Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur.

Sonntag, 24. April 2011

Etwas andere Urlaubsfotos!

Vergangene Woche verbrachten wir ein paar Tage in Aquileia bzw Grado - es war einfach herrlich: Sonne, Meer und Strand. Zudem war es für mich die perfekte Möglichkeit endlich mein Mikroskop auf Herz und Nieren zu testen, denn im Brackwasser der dortigen Marina tummelten sich unzählige winzige Lebewesen, die nur darauf warteten entdeckt zu werden.

besonders häufig waren Glockentierchen anzutreffen









leider nicht ganz so scharf, eine Amöbe oder sog. Wechseltierchen


Algen im Wachstum


verschiedene Algen





Wanze?


Wimperntierchen



Verschluckt lieber kein Wasser in Hafennähe ;)

Kommentare:

  1. Na, das nenn ich mal einen alternativen Post! Sehr viel Gusto hätten wir auf Brackwasser eh nicht, aber auf deinen Bildern sehen diese Tierchen echt interessant aus!
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Toll! So gut habe ich die damals mit meinem Schülermikroskop nicht gesehen.
    Dann auch noch so super Fotos hinzukriegen, nicht schlecht!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Was du alles so machst... sehr cool! LG Annette

    AntwortenLöschen
  4. Man darf sich nicht genau vorstellen, was alles in den Gewässern lebt. Appetitlich ist das nicht. Aber deine Bilder sehen sehr ästhetisch aus. Diese zarten, durchsichtigen Formen sind sehr schön.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  5. :) Ich bin auch die meiste Zeit über sehr froh, dass ich nicht so genau weiß, welche Tierchen und Bakterien oder sonstiges Zeugs irgendwo kreucht und fleucht. Als nächstes werde ich wohl meinen Gartenteich genauer untersuchen, da lebt bestimmt auch einiges.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Na, das war doch wirklich mal eine gute Gelegenheit *lach*

    Alles Liebe nochmal
    Sara

    AntwortenLöschen