Keule griff, wurden sie langsam weniger. Aber das Ergebnis war erschreckend - eine fast kaputte Pflanze, die nicht so aussah, als würde sie noch länger leben. Als der Frühling kam, stellte ich sie mit den anderen Zitrusgewächsen hinaus ins Freie und betete, dass die zweite Schafskälte ihr nicht den Rest geben würde. Jetzt nach einigen Wochen mit wirklich warmen und beständigen Wetter sieht sie ziemlich gesund aus und treibt heftig an. Vielleicht erholt sie sich diesen Sommer über so weit, dass sie den kommenden Winter übersteht.

Ach ja und einer der Zitronenbäumchen trägt eine erste richtig kräftige Frucht:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen