Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur.

Montag, 20. Juni 2011

Zwischenbericht: Gemüse!

Der Salat, welcher geschützt hinter dem Schneckenzaun wächst, macht schon eine richtig gute Figur. Der Unterschied zum letzten Jahr liegt sehr deutlich darin, dass den Pflanzen nun mehr Erde zur Verfügung steht - die positive Auswirkung auf das Wachstum ist nicht zu übersehen. Zugegeben, mittlerweile habe ich den Salat schon einmal nachgesetzt, denn die erste Partie haben wir schon aufgegessen.


Aufgrund des Regens haben die Schnecken gerade wieder Hochsaison und sie sind gerade dabei sich an einer meiner Zucchinipflanzen zu laben, selbst das Schneckenkorn scheint nicht viel zu helfen.



Apropos Regen ... 



der Hokkaido zeigt bereits seine ersten weiblichen Blüten, wer meinen Blog kennt, der weiß, dass ich letztes Jahr auf diese eine kleine Ewigkeit gewartet habe, heuer scheint es wohl etwas aussichtsreicher zu sein


eine Zucchini "Gold Rush" ist schon am Wachsen, jetzt muss nur noch die Mutterpflanze vor den Schnecken beschützt werden


auch die ersten Gurken zeigen sich schon


an dieser Stelle muss gesagt werden, die Marienkäfer tun wirklich ihre Arbeit, fast alle Pflanzen sind jetzt lausfrei


allerdings so einen Marienkäfer habe ich noch nie gesehen - kennt wer diese Art?

Kommentare:

  1. Dein Blog gefällt mir super. Sehr schöne Bilder. Besonders die Käfer sind klasse - kannst mir gern welche von abgeben ;)

    Habe deinen Blog bei mir verlinkt. Vielleicht besuchst du mich ja auch mal...

    liebe Grüße aus dem Wald
    dieimwaldlebt

    AntwortenLöschen
  2. Achja - mein Blog ist nun unter:
    http://dieimwaldlebt.myredlib.de/

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Kathrin!
    Bei mir ist auch fast alles blattlausfrei. ich weiß gar nicht mehr, wohin ich die umherirrenden Marienkäferlarven noch setzen soll.
    Kann man Salat eigentlich jetzt noch säen, oder klappt das nicht mehr?
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. hallo kathrin,
    wowdu hast schon eine zuchini an deiner pflanze
    mußte meine nochmal neu aussäen,der letzte hagel,
    hat meine pflanzen alle vernichtet.dein salat sieht oberlecker aus.
    liebe grüße regina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kathrin,
    dein Salat sieht sehr lecker aus. Unser ist schon zu Ende. Bald gibt es wieder Gurken und Zucchinni. Der letzte Marienkäfer dürfte der chinesische sein. Letztes Jahr ist er bei uns sehr oft vorgekommen.
    Schöne Woche und Liebe Grüße Dorothea

    AntwortenLöschen
  6. hallo kathrin,

    das müssten asiate marienkäfer sein.
    mein mann kam gestern mit einer larve davon an, da hab ich den nochmal gegoogled.
    hier sind bilder davon:
    http://www.natur-in-nrw.de/HTML/Tiere/Insekten/Kaefer/Cucujoidea/TK-2188.html

    nach der langen trockenheit regnet es bei uns nun auch schon eine weile.. und die schnecken sind unterwegs.
    aber im gegensatz zu vorherigen jahren ist es bei mir nicht so schlimm. auch sind viele pflanzen schon gross, so dass ich sie sehen kann, wenn mal eine schnecke dran geht.
    ich hab nen normalen kürbis auf dem kompost (den haben sie zum glück nicht gefressen). und ich kann auch schon kleine fruchtansätze sehen. auch meine chilis entwickeln sich gut.
    liebe grüsse
    alke

    AntwortenLöschen
  7. @ dieimWaldlebt - ich komme dich gerne besuchen und werde dich auch verlinken! Danke für den Besuch und super, dass Dir mein Blog gefällt.

    @ Elke - den Salat habe ich als kleine Pflänzchen gekauft, selbst ausgesät habe ich noch nie welchen, daher habe ich diesbezüglich keine Erfahrungen.

