Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur.

Mittwoch, 18. August 2010

Der Rucola blüht und endlich ein Kürbis der wächst!

Heute Morgen im Garten habe ich entdeckt, dass bei meinem Rucola (zu Deutsch Rauke) Blüten aufgegangen sind. Nach dem was ich im Internet und diversen Gartenbüchern gelesen habe, wird der Geschmack der Blätter nach der Blüte noch herber, ja fast schon bitter - der Rucola ist dann eigentlich nicht mehr genießbar - schade. Selbst ausprobiert habe ich es noch nicht, aber vielleicht komme ich in den nächsten Tagen noch dazu.


Der erste Hokkaido-Kürbis schlägt sich auch ganz tapfer und wird von Tag zu Tag größer, auch wenn die Bedingungen immer widriger werden. Aufgrund des kühlen, feuchten Wetters greift nämlich massiv der Mehltau um sich, man kann momentan kaum sagen, ob den Pflanzen mehr der falsche oder echte Mehltau zu schaffen macht, denn die Blätter sind oben und unten befallen. Ok - dieser Kürbis ist noch so halbwegs gesund und damit es so bleibt, behandel ich ihn so gut es geht mit Backpulver. Auch der im Garten ausgepflanzte Kürbis beginnt weibliche Blüten anzusetzen, ihn muss ich allerdings zusätzlich noch vor den gefräßigen roten Schnecken beschützen.



Die Käferbohnen entwickeln sich immer mehr zu einer wahren Augenweide, zumindest was die knallige rote Blütenfarbe und die Anzahl der Blüten überhaupt angeht. Eines habe ich diese Saison gelernt - Bohnen dürfen nicht unter Dach stehen, das gefällt ihnen überhaupt nicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen