Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur. Zudem wird fleißig gekocht und gebacken.

Samstag, 9. Oktober 2010

Herbstschale mit Erika, Silberdraht und Silberblatt!

Mittlerweile sieht man den meisten Sommerblumen die kalten Nächte schon deutlich an. Sie sehen einfach nicht mehr schön aus, überall braune Flecken, keine neuen Blütenstände mehr usw. Ein Häufchen Elend halt. Aber der Herbst bietet auch sehr viel, so dass es nicht schwer fällt sich von den Pelargonien und Co zu verabschieden. Meine Herbstschalen für die kleine Mauer, welche die Terrasse von der Wiese trennt, gestaltete ich heuer mit jeweils einem bunten Erika, welchen ich mit je einem Silberdraht und Silberblatt kombinierte. Das schaut so aus (leider sind die Fotos in der Dämmerung nicht so gut geworden):


Der lateinische Name von Silberdraht ist übrigens Calocephalus Brownii, es gehört im weiteren Sinn zur Familie der Korbblütler. Näheres findet sich auf Wikipedia. Laut meinem Pflanzenbuch sind Leucophyta-Arten, zu denen der Silberdraht zählt, frostempfindlich und setzen eine Mindesttemperatur um die 10°C voraus. Er ist somit nicht winterhart! Dennoch wird er gerade im Herbst verkauft und liegt momentan sogarvoll im Trend. Der Grund ist wohl der, dass er selbst nach dem Kältetod, der wohl zwangsläufig im Winter eintreten wird, noch schön aussehen soll. Zugegeben, darum habe auch ich ihn gekauft.


Das Silberblatt oder "Weißfilziges Greiskraut", lateinisch Senecio, gehört ebenfalls wie der Silberdraht zur Familie der Korbblütler, die eigentlich aus den mediterranen Küstengebieten stammt. Die Gattung cineraria, die gerade bei uns zur Herbstzeit überall angeboten wird, ist allerdings auch nur bedingt frosthart. Sie blüht von Frühling bis Herbst gelb. Eigentlich wäre es einen Versuch wert, eine Pflanze im Haus zu überwintern um sie im nächsten Jahr mal in Blüte sehen zu können.

Zu den Heidekräutern gehören die gesetzen Erika-Pflanzen. Diese sind im Gegensatz zu ihren beiden Topfgenossen wirklich winterhart.

Kommentare:

  1. Kann man sich das Brownii auch auf der Fensterbank ziehen, um so den Winter zu überstehen?
    lg, Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annette, ich hab's noch nie versucht :)

      lg kathrin

      Löschen
  2. also wir haben es seit letztem herbst in 4 bluumenkästen auf dem balkon und es lebt immer noch :-)

    AntwortenLöschen