Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur. Zudem wird fleißig gekocht und gebacken.

Dienstag, 29. März 2011

Erdbeeren nach dem Winter!

Meine Erdbeeren habe ich mittlerweile wieder aus dem Keller geholt und ins Freie gebracht. Da sie schon seit geraumer Zeit dabei sind fleißig auszutreiben, sehen sie im Moment ein wenig vergeilt aus, weil es im Winterquartier recht wenig Licht gab. Zwar kann es sicher noch einmal Frost geben, aber diesen werden sie bestimmt aushalten. Etliche haben den Winter mal wieder nicht überlebt und müssen wohl ersetzt werden.



Die alle Erdbeeren im Erdbeerturm haben den Winter  überlebt, vielleicht liegt es daran, dass ich sie nicht, so wie im letzten Jahr, im Herbst zurück geschnitten habe, sondern einfach wuchern ließ bis es ihnen zu kalt dafür wurde. Auch hier zeigt sich schon ganz vereinzelt der neue Austrieb.


Die kaputten Exemplare habe ich durch "Pflanzen" vom Discounter ersetzt. Eigentlich handelt es sich dabei nur um angetriebene Rhizome. Dadurch ist die Spannung noch größer, ob sie überhaupt anwachsen. Zu kaufen gab es verschiedene Sorten - ich entschied mich für Elsanta und Corona. Dabei handelt es sich um eine frühe und eine mittelfrühe Sorte.



Jedenfalls habe ich so eben von einer netten Forum-Userin erfahren, dass es am Donnerstag echte Erdbeeren bei Lidl geben sollte, vielleicht kaufe ich doch noch eine Palette sicherheitshalber.

Kommentare:

  1. huhu liebe kathrin,
    ich habe seit jahren erdebeeren, die ich mal im topf gekauft habe.. mit rosa blüten. nach jahren hab ich mal nachgelesen und ich las, die seien mit einer anderen pflanze veredelt. nichts destotrotz, die tragen super gut.. und bilden enorme ausläufer.. und sie überstehen alles.. topf im winter mit frost und im beet. inzwischen hab ich sie.. (weil ich es ja auch so will) an den umöglich möglichsten stellen im garten.. sollen sie doch.. sie sind ja zum schön ansehen und zwischendurch naschen.. :)
    auch habe ich schon einige ableger an freundinnen verschenkt und verschickt. wenn du magst, dann geb ich dir auch gerne was von denen. sie sind toll im hängetopf.. aber auch problemlos in der erde.

    so, aber nun zum eigentlichen sinn, warum ich in dein blog geguckt habe.. ich bin manchmal lahm und zünde spät ;-)
    ich habs ja gestern schon gelesen - seit wann es ist, weiss ich nicht..
    meiner allerherzlichsten glückwunsch zur nominierung zum SUPERBLOG!
    ich hab mir auch mal einige der anderen gärtnerblogs angesehen. ein paar sind interessant.. ein paar interessieren mich nicht weiter..
    abstimmung ab 1. april? :)))
    meine liebe kathrin.. meine stimme bekommst DU!!!
    fühl dich geknuddelt und ich drück mega-fest meine daumen für deinen blog.. und natürlich für DICH
    liebe grüsse
    alke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Alke! Herzlichen Dank für Deinen Post, ich habe Dir auf Deinem Blog geantwortet.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  3. ber kathrin.. :D - östereich ist doch nicht aus der welt :)
    nein, im ernst. ich weiss nicht, wie lang die post dorthin dauert.. aber, das sollte doch weniger, als eine woche dauern!
    und das sollten die e-beeren überleben, wenn sie liebevoll eingepackt sind.
    das einzige problem ist, dass ich nicht jeden tag in den ort renne.. von wegen post sofort.
    aber ich schicke dir gerne ableger!
    meine mehl-addie ist
    manfred.groene et ewetel.net alles zusammengeschrieben und et natürlich mit dem entsprechenden zeichen zu ersetzen
    und ich wette.. spätestens nächstes jahr hast du vermehrfreudige rosablühende hänge-oder boden-e-beeren :) mit glück und sogar wahrscheinlich tun die aber schon dies jahr
    lg alke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kathrin
    Eigene Erdbeeren sind doch was anderes als die gekauften von Spanien , ich meeine um diese Jahreszeit,ich würde die nie essen , aber mein Mann verspeist sie . Brr
    Liebe Grüße und gutes Gelingen mit deinen Pflänzchen wünscht dir Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jutta! Herzlichen Dank, ich kaufe jetzt auch keine Erdbeeren aus Spanien, wer weiß schon so genau wie stark diese mit Chemikalien belastet sind. Erdbeeren werden in der Erdbeersaison gekauft und sonst nicht.

    Liebe Alke! Vielen Dank für Dein Angebot, aber ich habe heute im Baumarkt solche Erdbeeren entdeckt und welche mitgenommen - konnte einfach nicht daran vorbeigehen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Eigene Erdbeeren hatte ich früher auch mal. Hier bei uns gedeihen sie leider nicht. Ich fand die "Mieze Schindler" immer toll - manche Sorten gibt es im Handel gar nicht.
    Aber wir haben das Glück eine Erdbeerplantage in relativer Nähe zu haben, da ist das nicht ganz so arg. Aus dem Ausland kaufe ich auch keine Erdbeeren. Ich halte es mit der Jahreszeit, alles was hier zu dem jeweiligen Zeitpunkt wächst.

    Liebe Grüße nochmal
    Sara

    AntwortenLöschen
  7. Bis jetzt war ich mit den eigenen Erdbeeren mal mehr, mal weniger erfolgreich, aber ich möchte sie einfach nicht aufgeben. Die meisten Erdbeerplantagen befinden sich in der Nähe einer Autobahn und von dort brauche ich auch keine Erdbeeren.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen