Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur.

Sonntag, 2. Juni 2013

Hochwasser!

Der seit Tagen anhaltende Regen hat leider zu einem ausgewachsenen Hochwasser in der ganzen Region geführt. Nachdem unser Boot am Wallersee liegt und der Pegelstand des Sess über Nacht massiv angestiegen ist, er lag gegen Mittag bei 3,25m (normal 1,50m), hielten wir heute Nachschau, ob bei Daria noch alles in Ordnung ist.

Schon vor dem Seecafe standen wir teilweise kniehoch im Wasser, zu Fuß war ein Erreichen des Liegeplatzes nicht mehr möglich. Wir durften uns aber ein Ruderboot ausleihen und gelangten über eine neue Wasserstraße (Spazierweg) zu Daria.

Der Weg zum Seecafe war nur noch mit Gummistiefel erreichbar. Doch auch diese gaben irgendwann w.o. bzw. füllten sich von oben mit eiskaltem Wasser. 

Der Ort selbst ist durch einen Damm gegen das 100-jährige Hochwasser geschützt. Normalerweise verläuft hier eine kleine Straße...


Der Froschteich ist ein bisschen größer geworden...


Eigentlich sind  hier im Sommer die Liegewiesen für die Besucher des Strandbads...


Dieses kleine Ruderboot war unsere Rettung - es brachte uns zu Daria. Über einen Spazierweg nahe dem See ruderten wir zu unserem Liegeplatz.


Daria hatte sich vom Hänger losgerissen und trieb zwischen den Booten. 


Jakob hat sie nun fest am Steg vertaut.


Leider ist auf diesem Bild nicht mehr so viel zu erkennen, meine Kamera war irgendwann komplett angelaufen. Der Baumstamm war jedenfalls Rettungsanker für viele Häuslschnecken.


Die folgenden Bilder habe ich jetzt am Abend gemacht. Mittlerweile ist auch die Fischach über die Ufer getreten und hat tiefer gelegene Ortsteile unter Wasser gesetzt.

... nicht weit von unserem Haus entfernt ...



Dieses Entwässerungsgerinne hat sein Maximum auch bald erreicht.


Noch hält die Schleuse...


Morgen Mittag soll der Dauerregen endlich vorbei sein. Für viele in der Gegend wird es bestimmt eine schwere Nacht...

Kommentare:

  1. Gut dass ihr Euer Boot noch sichern konntet,
    die Bilder sind ja schon dramatisch
    aber es fehlen einfach Überflutungsgebiete und das Regenwasser wird zu schnell in die Flüsse geleitet.

    Hier gab es mal ein sehr plötzlichen Ostseehochwasser in den 80 Jahren , da sind viele Leinen über die zu niedrigen Pfähle / Dalben gerutscht,
    es war ein riesiger Schaden, da der Sturmwind auch noch alle Segelyachten an Land übereinander trieb!
    wir sind deshalb froh im NOK -Kanal durch Schleusen solch ein Hochwasser nicht mehr zu haben!
    Und seit dem gibt es extra Klampen , die dies verhindern.
    leibe Grüße von Frauke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kathrin,
    ich war am Nachmittag auch noch eine Stunde spazieren, um die Bäche, die am nächsten zu mir sind, anzuschauen. Zum Glück war bei allen dreien der Pegel schon wieder ein wenig abgesunken.
    Zum See hab ich mich heute gar nicht runtergetraut...
    Lieben Gruß, Doris

    AntwortenLöschen
  3. Kathrin,

    es ist so verrückt und schrecklich, überall dieses Wasser.
    Wir können nur hoffen dass es bald aufhört zu regnen.....
    Bei uns ist es gerade nochmal gut gegangen.

