Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur.

Samstag, 20. August 2011

Tiere im Garten!

Heute gibt es mal wieder ein paar Bilder von Tierchen, die ich im Garten gefunden habe.

Weißspanner - gefunden auf einer Tomatenpflanze


Minischnecke - gefunden auf einem Apfelbaum



Kommentare:

  1. hallo kathrin,
    ich hab deinen post bez. des awards erst gestern abend ganz spät entdeckt. hab unten dazu geschrieben
    ...
    tiere im garten sind fein.. auch wenn das eine oder andere nicht immer eoin gerngesehener gast ist, aber interessant sind sie allemal.
    dir noch einen schönen restsonntag
    alke

    AntwortenLöschen
  2. Oja das stimmt, ich denke da gerade an die Spanische Rote Wegschnecke oder Läuse :)

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kathrin,
    schöne Bilder sind Dir da gelungen von Deinen Mitbewohnter/innen im Garten! Ich liebe es auch sehr, Tiere im Garten zu beobachten.Igel, Vögel, Schmetterlinge, Schwebfliegen, Bienen, Hummeln und was sonst noch kreucht und fleucht.
    Das ist für mich Erholung und ein Stück Natur in der Stadt.
    Viele Grüße und bis bald mal wieder!
    Renate

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Renate! Das stimmt, doch die meisten Tierchen lassen sich nicht so gerne fotographieren - diese hier bilden eine Ausnahme :)

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  5. hallo kathrin,
    ich habe den award angenommen.. und entsprechend auf meinem blog zu anderen blogs verlinkt.. :DD
    lg alke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kathrin
    Ja.... solche Tiere kenne ich! Die hat's bei mir auch überall im Garten ;-)
    Einen guten Start in die neue Woche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. Tiere im Garten zu fotografieren ist (fast) immer eine kleine Herausforderung, sie stehen nicht still, bleiben nicht sitzen und sehen in der Kamere einen Totfeind.
    Bei braunen Nacktschnecken ist das anders, sie sind träge und wenn eine aus dem Bild verschwindet sind fünf andere da.

    ...nur wer will diese Dinger auf Foto haben?

    VG Harald

    AntwortenLöschen
  8. Oh wie wahr. Allerdings hatte ich die braunroten Nacktschnecken auch schon öfters vor der Linse, allerdings nie, um später über sie positiv zu berichten, denn entweder waren sie gerade dabei mein Gemüse zu fressen oder versuchten ins Haus zu kommen. Beides ist nicht erwünscht.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  9. Oh, da hast Du auch so eine kleine Schnecke entdeckt! :-)
    Ich frag' mich nur, ob das Häuschen mitwächst oder wie das funktioniert ? ?
    Ja, die Spanner gibt es in diesem Jahr wirklich viel. Bei uns schwirrt es nur so über die Wiese ;-) und zuweilen ins Haus (wenn wir nicht aufpassen ;-) )

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe einen solchen Spanner zum ersten Mal gesehen und konnte ihn auch nur über Google identifizieren, da er in meinem Schmetterlingsbuch auch nicht aufgelistet war.
    Bei der Schnecke frage ich mich überhaupt, ob die so klein bleibt oder noch wächst. Gibt es überhaupt so Mini-Schnecken?

    lg kathrin

    AntwortenLöschen