Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur.

Samstag, 30. Oktober 2010

Gefüllte Paprika aus eigener Ernte!

Obwohl die Paprika-Ernte heuer nicht so toll ausfiel wie letztes Jahr, reichte die zweite Erntewelle aus, um eine ganze Portion gefüllte Paprika zu machen. Es ist eines meiner Lieblingsessen und gar nicht schwer zu machen.

Für gefüllte Paprika braucht man:
  • 500 g Faschiertes
  • 2 Kaffeeschalen Reis
  • 2 Zwiebeln
  • Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • Paprika (die Anzahl hängt von ihrer Größe ab)
  • Tomatensauce
Am Besten kocht man zuerst den Reis. Röstet anschließend die kleingehackten Zwiebel in einer Pfanne goldgelb an und gibt dann das Faschierte dazu. Dieses dann gut durchbraten, salzen und pfeffern und gegen Ende hin mit Petersilie würzen. Zum Schluß den Reis mit dem Faschierten gut durchmischen und abkühlen lassen. Die Mischung wird mit einem Löffel schließlich in die Paprika reingestopft - je mehr desto besser. Serviert werden die gefüllen Paprika mit Tomatensauce. Dazu verwendet man, wenn es schnell gehen soll, einfach fertige, passierte Tomaten - einen kleinen Würfel Butter sowie einen Teelöffel Zucker und einen Spritzer Schlagrahm unterrühren. Noch ein wenig mit Salz und Pfeffer würzen und wer will kann noch ein wenig Chili-Pulver dazugeben.

die letzten Chilis und Paprika für 2010


die Faschiertes-Reis-Mischung


ein fertiger, gefüllter Paprika


viele gefüllte Paprika (2 Blockpaprika, mehrere Tomatenpaprika und Naschzipfel)


diese landeten in der Mikrowelle, damit sie zum Essen schön heiß sind und vorallem die Paprika weich werden


... und fertig ist das Gericht

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen