Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur.

Montag, 4. April 2011

Es kommt Schwung in den Garten!

Der Frühling ist nicht mehr zu bremsen - Gott sei Dank, haben wir doch lange genug auf ihn gewartet. Bei meinem letzten Rundgang im Garten entdeckte ich jede Menge neuer Frühlingsboten. So sind schon die ersten Tulpenknospen sichtbar, genauso wie die Spitzen der Kaiserkrone. Auch die blauen Traubenhyazinthen werden sich bald zeigen.

zuerst Bilder vom 26. März 2011:

Krokusse




Primeln



Kaiserkrone


Tulpen


der Flieder verspricht zum ersten Mal eine schöne Blüte


Wassertropfen nach dem Regen


eine Woche später (3. April 2011) sah es bereits so aus:

weitere Narzissen blühen, allerdings zeigen sich die gefüllten Duftnarzissen noch nicht




die ersten Tulpen blühen - diese gestreiften habe ich übrigens vor zwei oder drei Jahren im Angebot erstanden, es waren ursprünglich nur drei Stück - es gefällt ihnen wohl bei mir



Gänseblümchen blühen nun an allen Ecken im Garten


unsere neu gepflanzten Forsythien zeigen auch ein paar Blüten


diese Pflanze kenne ich leider nicht


Vergissmeinnicht tauchen das Blumenbeet in zartes Blau


"Petergstamm" so heißt diese Primel zumindest bei uns in der Umgangssprache


Kuhschelle - neu erworben


Scharbockskraut - es breitet sich derzeit über den ganzen Garten aus, stellenweise hat es davon mehr als Rasen, auch wuchert es in meinen Blumenbeeten und ich kann gar nichts dagegen machen...


 Islandmohn


Kommentare:

  1. Du zeigst ja ein ganzes Blumenmeer. Auf viele der bei dir blühenden Blumen warte ich noch.
    Das Scharbockskraut ist aber schon da. Leider habe ich es mit einigen Stauden in den Garten gebracht und werde es nicht mehr los. Besonders schön finde ich den Islandmohn.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  2. Schön! Die Tulpen blühen bei mir noch nicht. Die Forsythie ist noch nicht so weit offen. Islandmohn hatte ich auch mal, er hat sich aber nicht lange gehalten. Flieder gibt's bei mir nicht. Dafür sitzen schon die ersten Schnecken in ihren Verstecken und warten, bis ich ihnen die Tafel decke...

    AntwortenLöschen
  3. Bei dir blüht es ja wirklich schon schön! Scharbockskraut wächst auch bei uns. Im Moment ist unsere Wiese voll mit Buschwindröschen. Eine Kaiserkrone habe ich im Herbst auch gepflanzt, aber die lässt sich leider nicht blicken.
    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  4. Meine Kaukasus-Vergissmeinnicht sind noch nicht soweit wie deine. Auf die freue ich mich schon, bin mir nur nicht sicher, ob sie mit dem Tränenden Herz zusammen blühen werden, das ist so eine schöne Kombi.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Also ich warte auf das Tränende Herz und Lupinien. Die Kaiserkrone wird wahrscheinlich schon bald blühen. Schnecken sind mir leider auch schon untergekommen, ach die sind jedes Jahr ein großes Problem, irgendwie werden sie auch immer mehr anstatt weniger...

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Der Mohn blüht bei dir? Wie hat du denn das angestellt- Dauerfönen? Ansonsten scheint die Natur jetzt in die Gänge zu kommen- bei mir sieht s jetzt auch so aus wie bei dir- nur die frühen Tulpen sind dieses Jahr weggeblieben- ich ahne es- die Wühlmaus hat sie verspeist! Das erste Foto mit dem Krokus finde ich Klasse! LG Annette

    AntwortenLöschen