Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur.

Mittwoch, 25. August 2010

Schnecken soweit das Auge reicht!

Durch das feucht-warme Wetter haben die Schnecken zu einer explosionsartigen Vermehrung angesetzt. Darüber war ja auch vor Kurzem ein Artikel auf ORF-Online zu lesen. Aber was sich jetzt im Garten abspielt, ist kaum noch zu glauben, in der Wiese liegt eine Schnecke neben der anderen, so dass man bei jedem Schritt aufpassen muss um nicht auf so ein schleimiges Biest zu treten. Ganz häufig sieht man sie jetzt auch bei der Vermehrung - grauenhaft, wenn man bedenkt, dass ein Schneckengelege aus bis zu 400 Eiern besteht. Leider ist es nicht möglich überall Schneckenkorn zu streuen, so dass wir wohl oder übel mit dem Problem irgendwie leben müssen. Ich bin ja schon froh, wenn ich es so gut es geht schaffe die Biester aus den Blumenbeeten und dem Gemüsegarten fernzuhalten.


Die kleine Häusl-Schnecke und die Weinbergschnecke dürfen bleiben:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen