Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur.

Dienstag, 1. Oktober 2013

Kürbisse und andere Kostbarkeiten aus dem Garten!

Wann ist ein Kürbis denn nun reif? Diese Frage habe ich mir in den letzten Tagen wiederholt gestellt. Auch wenn es tagsüber meistens noch recht angenehme Temperaturen hat, so sind die Nächste schon recht kalt und auch mit Bodenfrost ist bereits zu rechnen. 

Ein Kürbis ist reif, wenn er hohl klingt oder der Stängelansatz eintrocknet. Letzteres dauert allerdings recht lange und bis jetzt hat das Wetter bei uns noch nie so lange ausgehalten, dass dies auch geklappt hätte, ohne, dass ein Kälteeinbruch dazwischen gekommen wäre. Meine Kürbisse klangen hohl und hatten die typische Färbung eines Butternut-Kürbisses erreicht, also entschloss ich mich guten Gewissens zur Ernte.


Insgesamt habe ich vier Kürbisse geerntet - einen haben wir zum Zeitpunkt als ich diese Bilder aufgenommen habe, allerdings schon verarbeitet :) Der schwerste Kürbis wog 3 kg der leichteste 2 kg - nicht schlecht, oder? Die Einkerbungen an den Früchten kommen von den Bauarbeiten, diese gingen nicht ganz spurlos an ihnen vorüber. Aber wenn man die Größe der Baustelle bedenkt, haben sie diese wirklich gut überstanden.


Einen Teil der Kürbisse werden wir verschenken, denn im Tiefkühler ist einfach kein Platz mehr - Zucchini gab es dieses Jahr auch in Hülle und Fülle. Aus dem Rest wird Kürbiscremesuppe gekocht.


Aber genug von den Kürbissen - diesen Paprika konnte ich auch ernten. Es handelt sich um die Sorte Schokospitz. Dieser Paprika hat eine rotbräunliche Färbung, die leider unter dem Kunstlicht nicht so gut zu erkennen ist.


Da die wenigsten Paprika zum jetzigen Zeitpunkt reif waren, habe ich die Stauden kopfüber im Keller aufgehängt. Vielleicht reifen sie hier noch etwas nach, ansonsten war es heuer wohl nichts mit Paprika.


Ach ja, eigene Zwiebel konnte ich heuer auch ernten. Nachdem es so gut mit diesem Gemüse geklappt hat, werde ich es wohl kommendes Jahr auch anbauen.


Gute Nacht!


Kommentare:

  1. Eine schöne Ernte hast Du da! =) Die Paprika werden ganz sicher schön nachreifen. =)
    Die Kürbisse halten sich eigentlich Monate, meine lagere ich immer im Keller. Vom letzten Jahr hatte ich einen sogar bis Anfang diesen Sommer im Keller liegen. ;-)
    Liebe Grüße,
    Sarah =)

    AntwortenLöschen
  2. Deine Butternutkürbisse lassen sich hervorragend lagern, sie reifen dabei sogar noch nach...im Unterschied zu anderen Sorten. Mein Lieblingskürbis, der in diesem Jahr leider gar nicht wachsen wollte, nur der Hokkaido ist durchgekommen. Die Paprika hat ja eine interessante Färbung, die Sorte muss ich mir mal merken.
    Liebe Grüße
    Sisah

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht nach einer reichlichen Ernte aus und die Kürbisse sind reine Prachtexemplare. :-)

    Liebe Grüße unddir morgen einen schönen Feiertag
    Christa

    AntwortenLöschen
  4. Das reicht ja schon für mehrere leckere Mahlzeiten, toll!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Die Butternut-Kürbisse sehen viel größer aus, als im Supermarkt.
    Ich habe meine Hokkaidos auch einfach jetzt geerntet, kurz bevor der Frost sie zerstört hätte. Ich hoffe mal, das sie reif sind.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Toll! Wirklich schade, daß mein Kürbis wohl keine Früchte mehr ansetzt. Aber das Pflänzchen hatte sich auch von selbst ausgesät und das viel zu spät. ;-) Nächstes Jahr werde ich dann aber direkt einen Kürbis rechtzeitig säen, wenn das bei uns so gut funktioniert.
    Ach ja, man nimmt sich immer allerhand vor und wenn es dann soweit ist, gibt es so viel anderes zu tun und die Zeit vergeht wie im Fluge. ;-)

    Butternut finde ich besonders lecker. Ich mag gern Suppe daraus.

    Eine braune Paprika kannte ich noch nicht, nur schwarze.

    Liebe Grüße zum Wochenende
    Sara

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kathrin, richtig toll, deine Ernte! Butternut zählen zu meinen Lieblingskürbissen (übrigens ernte ich immer "nach Gefühl" und hatte damit noch nie Pech...) Der Paprika sieht ja spannend aus!!! Auch für deine lieben Wünsche im Zusammenhang mit meiner Mutter möchte ich dir noch ganz viel danken!!!
    Herzliche Rostrosengrüße und schönes Wochenende,
    Traude

    (⁀‵⁀,) ✿
    .`⋎´✿✿¸.•°
    ✿¸.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Kahrin!
    Deine Ernte kann sich auf jeden Fall sehen lassen. Wir hatten nicht soviel Ernte bei den Zucchinis und Kürbissen in diesem Jahr.
    Deine eine Paprika sieht wirklich aus, wie aus Schokolade.

    Liebe Grüße,
    Annika

    AntwortenLöschen
  9. Masz sporo skarbów z ogródu. Piękne dynie, papryka i cebula. Ja nie mam takich :(
    Sie haben eine Menge Schätze aus dem Garten. Schöne Kürbisse, Paprika und Zwiebeln. Ich habe nicht die: (

    AntwortenLöschen
  10. Mal ein paar liebe späte Sonntagsgrüße hierlassen ...

    Ihr seid bestimmt schwer am Schaffen ...
    Alles Liebe
    Sara

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Kathrin
    Das sieht so richtig "gluschtig" aus. Danke für die vitaminreichen Bilder ;o)
    Eine glückliche und sonnige Restwoche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Katrin.
    Herzlichen Dank für deinen Kommentar bei mir. Und ja, der Herbst ist nun wirklich da. Da sieht man ja auch an deinen Kürbissen. Ist ja eine tolle Ausbeute. Ich mag übrigens diejenigen auch sehr gerne, die du uns zeigst. Die Butternut-Kürbisse kann man meines Wissens sogar samt Schale kochen. Hab das jedenfalls auch schon so gemacht und eine feine Suppe draus gemacht. Schmeckte wunderbar und übrigens, heute Abend gibts bei uns Kürbissuppe zum Znacht :-)
    Liebe Grüsse und hab eine feine Restwoche.
    Ida

    AntwortenLöschen
  13. Prächtig, prächtig! Und wenn man weiß, dass das Selbstgezogene auch noch um Klassen besser schmeckt habt ihr eine richtig gute zeit vor euch ;-)

    AntwortenLöschen