Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur.

Dienstag, 8. November 2011

Der Botanische Garten in Padua!

Nachdem es draußen schon richtig herbstlich ist und ich Euch schon viele Bilder passend zur Jahreszeit gezeigt habe, möchte ich meinen heutigen Post unserem Besuch im Botanischen Garten in Padua widmen. Laut Wikipedia handelt es sich hierbei um den ältesten Botanischen Garten der Welt, welcher sich zudem noch immer am ursprünglichen Ort befindet.
Die älteste Pflanze, die sich zur Zeit dort wächst, ist eine Zwergpalme, die unter dem Namen "Goethe-Palme" bekannt ist, weil sie der Poet in seinem 1790 erschienen Buch "Die Metamorphose der Pflanze" erwähnte (Quelle: Botanischer Garten in Padua, Wikipedia). Um sie herum wurde ein Gewächshaus errichtet, das schön langsam wohl zu klein  für die mittlerweile große "Zwergpalme" wird.
Überhaupt findet man im Botanischen Garten von Padua eine Vielzahl von unterschiedlichen Pflanzen. Ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle. Vor allem ist er ein Ruhepol inmitten einer pulsierenden Stadt.

Fotos habe ich viele gemacht, doch die Namen habe ich mir nicht alle gemerkt...


riesige Seerosenblätter


diese Blüte fiel von einem Baum



die "Nadeln" dieses Baumes sind messerscharf
Rätsel gelöst: Chilenische Araukarie


diese pinken Wuschel sahen klasse aus
Rätsel gelöst: Rizinus


Seerose


roter Sonnenhut


sieht irgendwie nach Lauch aus
Rätsel gelöst: Kugeldistel


eine Sukkulente


Samenstände


Dahlie


eine knorrige, alte Platane


Hibiskus


schöne Unbekannte mit riesigen "Blüten"
Rätsel gelöst: Aristolochia gigantea


Herzlichen Dank für die Mithilfe bei der Bestimmung der Pflanzen an Elke und Nicole.

Kommentare:

  1. Hallo Kathrin,
    der Besuch dort scheint sich ja zu lohnen!
    Das ganz unten ist eine Aristolochia gigantea.
    Das pieksige eine Araukarie, das drunter mit den Wuschelblüten müsste Rizinus sein.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Ach so, und das was nach Lauch aussieht ist eine Edeldistel (Echinops).

    AntwortenLöschen
  3. Padua ich komme. Und dann lasse ich mich in einem der riesigen Seerosenblätter über den Teich treiben :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Kathrin, schöne Bilder hast du wieder gemacht. Leider bin ich schon WIEDER krank, deshalb sehe ich mir deinen Eintrag bald genauer an.
    Ja, das war so eine Warnmeldung von Google, meinst du das ist normal und man kann weiter klicken?
    Mit Explorer hab ich das nochmal auf den Seiten probiert und da kam keine Meldung...
    So und nun, ab ins Bettchen, bis bald liebe Grüsse
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. @ Elke: Vielen Dank für die Pflanzennamen, ich werde sie später nachtragen. Ein Wahnsinn was Du alles weißt.

    @ Anja: Vielen Dank für den Besuch meiner Seite. Ich hätte mich auch gerne auf dem Seerosenblatt dahintreiben lassen, aber dafür war es dann doch zu klein :(

    @ flotte Schnecke: Ich glaube, dass ist eine Warnung vom Browser selbst, daher habe ich den Aufruf der Seite abgebrochen. Man sollte das schon ernst nehmen.
    Wünsche Dir jedenfalls gute Besserung.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Schade, dass die Rosenblätter nicht groß genug sind, sonst wäre ich auch vorbei gekommen :-). Ich habe in der Schula mal ein Foto von einem Mädchen gesehen. irgendwo in Südamerika glaube ich, die sich auf so ein Blatt hat drauflegen können.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kathrin,
    tolle Eindrücke hast du für uns fotografiert. Auch ich liebe Palmengärten sehr.
    Bei uns ist das schöne Wetter leider nicht mehr da. Einen schönen Tag :-)
    Liebe Grüße Dorothea

    AntwortenLöschen
  8. Huhuli Kathrin :o)

    Deine Collagen sind toll geworden und was ich auch klasse finde ist die Tanne *Chilenische Araukarie*
    In der Nachbarschaft steht so eine und ich finde sie einfach nur schön, aber auch aua *gg*
    Auch die Riesen Seerosenblätter, wunderschön anzusehen deine Fotos ;o)

    Liebe Herbst Grüße Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Jak zobaczyłam na własne oczy ten olbrzymi liść lilii, wyglądający jak jakaś miska, byłam zachwycona. Pozdrawiam
    ( U mnie truskawki były tylko na jednym krzaczku -pisałam o tym. Były przykryte trochę liśćmi i może dlatego przeżyły :-) ). Pozdrawiam

    AntwortenLöschen
  10. Vielen Dank für die Mithilfe bei der Bestimmung der Pflanzen - auf Euch ist wirklich Verlass. Die riesigen Seerosenblätter haben mir auch sehr gut gefallen, so etwas sieht man einfach nicht alle Tage. Daneben gab es aber auch Becken mit den verschiedensten Wasserlinsen - von groß bis winzig klein.
    @ Dorothea: Bei uns ist das schöne Wetter nun wohl ebenfalls dahin - jetzt am Abend hat es zu regnen begonnen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  11. Hach, du holst mit einen Bildern den Sommer ins Haus, herrlich! Liebe Grüße Annette

    AntwortenLöschen
  12. Hi Kathrin,

    vielen Dank für die wundervollen Bilder. Sie sind sooooooo schön bunt, da kommt wirklich der Sommer kurz wieder zurück ;)

    Lg Sandra

    AntwortenLöschen
  13. wunderschöne und interessante Aufnahmen... Da bekommt man Reiselust, wohl genau das Richtige in dieser Jahreszeit!
    LG Pee

    AntwortenLöschen
  14. Schön, dass Euch die Bilder gefallen. Jetzt wird es ja richtig kalt, es gab ja schon fast jeden Tag Frost.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  15. Dziękuję bardzo za komentarz u mnie. Chciałam Ci powiedzieć, że ja nie mam w swoim ogródku ani kurczaków, ani kóz. Zdjęcia zrobiłam w innych ogródkach, idąc do swojego. Pisałam o tym. Pozdrawiam bardzo serdecznie

    AntwortenLöschen
  16. Ok, liebe Giga, dann habe ich das falsch verstanden. :)

    lg kathrin

    AntwortenLöschen