Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur.

Dienstag, 26. Februar 2013

Wie verputze ich eine Wand!

Es hilft nichts, aber heute gibt es wieder einen Post von der Baustelle. Bei einem meiner letzten Berichte konntest Du sehen, dass wir eine ehemalige Ofenöffnung in einer Zwischenwand wieder mit Ziegeln geschlossen haben. Doch diese Wand braucht auch einen Verputz und um diesen haben wir uns in den letzten zwei Tagen gekümmert, wenn auch vorerst nur um den groben.

Damit der Mörtel auf den Ziegelsteinen hält, müssen diese zuerst gut befeuchtet werden. Dies geht am Besten mit einem festen Malerpinsel, mit welchem man gut spritzen kann.


Für die erste Schicht Mörtel sollte dieser stichfest sein. Ist er zu nass, hält er nicht und fällt immer wieder zu Boden - Du kannst mir glauben, wir haben es ausprobiert :) 


Damit der Verputz später keine Risse bekommt; arbeitest Du in regelmäßigen Abständen ein Netz aus Silikon ein. Wir haben das Netz vorwiegend dort eingesetzt wo die Ziegelreihen aneinander gestoßen sind oder unregelmäßig gemauert war.


Hast Du es geschafft und die Mörtelgrundierung klebt dort wo sie soll, muss kontrolliert werden, wo es noch Unterschiede zur bestehenden Wand gibt. Um die bestehenden Unebenheiten auszugleichen, verwendeten wir einen etwas flüssigeren Mörtel.


Damit der Verputz einigermaßen gleichmäßig wird, haben wir ein Maurerbrett mit Schwamm und ausreichend Wasser verwendet.


Voila - das Ergebnis! Es ist unser Erstlingswerk.


Sobald es soweit ist, gibt es auch eine Fotoserie für den Feinputz!

Kommentare:

  1. Suuuper wie da die eine um die andere Ecke SCHÖN gemacht wird!
    Liebe Grüsse
    Ida
    ... und nein, eine Wand hab ich echt noch nicht verputzt!

    AntwortenLöschen
  2. Ach herrje... Jetzt fühle ich mich gerade in unsere Umbau-Zeit zurückversetzt *lautlach*. Ich habe WOCHENLANG nur gegipst - Löcher, Kabelschlitze, Wandabschnitte,... Das war grausam - aber nötig.
    Ihr habt schon richtig viel geschafft und das wird superschön werden (auch wenn ihr jetzt an den Punkt kommen werdet, an welchem die Fortschritte nicht mehr so deutlich sichtbar sein werden und man ein bisschen das Gefühl hat, auf der Stelle zu treten - aber auch das geht vorbei) !!!
    Das habt ihr wirklich spitze gemacht fürs erste Mal !!!
    GLG, Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube dieser Punkt ist noch ein bisschen entfernt, da die großen Sanierungen (Fenster, Heizung)noch bevorstehen :)

      lg kathrin

      Löschen
  3. Liebe Kathrin,
    also ich weiß, bei wem ich mir Tipps und Ratschläge für meinen nächsten Umbau hole!
    Hast du schon mal überlegt, beruflich umzusatteln? Du könntest mittlerweile ja schon selbst ein Haus bauen!!!
    Lieben Gruß, Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris, ich glaube, das ist doch aufwändiger als eine Mauer zu vervollständigen.

      lg kathrin

      Löschen
  4. Hallo Kathrin,
    das Silikonnetz kenne ich leider zu gut. Wir hatten schon Risse im Haus, die damit gerlickt werden mussten...
    Aber selbst habe ich es nicht gemacht, da hast du mir einiges voraus!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uns wurde der Einbau eines solchen Netzes eben zur Vorbeugung der Risse empfohlen - hoffentlich hilft etwas.

      lg kathrin

      Löschen
  5. Hallo Kathrin, wunderbar, so eine kleine Schulung in Bildern. Habt viel Erfolg weiterhin, ich freue mich schon auf die nächste Anleitung!

    LG,
    Marie

    AntwortenLöschen
  6. Oh, das habt ihr sehr gut gemacht. Ich hab seinerzeit in meiner Wohnung auch ein bissl was verputzen müssen - war nicht perfekt, aber ich war trotzdem sehr stolz auf mich. Eigentlich finde ich solche Arbeiten gar nciht so unerfreulich, das geht schon etwas weiter...
    Durchhalten, durchhalten :o) Habt einen guten Start in den März!!!
    ♥ Alles Liebe und ganz herzliche rostrosige Grüße, Traude ♥

    AntwortenLöschen
  7. Eeuer Erstlingswerk sieht wirklich super aus! Und das Projekt wäre, genauso, wie es ist, perfekt für unsere Heimwerkercommunity mach-mal.de. Hast du nicht Lust, es dort zu veröffentlichen? Ich würde mich sehr darüber freuen! Viele Grüße, Juliane von "Mach mal"

    AntwortenLöschen
  8. Gut gemacht Kathrin! Habe ich auch schon hinter mir, als wir damals renovierten ist uns die Zeit weg gelaufen, da mußte ich auch verputzen. Schön was man alles kann wenn man muss oder will!
    Dir noch eine schöne Woche
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  9. Vielen Dank für Eure lieben Kommentare!!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  10. Oh, das kenne ich auch noch von einem früheren alten Bauernhaus auf dem Land. Nur, daß mein Mann das allein gemacht hat, denn sowas ist nicht so mein Ding.

    Frohes Schaffen noch, aber erst einmal gute Nacht!
    Sara

    AntwortenLöschen