Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur.

Sonntag, 23. März 2014

23. März - Winter!

Nun ja, das Wetter für das Wochenende war nicht so gut angesagt, aber dass es so kalt werden muss?! Der Blick aus dem Fenster heute morgen bescherte nichts Gutes - Schneeregen, der Blick auf's Außenthermometer war entsprechend ernüchternd 0,5°C! 


Nachdem es in den Tagen zuvor jedoch schon so mild gewesen war, sind viele Pflanzen, unter anderem meine Obstbäume ausgetrieben und jetzt das? Marille, Reneklode Gold Dust (blüht zum ersten Mal), Kirsche, Weinbergpfirsich und Nektarine habe ich daher so gut es ging mit Vlies abgedeckt, die Äpfel und der Wein, welcher ohnehin noch tief schlummert, müssen mit den derzeit vorherrschenden Widrigkeiten einfach zurecht kommen. 

Von meinem Einkauf im Gartencenter (habe bei den Stauden zugeschlagen) habe ich leider kein Bild gemacht, das sollte ich eigentlich nachholen den ich habe einige Schätze für mein neu entstehendes Staudenbeet gekauft. Anlegen werde ich es mit Hilfe des Buches "Blumenbeete - in meiner Lieblingsfarbe von Januar bis Dezember". Nach langer Suche habe ich mich dafür entschieden, da es das einzige war, welches die Pflanzung eines Staudenbeets vom Frühling bis zum Winter aufzeigt und zudem Beete für wirklich jeden Standort berücksichtigt. Geschrieben hat es Falk-Ingo Klee.

Da wir aufgrund des Wetters draußen nichts machen konnten, kümmerten wir uns "mal wieder" um den Keller und entsorgen die alten Tische sowie die alte Werkbank des Vorbesitzers. Dieses Inventar leistete zwar bis jetzt gute Dienste, wurde nun aber ausrangiert, da es zu viel Platz braucht und auch nicht mehr schön aussieht.


Zudem benötigen wir dieses Eck für den Regenwasser-Kellertank, welchen wir wohl in Kürze installieren werden, um mehr Regenwasser zum Gartengießen zur Verfügung zu haben.


Am Ende entsorgten wir doch mal wieder eine ganze Menge! Es ist kaum zu glauben, was sich alles im Keller findet und das, obwohl wir schon mehrmals durchgemistet haben. 

Gute Nacht und bis bald!

Kommentare:

  1. Liebe Kathrin,
    bei euch auch, hier ist vorhin auch etwas Schnee gefallen und die Temperaturen sind gestürzt, der Apfelbaum hat gerade begonnen auszutreiben..
    Freu mich auf Bilder des neuen Beetes, wird bestimmt voll schön, wenn dann alles eingewachsen ist.
    Habe auch immer mal wieder Phasen, in denen Einiges weg kommt.. und wunder mich, dass es wieder so viel geworden ist.
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das wird noch dauern, aber ich freue mich auch schon sehr darauf :) Naja, bei uns war es eher so, dass wir letzten Herbst als die erste Bauphase zu Ende ging einfach nicht mehr alles geschafft haben und so ist leider vieles im Keller gelandet, was wir doch nicht mehr brauchen.

      lg kathrin

      Löschen
  2. Liebe Kathrin
    Also Nein, definitiv, jetzt brauchen wir den Winter auch nicht mehr, gell.
    Tja, in einem grossen Keller lässt sich schon Vieles verstauen und oft wohl auch verstecken. Und so eine Entrümplerei tut nicht nur dem Keller gut :-)
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns gab es auch heute noch fast den ganzen Tag lang Schneeregen, morgen soll der Spuk wieder vorbei sein und das Wetter besser werden.

      lg kathrin

      Löschen
  3. Die ganze letzte Woche hatten wir hier gute 20°C, am Wochenende hat es abgekühlt und geregnet. Bisher gingen die Temperaturen aber noch. Kommende Nacht soll es aber gut Minus geben!
    Bei mir blühen aktuell grad Nektarine, Pfirsich, Aprikose. Die werd ich heute Abend wohl mal noch mit Vlies umhüllen und hoffen dass es was nutzt =(
    Ich habe es geahnt, dass das warme Wetter nicht anhalten wird =(

    Liebe Grüße,
    Sarah =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns war es auch total warm und nun dieser Temperatursturz, ich hoffe meine Obstbaumblüten sind erfroren, es wäre sehr schade darum. In den nächsten Tagen soll es wieder wärmer werden.

