Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur. Zudem wird fleißig gekocht und gebacken.

Mittwoch, 16. Februar 2011

Ich konnt's nicht lassen!

Nachdem ich in vielen anderen Gartenblogs schon unzählige, tolle Bilder von Christrosen, Lenzrosen, Winterlingen und Co gesehen hatte, wollte ich mir auch solche Pflanzen besorgen. Doch dieses Unterfangen ist gar nicht so leicht zu bewältigen. Zum einen liegt es am Angebot. Vielleicht ist, anders kann ich es mir nicht vorstellen, jetzt nicht gerade die richtige Zeit um solche Gewächse zu pflanzen, obwohl andere Frühlingsblüher im Moment in Massen verkauft werden, denn die Auswahl ist schlicht und einfach mager. Außer bei Bellaflora, konnte ich in keinem der besser sortierten Märkte Helleborus niger, Hellborus orientalis und wie sie alle heißen, finden. Zum anderen sind besonders bei den Helleboren die Preise recht stolz. Für einen größeren Stock werden schon mal gut und gerne über 20 Euro verlangt - viel zu viel wie ich meine.
Ganz versteckt, finden sich dann doch auch günstigere Exemplare. Für so eines habe ich mich entschieden. Meine Helleborus niger kostete 7,99 und sieht super aus. Hoffentlich wächst sie später im Garten auch gut an, das ist eigentlich immer meine größte Sorge bei Bellaflora-Pflanzen.

Helleborus niger





eine Bodendecker-Glockenblume, davon habe ich schon ein Exemplar im Garten



Winterling



weiße Bodendecker-Glockenblume, sieht auch toll aus


Schneeglöckchen, nachdem meine im Herbst gepflanzten über den Winter verschwunden sind


weiße Traubenhyazinthen


Jetzt müsste nur noch der Frühling kommen. Allerdings scheint dieser eher wieder in weite Ferne gerückt zu sein, denn heute hat es in Graz wieder geschneit - brrr.....

Kommentare:

  1. Hallo Kathrin!
    Da habe ich letztes Jagr Glück gehabt - eine schon verblühte Christrose für 30 Cent.
    Leider mag sie dieses Jahr nicht blühen, schade.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kathrin,
    20 € für größere Helleborus Pflanzen sind absolut im Rahmen, das kosten sie hier in der Regel auch (werden ja auch unter großem Aufwand produziert). Im Gartencenter gibt es meistens so spektakulär aussehende Sorten die nicht zuverlässig winterhart sind und falls sie doch über den Winter kommen dann blühen sie oft nicht mehr richtig, weil sie im Garten die ganzen Hilfsmittel aus ihren früheren Gewächshausleben nicht mehr haben. Kleinere Töpfe (die dann logischerweise weniger kosten) bekommt man in der Staudengärtnerei und dort gibt es auch die freilandtauglichen Arten und Sorten.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kathrin,
    tolle Blümchen hast du dir besorgt. Ich möchte gerne die gelbe Winterlingblume für unseren Garten. Die Glockenblumen habe ich vor sehr vielen Jahren gepflanzt und sie kommen jedes Jahr wieder. Mit Christrose hatte ich kein Glück.
    Wünsche dir einen schönen Tag und viel Spass mit deinen Blümchen.
    Liebe Grüße Dorothea

    AntwortenLöschen
  4. Ja, ich kann dich gut verstehen, mir ging es genauso und habe jetzt einfach mehrere verschiedene Helleborus bestellt!
    Ich hatte eigentlich ein Exemplar gepflanzt aber ich kann die Christrose jetzt nicht mehr finden! Und mit den Schneeglöckchen das Gleiche, auch weg! Pflanzenflucht!!!
    Deine weiße Glockenblümchen sind aber auch zu schön!

    AntwortenLöschen
  5. Naja, ich bin der Meinung, dass 20 Euro doch ein wenig übertrieben sind. Ich kaufe ungern so teure Pflanzen, da es mir leid tut, wenn sie eingehen und das Geld futsch ist. Aber das muss am Ende jeder für sich selbst entscheiden.

    Die Winterlinge und Glockenblumen habe ich auch Bellaflora gekauft, müsste es wohl auch in Deutschland geben.

    Gott sei Dank kämpfe ich nicht als einzige mit dem Problem, dass Blumenzwiebel einfach verschwinden. Ich habe heute wieder nachgeschaut und es ist noch immer nichts zu sehen :(

    Ganz liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Wie schön, du bist die erste Teilnehmerin beim GBBT!

    Von Bellaflora habe ich noch nichts gehört. Ich kaufe immer viel in e-shops, z.b. Pötschke oder Gaissmayer, mit denen habe ich eigentlich gute Erfahrungen gemacht!

    Servus nach dem schönen Österreich!
    Gesine

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Kathrin,
    du hast dir ja ein stattliches Sortiment zugelegt. Die weißen Traubenhyazinthen könnte ich auch gebrauchen.
    Ich habe in den letzten drei Wintern immer kurz nach Weihnachten einen Topf mit blühenden Helleborus gekauft und später verpflanzt. Sie kosteten immer zwischen sechs und zwölf Euro.
    Obwohl sie vorgezogen sind kommen sie gut mit Frost zurecht. Bei den ersten zwei hat das Anwachsen gut geklappt und sie haben jetzt Knospen. Die in diesem Jahr gekaufte Helleborus blüht schon seit sechs Wochen.Ich glaube, da kann man nicht viel falsch machen. In diesem Jahr teste ich Frühjahrsalpenveilchen, die hier überall in den Baumärkten für unter drei Euro angeboten werden. Bisher bin ich sehr zufrieden. Mal sehen, ob sie nach dem Auspflanzen im nächsten Frühling wieder blühen.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Kathrin,

    bei dem Wetter ist ein Kaufrausch nicht verwunderlich :-)
    Ich hab mir Forsythien und Schneeglöckchen aus dem Garten ins Haus geholt. Christrosen habe ich schon, doch ich wollte auch mal rosa Lenzrosen auf dem Wochenmarkt kaufen - der Topf 16 EUR, das war mir dann doch zuviel!

    Ich wünsch mir echt den Früüühling *seufz*
    Viele Grüße
    KeezRha

    AntwortenLöschen
  9. Heute gab es bei Hofer/Aldi Helleboren (niger und orientalis) um EUR 4,99, da konnte ich natürlich nicht wiederstehen und habe noch ein Stöckchen mitgenommen. Es ist sogar größer als jenes vom Bellaflora um EUR 7,99.

    Frühjahrsalpenveilchen möchte ich auch gerne ausprobieren, aber die sind mir bis jetzt noch nicht untergekommen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Kathrin,
    ich melde mich noch mal um deine Frage zu beantworten.
    Die Helleborus aus den Töpfen wurden von mir immer im April ausgepflanzt. Eine rot blühende Pflanze blüht schon. Ich habe davon ein Bild gepostet. Die weiße hat viele Knospen und braucht noch etwas.
    Ich habe früher nicht viel Glück mit Christrosen oder Lenzrosen gehabt. Erst als wir unser jetziges Grundstück bepflanzten, stellte ich fest, dass alle Helleborus sehr gut gedeihen. Im letzten Jahr haben sich alle Pflanzen ausgesamt und überall stehen ganz kleine Helleboruspflänzchen in den Beeten. Mal sehen, ob sie in einigen Jahren blühen. Ich vermute, dass das gut Wachstum ganz viel mit der Bodenbeschaffenheit zu tun hat.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Anette! Vielen Dank, ich habe meine Pflanzen jetzt ins kühle Vorhaus gestellt, werde dann wohl auch bis April zum Auspflanzen warten. Eine Stelle im Garten habe ich mir schon ausgesucht. Ein schattiges Plätzchen unter den Bäumen.

    Ganz liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Kathrin,
    wunderschön ist Deine Christrose. Und auch all das andere. Da hast Du ja zugeschlagen *lach*

    Wir haben ja einen typischen Glockenblumengarten, die gedeihen hier sehr gut. Ich muß sie sogar dezimieren, wenn sie nicht überhand nehmen sollen.

    Ich finde 20 Euro auch ein bißchen viel. Ich hatte früher auch schon Christrosen - aber nur 1 oder 2 Exemplare. Auch dunkelrote sog. Lenzrosen (denn es gibt auch Christrosen, wie erst ab Januar blühen) Bei meiner Mutti auf dem Friedhof gehen sie meist nach wenigen Jahren ein. Da lohnt so eine hohe Ausgabe auch nicht.

    Winterlinge hatte ich mir aus der Natur geholt, aber nur ganz wenig, die sollen sich von selbst vermehren. Wobei Natur übertrieben ist - es sind immer Haus- und Gartenbesitzer, die da ihre Grünabfälle hinwerfen und daraus erwachsen dann Winterlinge & Co.

    Hier ist es auch wieder kälter geworden. Aber noch ist ja auch Februar ...

    Liebe Sonntagsgrüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  13. Eben, das ist der springende Punkt, ich habe keine Ahnung, ob diese Pflanzen bei uns gut wachsen und daher wollte ich auch keine EUR 20 für ein Stück raussemmeln.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen