Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur.

Sonntag, 4. Mai 2014

Betoniert!!

Gewisse Dinge im Leben verlangen ganz einfach nach Beton - in unserem Fall sind es die Randsteine unserer neuen Gehwegplatten im Design Magma Black der Firma Häusler. Wie der Name schon verrät, sind die Platten in einem dunklen Anthrazit/Schiefergrau gehalten, welches perfekt zum Sockel des Hauses als auch zur teakfärbigen Holzterrasse passt. Aber um überhaupt erst einmal loslegen zu können, sind einige Vorarbeiten notwendig, unter anderem mussten wir 20 Säcke zu je 40kg Beton und 25 Randsteine (auch verdammt schwer) ankarren - unser Hänger (gerne auch das Wagerl genannt) ging dabei fast in die "Knie". Der Rest (Platten, Bigbags mit Kies und Schotter) wird Gott sei Dank geliefert!


Danach war Jakob dahingehend gefordert die Randsteine einzupassen - eine sehr diffizile Aufgabe, Vermessen tabu! Die alten Gehwegplatten verwendete er teilweise als Fundament für die neuen Randsteine - ganz im Stil der Bauweise des Hauses, dessen Fundament ebenfalls auf einer Platte im Moorboden schwimmt.



Im nächsten Schritt konnten die Randsteine in der Waage gesetzt werden. Nachdem uns am Samstag das Wetter einen Strich durch die Rechnung machte, konnten wir heute einen Großteil der Betonierarbeiten erledigen.


Im Garten gab es aber nicht nur diese eine Baustelle, sondern noch ein weitere entlang der Hecke. Verborgen unter Grünzeug lagen Steine und Scherben von Töpfen und Geschirr (u.a. Gmundner Keramik) versteckt (sie brachten am Freitag unseren kleinen Rasenmäher zum Streiken). Anscheinend wurden sie von unseren Vorbesitzern dazu verwendet die Erde hin zur Hecke des Nachbarn zu befestigen. Es war jedenfalls eine Heidenarbeit das Zeug zumindest oberflächlich zu entfernen.


Da nun auch das Chaos bei der Hecke beseitigt ist und dort  in Zukunft ordentlich gemäht werden kann, wird sich hoffentlich die Schneckenplage von selbst verringern - außerdem haben wir dadurch einige Zentimeter Grundfläche zurück erobert :) 

Leider gibt oder gab es im Gemüsegarten noch eine "Bestandschnecke", die sich an meinem Salat vergriffen hat. Trotz des feuchten Wetters ließ sie sich bislang nicht erwischen - vielleicht hatte aber das Schneckenkorn Erfolg!


Doch wir haben nicht nur geschuftet - am Samstag gab es einen Geburtstag zu feiern. Ein perfekter Zeitpunkt um das neue Geschirr zum Einsatz zu bringen. Perfekt ist zudem, dass die Wassergläser vom Weihnachtsgeschirr auch grandios zu diesem Dekor passen!



Habt Ihr in letzter Zeit auch öfter Probleme beim Laden des Blogs? Bei mir öffnet sich die Sidebar nur extrem langsam, obwohl ich an den Standardeinstellungen nichts verändert habe? Könnt Ihr mir vielleicht ein paar Tipps geben?

In diesem Sinne wünsche ich Euch eine gute Nacht! 

Kommentare:

  1. Hi,
    schönes Blog. ;) Zu deinem Problem mit der Sidebar: Du hast dort einige Funktionen eingebaut die von anderen Websites geladen werden müssen. Mit sowas musst du vorsichtig umgehen, denn wenn es nicht gerade ein großer Anbieter wie Google ist, kann es auch mal sein das Element auf der anderen Seite nicht mehr verfügbar ist und deine Seite dann ewig lädt weil sie ständig versucht nach dem Element zu suchen. Das Element das bei dir Probleme macht ist anscheinend ein Counter von skoom.de (Seite nicht mehr online). Du solltest mal folgenden Code aus deiner Sidebar nehmen: http://pastebin.com/raw.php?i=Epb4njuS

    Grüße,
    Sven

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen, vielen Dank - ich hatte den Counter schon gestern in Verdacht! Jetzt funktioniert wieder alles so wie es sollte und ich kann auch wieder ohne langes Warten auf die Kommentare im Blog antworten.

      lg kathrin

      Löschen
  2. Hallo Kathrin!
    Wieder ist ja einiges bei euch passiert, seit ich zum letzten Mal vorbeigeschaut habe. Und irgendwie scheint ein Ende noch nicht in Sicht zu sein. Weiterhin gutes Arbeiten wünsche ich ohne ungeliebte Überraschungen!
    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber es wird absehbarer - wenn wir die Platten gelegt haben, dann sind doch ein großes Stück weiter.

      lg kathrin

      Löschen
  3. hallo kathrin,
    bei euch tut sich ja einiges.schneckenkorn würde ich an deiner stelle nicht mehr anwenden. ich streue immer grobe eierschalen um die salatpflanzen,hat bisher gut geholfen.
    ein schön gedeckten tisch hast du.das geschirr gefällt mir.
    lg regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Regina, ich verwende immer das Schneckenkorn auf Eisenphosphat-III-Basis und nicht das billige. Im Moment ist es schlichtweg die beste Abhilfe gegen diese Tierchen, zudem, dass ich sie jetzt hoffentlich aus dem Gemüsegarten ein für alle mal verbannt habe.

      lg kathrin

      Löschen
  4. Hallo Kathrin,
    es geht voran , sieht doch alles schon sehr gut aus ;-)). Oh, Müll im Garten kenn ich, bei und wuchsen sogar Suppenkellen aus dem Boden!
    Wenn alles fertig ist habt ihr die Plackerei sicher schnell vergessen und wer auch immer Geburtstag hatte meinen Glückwunsch! An den Tisch hätte ich mich gerne gesetzt :-)).

    Liebe Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, manchmal überlebt man schon seine Überraschungen - bei uns waren es bis jetzt nur Scherben, Eternitplatten, Plastik usw. :)

      lg kathrin

      Löschen
  5. Ja ja, so etwas haben wir hier im Garten und am Haus auch. Und da macht man so seine Funde. ;-) Ich finde auch laufend Fliesen, Bauschutt immer noch, aber auch Heringe von Zelten o.ä. - grauslich! Und solche Gefäße kenne ich aus einem früheren Garten auch noch. Irgendwann wächst sich das Zeug ein und man stößt nurmehr "per Zufall" drauf. ;-)
    Ja, Blogger macht mal wieder Zicken. Da hatte ich auch schon diverse Probleme. Aber da die Blogs auf unterschiedlichen Servern verteilt liegen, hat nicht jeder zur selben Zeit das Problem.

    Allerdings - was Sven da schriebt, stimmt auch. Zuviele Elemente in einer Sidebar, die dazu noch lange zum Laden brauchen, sind wirklich ungünstig. Ich habe erst gestern auch Einiges entfernt. Zusätzliche Counter braucht es eigentlich nicht, da man ja innerhalb des Blogs die Statistik hat. Außerdem stimmen diesen zusätzlichen Counter meist nicht. Am besten ist, wenn Du Google Analytics einbaust, dann hast Du eine ganz aktuelle Statistik, die 100 % genau ist. Geht ganz einfach!

    Liebe Grüße und noch frohes Schaffen
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, vielen Dank für den Tipp mit Google Analytics - werde mir das genauer ansehen, sobald ich etwas mehr Luft habe. Ich hoffe doch sehr, dass diese Zeiten auch mal wieder kommen. Aber seit dem der Counter weg ist, funktioniert der Blog wieder normal und ich kann vor allem wieder kommentieren.

      lg kathrin

      Löschen
  6. Ähm, hattest Du selbst Geburtstag? Ich merke mir das immer nie ...

    AntwortenLöschen
  7. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.....ihr seid sehr fleißig! Ich verspreche dir, das wird sich jetzt auch nicht mehr ändern. Irgendetwas ist immer. Wir wohnen jetzt 22 Jahre hier in unserem Häuschen und haben fast alles per DIY erledigt, auch dein Problem mit den Hinterlassenschaften der Vorbesitzer kenn ich nur zu gut...Ihr macht das richtig und vergesst vor lauter Arbeit das gemeinsame Feiern nicht. Wer hatte den nun Geburtstag?
    Das ist ein wunderschönes Gärtnerinnengeschirr :-)
    LG
    Sisah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist schon klar, dass bei einem Haus immer etwas zu tun ist, aber im Moment sind es halt wirklich viele, schwere Arbeiten, die eigentlich recht rasch erledigt werden müssen. Zusätzlich kommt es eben auch zu solch mühsamen Erledigungen, wie dem Aufsammeln von allem möglichen Zeug.

      Schön, dass Dir das Geschirr auch gefällt, ich bin davon ganz begeistert.

      lg kathrin

      Löschen