Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur. Zudem wird fleißig gekocht und gebacken.

Mittwoch, 2. März 2011

Königsblüten bei Paprika und Chili!

Bei der Königsblüte handelt es sich um die erste Blüte, die Paprika- oder Chili-Pflanzen ansetzen. Ob sie früher oder später erscheint, hängt wohl von der jeweiligen Sorte ab - jedenfalls entspricht dies meinen eigenen, derzeitigen Beobachtungen.
Mittlerweile sind ja meine im Jänner angezogenen Pflänzchen schon recht groß geworden und einige von ihnen trugen bereits diese erste Blütenknospe, die sogenannte Königsblüte. Entfernt man diese nicht, erhält man solche Gewächse wie auf diesem Bild vom Vorjahr zu sehen:


(leider hatte ich kein besseres Foto)

Die Pflanze steckte ihre gesamte Kraft in ihre einzige hervorgebrachte Blüte bzw Frucht. Auch Wochen später war kein Wachstum zu verzeichnen. Die gebildete Frucht blieb winzig und reifte meines Erachtens auch nicht aus. Zum Unterschied daneben die anderen Pflanzen (erste Stufe von unten):


Sie sind deutlich größer, kräftiger und verfügen über mehr Blattmasse. Diese ist unbestritten das A und O für die Entstehung vieler Blüten und in weiterer Folge für das Reifen von leckeren Früchten. Im Herbst, als ich die Pflanzen bereits am Kompost zu entsorgen begann, war diese noch immer mit Abstand die Kleinste, obwohl ich irgendwann  im Laufe des Sommers  den daran wachsenden winzigen Paprika entfernte, wirkte sich dies nicht mehr positiv auf die Pflanze aus. Ihre Erscheinung blieb bis zum Ende mickrig.

In dieser Saison wollte ich nicht noch einmal denselben Fehler machen und knipste heute überall die Ansätze der Königsblüte aus. Einige der Pflänzchen begannen nämlich schon wieder ihre gesamte Energie in sie zu stecken und vergaßen dabei völlig, dass es ihre derzeitige Hauptaufgabe ist Wurzeln und Blätter zu bilden. Entfernt habe ich sie mit einer Schere!




Übrigens hat Renate Waas in ihrem Blog Geniesser Garten ebenfalls einen Recht informativen Bericht über die Anzucht von Paprika geschrieben, in welchem sie auch das Problem mit der Königsblüte erwähnt.

Kommentare:

  1. Liebe Kathrin,
    sehr schöne Paprika hast Du - gratuliere!
    Gut, daß Du mich an die Köngisblüte erinnerst - bei uns zeigt sie sich auch schon.
    Bis bald wieder und herzlicher Gruß!
    Renate

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kathrin
    mit Blogger ist das z.Zt. wieder was - da stand eben Service unavailable, was die Kommentarfunktion betrifft ;-) ... wie auch immer ...
    Ich hatte gerade überlegt, ob ich das mit der Königsblüte schon wußte und nur vergessen habe ... man lernt jedenfalls immer wieder hinzu.
    Wenn ich es recht überlege, müßte das doch so ähnlich wie bei den Tomaten sein, von denen das ja bekannt ist, daß man sie ausgeizen muß und ab August dann auch die Spitze kappen.
    Danke jedenfalls für den tollen informativen Beitrag!

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  3. Manchmal gibt es Probleme mit Blogger, ich kann nicht immer Bilder posten ohne vorher den Rechner neu starten zu müssen.

    Vielen Dank für Eure lieben Kommentar.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Kathrin
    Wie meinst du das Linz hat eien schlechten Ruf ? Wegen der Industrie ? Schade dass du nicht zur wärmeren Jahreszeit da warst, es ist so schön beim Donauufer.
    Hast du den die vielen schönen Pflänzchen schon im Freien stehen , oder nur zum fotografieren hingestellt? Heute frage ich so viel.*Lach *
    LG Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Die "Königsblüte" muss nicht ausgekniffen werden, das ist ein Irrglaube und mehrere Tests haben gezeigt, dass es keinen Einfluss auf die Erntemenge hat.
    Dass Deine Pflanze so klein und kümmerlich blieb, lag vielleicht am Individuum.
    Auch Leute vom "Chile Pepper Institut" bestätigen, dass das Entfernen der Königsblüte keine Wirkung zeigt, sondern allenfalls "eine Beere weniger an der Pflanze reift".

    Gruß

    AntwortenLöschen
  6. Allerdings, wenn die Pflanzen noch sehr klein sind und bereits Früchte ansetzen, kümmern diese oft nur vor sich hin. Ist die Pflanze jedoch schon größer und kräftiger macht die Blüte nichts mehr.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Bei der Frage ob man die Königsblüte abknipsen soll gibt es sehr echt viele unterschiedliche Meinungen. Ich habe es in diesem Jahr nicht bei meinen Chilis gemacht und bin trotzdem sehr zufrieden mit der Ausbeute. Kenne aber auch viele Freunde die immer die erste Knospe ausbrechen und auch darauf schwören.

    Die Seite Pepperworld hat in einem Versuch die Wirkung beim Entfernen der Königsblüte getestet und konnte auch keinerlei positive Wirkung feststellen. ;)

    In meinem Blog zur Chilizucht habe ich die Vor- und Nachteile zum Entfernen der Königsblüte recht ausführlich diskutiert: http://chili-samen-blog.de/Wordpress/koenigsbluete-entfernen-chilis/

    Wünsche Dir weiterhin viel Erfolg mit deinem schönen Blog!

    AntwortenLöschen