Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur.

Dienstag, 28. Juni 2011

Das Wurzenbeet rund um den Miniteich!

Lange habe ich überlegt, wie ich das Rundherum um den Miniteich gestalten sollte, zum einen durfte es nichts sein, dass zu sehr in die Höhe wachsen würde und zum anderen liebäugelte ich schon länger damit mir ein paar Hauswurzen zuzulegen. Besonders da diese Pflanzen über die perfekten Eigenschaften für diesen Standort verfügen, sie sind niedrig, sie bedecken irgendwann den Boden, sie blühen wunderschön und sie sind pflegeleicht. Bei meiner Oma wachsen sie schon seit Jahren im Alpengarten - das war Beweis genug.
Die Hauswurzen habe ich in einer 12er Packung auf der Grazer Frühlingsmesse gekauft. Leider war dieser Sammlung keine genaue Sortenbeschreibung beigefügt, daher wachsen im Garten lauter Unbekannte :)


Um den Miniteich sieht es nun so aus:






Im Sumpfbeet blühen auch schon einige Pflanzen, aber seht selbst:

Sumpfstorchenschnabel


Pfennigkraut


Sumpfvergissmeinnicht


Zwergrohrkolben


Wollgras

Kommentare:

  1. hallo kathrin,
    fein, dass du dein teichwurzenbeet hast. das hattest du ja schon ne weile ins auge gefasst.
    und dass du deine wurze nicht alle mit namen kennst... - da geht es dir, wie mir. zwar meine ich, dass man doch die meisten seiner eigenen pflanzen kennen sollte, aber bei den wurzen muss ich auch passen. wie du, habe ich meine meist ohne namen bekommen und wurzen auseinander zu halten - ich glaube, das ist eine wissenschaft für sich.
    die gründe für wurze sehe ich auch so. es gibt immer orte, wo man etwas braucht, was klein bleibt. der vorteil, dass sie auch im winter zu sehen sind und ihre enorme genügsamkeit machen sie noch sympatischer.
    bestimmt wirst du noch so einiges damit gestalten.. ich seh dein pfennigkraut in der nähe wachsen. das könnte die wurze schnell überwuchern. ich habe an ähnlichen stellen sedumarten genommen, die um die steine "fliessen".
    vielleicht wäre es eine idee, die sumpfpflanzen auf die eine und die trockenkünstler auf die andere zu setzen.... (nur ein vorschlag, weil ich auch pfennigkraut habe, das ganz schön wuchert..)
    was ist das denn für einhohes gras hintem am becken?
    wir wollen im herbst unseren teich etwas neu gestalten und ich bin schon immer am schauen, wenn ich interessantes gras sehe.
    lg
    alke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kathrin,
    Im ersten Jahr kann man es kaum erwarten, dass sich die Lücken schließen, aber ich finde, da ist die Freude oft am größten, weil man viel öfter hinschaut und alles genau beobachtet. Wächst alles an, wie wächst es weiter...
    Ich liebe die Hauswurzen und hab einige Töpfe im Eingangsbereich voll damit, weil für mich diese Blüten ein Wunder sind. So klein die Pflanze und wie eine Rakete schießt dei Blüte so hoch hinaus, die Köpfe wie Sterne, so schön...
    Vile Freude mit deinem Miniteich!!!
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Kathrin,
    seit einiger Zeit spielen wir mit dem Gedanken einen Steingarten anzulegen. Deshalb züchte ich Wurzen an allen möglichen Stellen. Ich finde sie immer wieder schön. Deine Idee mit dem Miniteich könnte man gut in die Steingartenplanung einbinden. Gerade mit dem Sempervivum sieht das toll aus.
    Ein Sumpfbeet gibt es bei mir auch. Ich habe einen großen Speißkübel direkt unter dem Dachrinnenablauf vom Gartenhaus eingegraben. Mit einigen Löchern für den Ablauf bei zu viel Wasser wachsen dort jetzt Schwertlilien und freuen sich über das feuchte Klima.
    LG Anette
    LG Anette

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Alke, ich muss nachschauen, welche Gräser ich im Miniteich bzw im Sumpfbeet eingepflanzt habe, ganz sicher ist das Wollgras dabei und der Zwergrohrkolben, falls das auch eine Gräserart ist. Das Pfennigkraut neigt wirklich zum Wuchern, ich stutze es aber immer wieder, damit die Wurzen genug Platz haben.
    Ich habe ja auch sehr lange nach einem passenden Platz für die Wurzen gesucht, am Ende ist es dann nämlich gar nicht so einfach sie richtig gut in Szene zu setzen. Vielen Dank, dass Euch meine Idee "Miniteich kombiniert mit Wurzen" gefällt.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kathrin,
    wunderschöne Fotos hast Du wieder gemacht!
    Die Wurzen haben´s mir auch grad angetan. Wir haben das Müllhäuschen verschönert damit. Ein Krönchen aus Wurzen hat es bekommen.
    Sieht viel schöner aus.
    Deine blühen auch grad so schön!
    Viele Grüße von
    Renate aus dem Geniessergarten

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kathrin
    Ich bin total begeistert von deiner neuen Anlage, schön hast du es bepflanzt, ich mag sie so gerne die Wurzen weil sie so eine dankbare Pflanze ist .Ganz lieb dazu der Miniteich.
    LG Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank :) Mir gefallen die Wurzen auch sehr gut. Ich hoffe, sie kommen auch alle über den Winter, denn es wäre sehr schade, wenn sie kaputt gehen würden.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen