Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur.

Montag, 5. Juli 2010

Ferne Länder Türkei: Kappadokien im April 2009

Kappadokien im April 2009


Die Idee nach Kappadokien zu fahren, kam uns eigentlich ganz spontan, als ein Prospekt von Hofer-Reisen ins Haus flatterte mit einem unschlagbaren Angebot - 1 Woche Kappadokien für knapp 500 Euro alles inklusive - dem konnten wir einfach nicht wiederstehen!
Das Buchen ging relativ einfach und flott per Telefon, Tickets wurden kurz vor dem Abflug zugesandt und die Reise konnte beginnen. Von Graz ging es bis nach Antalya mit dem Flugzeug. Dort sammelte ein Bus alle Hofer-Touristen auf und es ging in ein 4-Sterne-Hotel nahe dem Strand. Allerdings mussten wir schon bald feststellen, dass wir wohl mit Abstand die jüngsten Beteiligten waren und mit der Bus-Reisen-Erfahrung der anderen einfach nicht mithalten konnten. Zuerst fühlten wir uns ein wenig unwohl, doch im Laufe der Woche mussten wir immer öfter über die Macken unserer Mitreisenden lachen und sahen die Sache einfach lockerer.
Einen Tag nach der Ankunft in Antalya ging es per Bus weiter Richtung Kappadokien. Kappadokien liegt genau in der Mitte der Türkei und der zentrale Punkt für Besichtigungen liegt in Göreme. Die Landschaft Kappadokiens wird dominiert von den verschiedensten Formen von Tuffsteinfelsen mit Kappen aus Basalt. Frühe christliche Gemeinden haben sich in dieses abgeschiedene Tal zurückgezogen und dort ihre verborgenen Städte errichtet. Wer näheres über Kappadokien wissen möchte, kann gerne unter Wikipedia nachlesen.
Auch eine der berühmten unterirdischen Städte haben wir erkundet, allerdings streitet sich die Fachwelt darüber, wie viele unterirdische Stockwerke eine solche Stadt wirklich hatte.
Vom landschaftlichen und kulturellen aus gesehen, war die Reise wirklich super, auch die Unterkünfte und Verpflegung war in Ordnung. Dennoch werden wir wohl nicht so schnell wieder eine organisierte Busreise machen, wir fühlen uns noch irgendwie zu jung dafür :)

Fotos auf Picasa

Kommentare:

  1. Jetzt mußte ich sehr grinsen - ich habe dieser Tage ein Prospekt mit der gleichen Reise erhalten, aber günstiger - von ACE, und zwar gefördert durch die Türkei. Mich würde das wahnsinnig interessieren. Grad gabs im Fernsehen einen Bericht darüber. Ich habe auch schon an Busreisen teilgenommen und alle waren älter. Ich verstehe genau, was du meinst ...

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. :) aber man überlebt es - normalerweise fahren wir ja am Liebsten selber, aber manchmal lohnt sich das einfach nicht. Die Region ist wahnsinnig interessant - letztes Jahr sind wir im Rahmen der Allgäu-Orient-Rallye mit dem Auto hingefahren ;)

    lg kathrin

    AntwortenLöschen