Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur.

Donnerstag, 4. April 2013

Bagger im Einsatz!

Im letzten Post habe ich Dir erzählt, dass wir den Garten gerodet und die Terrasse freigelegt haben. Heute kam schließlich der Bagger zum Einsatz und Jakob konnte mit Hilfe seines Vaters fast alle Wurzelstöcke, egal, ob von Baum oder Strauch, entfernen. Ein paar waren jedoch so widerspenstig, dass wir sie herausfräsen lassen müssen.

heute Morgen sah der Garten noch so aus - übersät mit Stummeln und Stümpfen


... dann rückte schweres Gerät an ...


Jakob in Aktion!


Dieser Wurzelstock gehörte eher zu den kleineren Exemplaren.


Gerade im Bereich der Terrasse ließen sich nicht alle Wurzelstöcke so gut entfernen wie dieser im Bild, denn die Wurzeln reichen tief unter das Mauerwerk und würden bei einer unachtsamen Entfernung auch noch den Rest zerstören.


Der Bagger war zudem bestens geeignet um den Anschluss für das Internet zu graben, auch, wenn er nicht an jeder Stelle die Handarbeit ersparte.


Zum Abschluss wurde der Bagger noch geputzt und zurückgebracht.


Fazit: Wir haben lange überlegt, ob wir die Entfernung der alten Bepflanzung einem Profi überlassen oder selbst Hand anlegen sollten. Die Entscheidung den Bagger im Baumarkt auszuborgen, bereuen wir überhaupt nicht. Zwar dauert es am Anfang etwas bis man das Gerät im Griff hat, immerhin macht man so etwas nicht alle Tage. Nach ein bisschen probieren, weiß man auch wie man die Schaufeln wechseln kann und wofür die vielen Hebel gut sind. Hat man den Dreh einmal heraus, geht es wirklich flott. Der Bagger kostete für 8 Stunden ca. € 100,00 und war damit um einiges billiger als ein Profi. Letzterer muss nur mehr für drei Wurzelstöcke anrücken :)

Kommentare:

  1. Liebe Kathin,
    Ihr seid dermaßen fleißig, das it ja kaum zu fassen. :) Wir wollten die große Gartenaktion (restlichen Beton weghauen, Muttererde anlieferun lassen und verteilen) morgen machen, und mussten das nochmal verschieben. Im Garten liegt immer noch viel Schnee und der Boden ist gefroren. Der hat jetzt noch 2 Wochen Zeit, dann mach ich ihm den Garaus. Ich bin echt traurig, dass der Frühling dieses Jahr ausfällt. Frühling ist so eine schöne Jahreszeit. :( Und ich bin gespannt, ob ich meine Tulpen jetzt wegschmeißen kann. Die warne schon 10 cm groß und haben sich jetzt natürlich wieder verkrümelt - oder sind vermutlich eher abgestorben.
    So, schluss mit Gemaule, ich wünsch Euch noch fleißiges Werkeln.
    LG /inka

    AntwortenLöschen
  2. Bei euch ist es ganz schön spannend!
    Das alles weckt Erinnerungen an unsere große Aktion,... noch im letzten Jahrhundert!
    3 Tannen haben wir gefällt und die riesigen Wurzelteller
    haben wir mit den Händen ausgegraben!
    Die Nachbarn kamen braun von Mallorca,
    wir konnten mithalten,denn es war ein heißer Sommer! ;-)))
    Lieben Gruß,Ulla

    AntwortenLöschen
  3. Da seit ihr ja die letzten Tage schon richtig fleißig gewesen.
    Ich bin schon gespannt wie es dann aussieht wenn neu angepflanzt ist.

    LG Alex

    AntwortenLöschen
  4. Das ist aber abenteuerlich, selbst mit dem Bagger loszulegen. Offensichtlich hat es wunderbar funktioniert, das freut mich für euch! Liebe Grüße, Maral von "Mach mal"

    AntwortenLöschen