      lg kathrin

      Löschen
  4. Hallo Kathrin!
    Diese Abkühlung hätte wohl keiner mehr gebraucht. Bei uns im Garten blüht "nur" der Marillenbaum, mal sehen, ob es dort auch zu kalt wird und wir wieder keine Marillen haben werden.
    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Kathrin,
    wir haben keinen Keller, dann sammelt man theoretisch weniger an, aber in der Praxis weicht man dann doch wieder auf den Dachboden aus....
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dachboden haben wir dafür keinen, bei uns hat sich durchs Umbauen viel in der Garage und eben im Keller angesammelt, beides wurde nun durchgemistet, aber ich bin davon überzeugt, dass wir noch so einiges finden werden.

      lg kathrin

      Löschen
  6. Hallo Kathrin,
    bei uns ist es heute auch sehr kalt, aber zum Glück noch ohne Schnee. Mit dem Regenwassertank im Keller habt ihr ja eine gute Lösung gefunden, um nicht das Fass im Garten eingraben zu müssen.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wäre leider auch gar nicht möglich gewesen, ein Fass einzugraben, daher kam uns die Kellerlösung genau richtig.

      lg kathrin

      Löschen
  7. Hallo Kathrin,
    bei uns heisst es, wenn jemand etwas nicht mehr braucht: "Bring es erstmal in den Keller.". So füllt sich dann ein gerade entrümpelter Keller sehr schnell wieder mit Dingen, die dann doch keiner mehr braucht. So kümmert man sich dann 'immer mal wieder' um den Keller.
    Bei uns hat es heute Nacht gefroren, und der Kirschbaum hat am Wochenende zu blühen begonnen. Mal schauen, ob das gut gegangen ist.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt wirklich :) Wir räumen auch gerne Sachen in den Keller, vor allem Sachen, die wir auf der Baustelle benötigten, aber das wird jetzt auch schön langsam besser. Allerdings freue ich mich immer sehr, wenn ich in einen aufgeräumten Keller komme.

      lg kathrin

      Löschen
  8. Ohje, liebe Kathrin, das ist ja ärgerlich. Wir haben nachts aber auch nur 2 Grad zur Zeit. Doch tagsüber geht es. Und es soll bald wieder viel wärmer werden.
    Ich denke, das ist schon Aprilwetter und hält nicht lange an.

    Dein Buch hört sich gut an, das hätte ich früher gut brauchen können. Damals suchte ich immer nach Tipps für Beete, die farblich aufeinander abgesitmmt sind und zudem noch zu jeder Jahreszeit schön blühen. Das ist eine Kunst, für die man schon sehr gartenerfahren sein muß und das war ich damals leider auch noch nicht. Nun gab es das zu der Zeit nie und jetzt brauch ich es nicht mehr. Aber es freut mich sehr, daß sich jemand einmal diese Mühe gemacht hat!

    Da habt Ihr also auch noch Keller-Mobiliar geerbt. ;-) Das hatten wir im Waldgartenhaus ebenfalls. Das war auch all so'n olles Zeug. ;-)

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, aber dieses wurde jetzt auch entmistet :) Ich werde am Wochenende mit dem Buch ein neues Fliederbeet anlegen, bin schon gespannt, ob es am Ende so aussieht, wie ich mir das vorstelle.

      lg kathrin

      Löschen
    2. Da bin ich auch schon sehr gespannt, liebe Kathrin! Ich hätte damals auch so gern ein farblich passendes Beet angelegt. Aber die Arbeit, all die Pflanzen passgenau nicht nur farblich sondern auch noch auf die jeweiligen Jahreszeiten abgestimmt selbst herauszufinden, wollte ich mir einfach nicht machen. ;-) Naja, im kleinen Rahmen könnte ich das auch heute noch verwirklichen. Man weiß ja inzwischen einiges mehr und so würde mir das wohl eher gelingen.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  9. Ich habe mich auch etwas gewundert, wieso nun plötzlich wieder die Temperatur knapp unter 0 Grad gefallen ist. Mein Timing, die neuen Pflanzen 2 Tage vorher draußen zu pflanzen, konnte nicht schlechter sein.

    Ich denke sowieso die ganze Zeit, dass es im April eventuell sehr kalt werden könnte und dann so einiges draußen erfriert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oje, Neues habe ich noch nicht viel ausgepflanzt, aber laut Wetterbericht sollten sich die Temperaturen wieder so einigermaßen einpendeln, auch nachts.

      lg kathrin

      Löschen