Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur. Zudem wird fleißig gekocht und gebacken.

Mittwoch, 17. November 2010

Zitronenblüte!

Im Moment verströmen zahlreiche Blüten einer Zitronenpflanze einen herrlichen Duft im Wohnzimmer. Da man Gerüche aber virtuell noch nicht einfangen kann, sende ich Euch mit ein paar Bildern zitronige Grüße!




Kommentare:

  1. Hallo Kathrin,
    eine Zitronenpflanze hatte ich auch schon und auch sie hat mich mit ihrem Duft verzaubert. Allerdings ging es nur gut im Sommer auf der Terrasse. Im Winter in der Wohnung ist sie eingegangen. Schade.
    Schönen Abend und liebe Grüße, Dorothea

    AntwortenLöschen
  2. Hast du deine Zitronenpflanzen immer in der Wohnung? Ich hatte das Pech, dass meine von Spinnmilben befallen wurden und dadurch alle Blätter verloren haben. Am Ende waren sie nicht mehr zu retten :-(

    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Manuela! Hallo Jankasgarten!

    Meine Zitronenbäume stehen im Sommer auf der Terrasse. Allerdings habe ich heuer auch ein Problem mit Spinnmilben bekommen, nachdem der Sommer drei Wochen lang extrem heiß war. Im Herbst waren sie noch immer nicht ganz verschwunden und jetzt habe ich mit Chemie nachgeholfen. Zwar haben einige Bäumchen durch das Mittel ein paar Blätter verloren, aber nun passt es wieder. Zum Überwintern habe ich leider auch keinen optimalen Platz, daher habe ich bereits letztes Jahr eine Teelichtheizung für die Zitruspflanzen gebaut, die sich auch dieses Jahr wieder bewährt. Es geht ganz einfach - die Tontöpfe auf umgedrehten Tontöpfen aufbocken - Achtung unbedingt Korkplatten darunter legen, wenn man einen empfindlichen Boden hat - und regelmäßig ein Teelicht darunter anzünden. Dadurch erhöht sich die Temperatur rund um den Wurzelballen und gleicht vorhandene Missverhältnisse zwischen Raumtemperatur und Temperatur im Wurzelballen aus - die Pflanzen verlieren kaum noch Blätter und kümmern nicht mehr vor sich hin. Der Blattfall im Winter ist ja meistens auf kalte Füße und warmen Kopf zurückzuführen... und je wohler sich die Pflanze fühlt, desto schneller bekommt man etwaige Schädlinge wieder in den Griff.

    lg Kathrin

    AntwortenLöschen