    @ Dorothea und Alke - ich habe heute auch etwas gegoogelt und es stimmt in beiden Fällen handelt es sich um den asiatischen Marienkäfer, bei Wikipedia gibt es dazu eine tolle Übersicht, werde die bestimmt noch verlinken. Vielleicht leben auch noch heimische Marienkäfer im Garten, denn bisher ist mir noch keiner untergekommen, denn auch schon die neulich gezeigten Larven waren jene vom asiatischen Marienkäfer.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Hi,

    das sind Asiatische Marienkäfer auf den beiden Bildern, die haben sehr viele verschiedene Erscheinungsbilder, gemeinsam ist ihnen aber das weiße 'W' auf dem Kopfschild.

    @Elke, klar kann man jetzt noch Salat anpflanzen, Schnitt/Pflücksalat säe ich laufend neu aus und vorgezogene 'Köpfe' wie Eissalat, Lolo Rosso und Bianco bekommt man in vielen Gärtnereien und Gartenabteilungen auch noch.

    Bei mir halten auch die Marienkäfer die zahlreichen Läuse in Schach. Feucht ist es auch und viele Schnecken unterwegs ... was mich aber momentan viel mehr stört ist der Befall mit weißer Fliege an vielen Pflanzen :-(

    Liebe Grüße
    jK

    AntwortenLöschen
  9. Schön, wie das alles bei dir wächst. Das Schneckenproblem kenne ich aber auch nur zu gut. Mein Mann und ich haben schon so manchen Abend im Garten mit Schneckenbekämpfung verbracht. Immerhin verfestigen wir so unsere Beziehung, meinte er letztens. Also zueinander, nicht zu den Schnecken. Bei denen kann ich auf eine Beziehung verzichten. :)
    Liebe Grüße,
    Thab

    AntwortenLöschen
  10. :) Ja, bei Wikipedia gibt es sogar eine Tafel, auf welcher die Erscheinungsarten des Asiatischen Marienkäfers abgebildet sind - muss ich noch verlinken.

    Mit der weißen Fliege habe ich bisher noch kein Problem, allerdings macht mir ein anderer Pflanzenfeind große Sorgen, irgendein Biest frisst meine Paprika-Blätter löchrig und ich kann auf den Blättern nicht wirklich ein Insekt identifizieren...

    @ Thab - bei uns soll es wieder regnerisch werden, das bedeutet noch mehr Schnecken ....

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  11. Huhu Kathrin,

    ich habe auch volles Programm im Garten , Schnecken Läuse schwarz und grün die wieße Fliege ...
    Aber dein Gemüse udn dein Salat sehen köstlich aus!!! Ich sähe heute Salat nach , meine Familie und Freunde habe ich mitversorgt und es waren alle begeistert.
    Ich mach heute wieder Fotos , mal schauen was sich seit Montag getan hat :o)

    Einen Lieben Gruß lass ich dir da ;o)

    AntwortenLöschen
  12. Ja liebe Kathrin , den asiatische Marienkäfer kenne ich , der wurde eingeschleppt. Er tritt jetzt in Massen auf und verdrängt leider unseren süßen roten einheimischen Marienkäfer.Eine Gartenfreundin zeigte mir einen Strauch der war voll mit diesen Käfern.
    Zu deinen Salat, die Schneckenbiester haben kaum noch Chance wenn er am Hochbeet gesetzt wird.Ich hatte im Vorjahr wirklich nur einige Schnecken entdeckt.Das Netzt über unseren Hochbeet hat mein Helmut gemacht , damit sich die Vögeln ectra nicht laben können, langsam komme ich mir vor , ich vergönne den Viecherln überhaupt nichts mehr.
    LG Jutta

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Kathrin, wer um alles auf der Welt verzehrt dein ganzes Gemüse.. hast du eine Großfamilie, gehst du auf den Markt... ? Die Schnecken können doch deine feinen Erzeugnisse nicht schaffen... Ich hasse die Viecher...du hast aber auch ziemlich geniale Schneckenfressfotos gemacht. LG Annette

    AntwortenLöschen
  14. Gott sei Dank treten sie bei uns noch nicht in solchen Schwärmen auf, aber vielleicht kommt das auch noch.
    Hmm, nein - eine Großfamilie habe ich im Moment nicht, aber der Gemüseanbau macht einfach irre Spass, wären da nicht immer so lästige Viecher.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  15. Meine Gurken wachsen auch super! Die ersten zwei habe ich gestern geerntet.
    Der Marienkäfen ist nicht heimisch. Habe gelesen, er wurde aus Asien eingeschlept.

    AntwortenLöschen
  16. Kleine Gurken habe ich auch schon eine Menge entdeckt, aber es wird wohl noch dauern bis ich sie ernten kann.
    Ich weiß, er wurde genauso eingeschleppt wie die rote spanische Wegschnecke.

    AntwortenLöschen