    LG Alex

    AntwortenLöschen
  4. Ojee, das sieht aber schlimm aus! Ich schaue gerade kreuz und quer durch die Nachrichten und bin dankbar, dass wir hier in Berlin solche Probleme nicht haben. Ich drück die Daumen, dass es bald besser wird und sich der Schaden in Grenzen hält!
    LG /inka

    AntwortenLöschen
  5. Oh je liebe Kathrin, da hats euch aber recht massiv erwischt mit dem Wasser und dem Dauerregen. Bei uns hats GsD am Samstag in der Nacht endlich aufgehört, nach zwei Tagen ununterbrochenem Nass von oben. Es ist einfach genug jetzt ... hab grad im Radio gehört wie es in Teilen von Deutschland und Österreich ausschaut, wie schlimm die Wassermassen daher kommen. Ich hoff, ihr kriegt wirklich keine nassen Füsse in eurem Haus und schick einen lieben Gruss
    Ida

    AntwortenLöschen
  6. Das ist unglaublich.....Wir haben in NRW eigentlich ganz gutes Wetter...verfolgen die Kathastrophen in den Nachrichten....Ich hoffe nur, das der Alptraum bald vorbei ist...Herzliche Grüße dani

    AntwortenLöschen
  7. Ui, das sieht ja nicht ungefährlich aus. Glücklicherweise wurde euer Boot ja von anderen aufgehalten, so dass hoffentlich kein größerer Schaden entstanden ist.
    Dass du deine Kamera bei so einer nassen Expedition mitgenommen hast um alles zu dokumentieren, war schon ziemlich mutig! Ich hoffe für euch, dass der Regen mittlerweile aufgehört hat!
    LG
    Sisah

    AntwortenLöschen
  8. Musste heute schon an dich denken, da meine Eltern einen Termin ganz in deiner Nähe hatten und die Leute nicht mehr erreichbar waren... Gott sei Dank geht's euch gut, das bleibt hoffentlich auch so!
    Liebe Grüße
    Margit

    AntwortenLöschen
  9. ohoh kathrin
    das gönn ich keinem und schon gar nicht euch die so feste am renovieren und umbauen sind. hoffentlich lässt es nach! das mit eurer daria ist ja nochmals gut gegangen und wenn man den wetterfröschen glauben kann sollte es sich inzwischen entschärft haben... hoffe ich doch!
    ♥lichst, marika

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Kathrin,
    ich drücke euch die Daumen, dass das Hochwasser bald zurückgeht!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  11. Vielen Dank für Eure lieben Kommentare. Uns ist Gott sei Dank nichts passiert, die Pegelstände gehen zurück, in unserer Region ist das Hochwasser vorbei. Seit heute steht fest, dass es sich um ein hundertjähriges Hochwasser handelte. Gestern kurz vor zehn hatten auch wir eine Hochwasserwarnung erhalten, obwohl wir nach Plan nicht in der Gefahrenzone sind. Nach Mitternacht ließ der intensive Regen aber nach. Zwar regnet es jetzt noch immer aber die Gefahr ist vorbei.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Kathrin,
    hoffentlich hört es jetzt bald mal auf zu regnen und das Hochwasser geht wieder zurück.DRücke euch mal die Daumen. Was ein Glück, daß euer Boot nicht zu Schaden kam. Zur Zeit ist bei uns hier an der Mosel noch kein Hochwasser nur hohe Pegelstände.
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  13. Życzę żeby przestało padać i woda Wam nie zrobiła szkód. U nas też są miejsca zagrożone powodzią. Pozdrawiam.
    Ich hoffe, dass der regen und hielt das Wasser nicht schaden. Sie sind auch an der Gefahr von Überschwemmungen. Yours.

    AntwortenLöschen
  14. Oh krass! So viel Wasser! Na, ich hoffe das richtet nicht allzu viel Schaden an???

    Sag mal, kennst du vielleicht noch mehr Balkonblogs oder Blogs, die sich mit dem Gärtnern in Töpfen und Kasten beschäftigen? Bin gerade dabei eine Liste zu erstellen und würde mich noch über Ergänzungen freuen. Du bist schon drauf :)

    http://meinbalkon.blogspot.de/p/blog-page_5.html

    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen