Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur.

Dienstag, 21. Oktober 2014

Dahlienträume!

Pünktlich zum "Wintereinbruch" oder zumindest einer neuerlichen Schlechtwetterphase (bei uns tobt ein Sturm sowie ein Gewitter, befremdlich am 21.10.) habe ich ein paar sommerliche Bilder für Euch im Gepäck. Die Stars des heutigen Posts sind die vielen verschiedenen Dahlien, die ich im Frühling von der Firma Nebelung (siehe hier) geschenkt bekommen habe. Obwohl das Wetter den ganzen Sommer über recht nass und teilweise auch kühl war, haben sich die Pflanzen wirklich wunderbar entwickelt. Einzig und allein die XXL Lilie Cintho und die Galtonia Candicans sind nicht gekeimt. Gerade die Lilie wurde wohl schon im Frühstadium von den Lilienhörnchen dahin gemeuchelt. Diese kleinen Tierchen ließen im Frühling schon den Kaiserkronen keine Chance. So, jetzt möchte ich Euch aber die Sorten vorstellen.

Die erste ist die Bonbon-Dahlie Franz Kafka!


Franz Kafka hat sich als sehr wetterfest erwiesen. Trotz des vielen Regens gab es viele Blüten, die auch mit der Nässe gut zurecht gekommen sind.


Selbst die Knospen waren bei dieser Sorte schon sehr dekorativ!


Ganz begeistert war ich von dieser Schönheit - Creme de Cassis I. Sie hatte den Sommer über einen geschützten Standort unterm Dach.


Mit Abstand die größten Blüten brachte Lavender Perfection I hervor. Die Köpfe waren teilweise so schwer, dass die Stängel bei Nässe das Gewicht nicht mehr tragen konnten.


Im kräftigen Rot präsentierte sich Bergers Record I. Auch sie stand geschützt unterm Hausdach und musste sich Anfangs nur gegen ein paar gefräßige Nacktschnecken durchsetzen.



Die kleinblütige Sorte Neva Lotus Blanca y Verde I entpuppte sich als wahrer Dauerblüher.



Als eine wunderbare Kombination erwiesen sich Neva Lotus Blanca und Franz Kafka.



Die Zantedeschia (Calla) war zwar nicht so gelb wie auf der Packung abgebildet, ihrer Schönheit hat das aber nichts zu Leide getan.


Die Hecken-Dahlie Tartarus war ein richtiger Bienen-Magnet. Es war immer wieder eine Freude diese fleißigen Tierchen bei Ihrer Arbeit zu beobachten.


Selbst bei Regen machte diese Dahlie eine gute Figur!




Zudem bescherte sie den Bienen eine große Völlerei!

  

Dieses Exemplar war Teil der 5-teiligen Kaktus-Dahlien-Mischung


Dieses Blümchen schein eine Art Zierlauch zu sein, welche sich in einer der Packungen versteckt hat.



Die Gladiolen blühten zwar wunderschön, litten aber sehr unter dem vielen Regen.



Vielen Dank nochmals für die vielen zwiebeligen Schönheiten. Nun, werde ich versuchen sie nach lege artis in Torf und Sand bei etwa 6°C zu überwintern - hoffentlich gelingt mir das.

Bis bald und baba!

Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    wow....was für Blüten...ein Traum. Besonders bin ich von dem Exemplar auf Foto 5 beeindruckt. Riesig!
    Vielen Dank für die tollen Eindrücke...die Farbenpracht nehme ich mit in den Tag, bei uns sieht es nicht so aus als würde es sehr hell und sonnig werden. Liebe Grüße von Stine

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Kathi,
    das sind ja wahre Schönheiten, die Du da zeigst! Mit Dahlien hatte ich bisher noch kein Glück, aber die Lavender Perfection hat es mir so angetan, eine bezaubernde Farbe und Blüte!
    Danke für die wunderschönen Bilder! Marienkäfer und Bienchen haben sich sehr schön vor die Linse gesetzt :O)
    Ich wünsche Dir einen schönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen!
    Wunderschöne Dahlien zeigst du da. Ich mag Dahlien auch sehr, leider fielen sie in diesem Jahr den Schnecken zum Opfer!
    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  4. Sag mal, hast du die alle im Garten? Ein Traum - erinnert mich ganz stark an meine Kindheit. Meine Mutter war auch ein Dahlienfan. Der ganze Blumengarten war von den unterschiedlichsten Schönheiten umrahmt - genau wie bei Dir. - und ich war immer dabei, wenn die Knollen ausgebuddelt wurden und in den Keller manöviert wurden. Ach ja, hätte ich heute auch gern, aber mein Garten passt nicht dazu. Oder sollte ich es einfach mal probieren?
    Wunderschöne FOtos - auch mit all den Insekten. Da ist Leben!!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  5. OHHH de DALIEN san echt wunderscheeeeen
    so ah PINK farbene hob i letztes JOR ah ghabt
    abe heier is ma nit aufganga,, de SCHLIMME,,,ggggg
    hob no an feinen TOG
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöne Bilder! Der Fanz Kafka gefällt mir sehr gut - als Autor und Blume. :) Und die Lavender Perfection I ist auch echt hübsch..... Da weiß ich ja, was ich mir für den nächsten Frühling mal etwas genauer ansehen sollte.

    Liebe Grüße aus dem ebenfalls sehr stürmischen Bremen,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Kathrin,
    Berger's Record hatte ich auch in meinem Paket, die blüht immer noch.
    Meine Gladiolen waren toll und haben allesamt sofort Samen angesetzt - ich wusste bis dahin nicht, wie die Samenstände bei denen aussehen. Aber ich denke, die Aussaat lohnt nicht so wie bei den Dahlien.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  8. Deine Kombination mit der weißen Dahlie gefällt mir auch sehr gut. Ich habe bis jetzt nur eine Pompondahlie, da wir keinen eigenen Keller haben und die Knollen immer zum Schwiegervater reisen müssen. Nächstes Jahr werde ich bestimmt noch eine mit offenen Blüten daneben setzen für die Insektenwelt.
    Ach ja, das Lilienhähnchen frisst sich auch bei uns durch....ich hab es jetzt aufgegeben mit den Zwiebel-Lilien. Ich mag nur noch Taglilien.
    Liebe Grüße Sigrun

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Kathrin, das sind wirklich traumhafte Bilder! Dahlien sind so unglaublich tolle Herbstblumen. Genieß sie noch so lange es geht. Lieber Gruß, Silvia

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Kathrin,
    der Sturm und das Gewitter waren wohl riiiiiesig. Bei uns war auch ordentlich was los!
    Deine Dahlien sind ja ein Traum! Super herrliche bunte Vielfalt!
    Ich hab mir im Frühling auch zwei Dahlienzwiebeln gekauft und irgendwohin geräumt. Leider hab ich sie nicht mehr gefunden und somit nicht eingepflanzt. Ich bin gespannt, wann sie mir "über'n Weg laufen".
    Ich wünsch dir viel Erfolg beim Überwintern!
    Lieben Gruß und einen schönen Sonntag,
    Trixi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Sturm war wirklich nicht ohne, aber Gott sei Dank ist hier bei nicht allzu viel passiert.

      lg kathrin

      Löschen
  11. Wunderschöne Bilder liebe Kathrin,
    und die blühen alle so lange in den Herbst hinein? Ist ja toll! :D

    AntwortenLöschen
  12. Toll Deine Dahlien und Gladiolen, liebe Kathrin. Ich hab' von dort jetzt Blumenzwiebeln. Darauf freue ich mich schon sehr, all die Pflanzen im Frühjahr blühen zu sehen! Eine Hecken-Dahlie kannte ich bislang auch noch nicht. Und bei mir überwinterten letztes Jahr Dahlien sogar im Garten. Aus Not, weil ich sie sonst hätte wegwerfen müssen, denn ich kenne sonst niemand, der diese Knollen haben will über den Winter und bei uns ist es zu warm im Haus, ins Gartenhaus kommt jedoch der Frost ebenso. Und trotzdem es auch Minusgrade unter -10°C hatte, konnte das diesen Dahlien nichts anhaben. Schon erstaunlich!
    Schade, daß der Sommer bei Euch so verregnet war! Bei uns war dieses Jahr ja wirkliche in Traum-Jahr, das man sich besser nicht wünschen kann. Ich hoffe nur auf einen milden Winter.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Kathrin,
    das sind wunderschöne Blumen! Dein Garten ist bestimmt herrlich! Die ungefüllte Dahlie ist mein Favorit, bin wohl wie deine Bienchen...
    Liebe Grüße
    Natalia

    AntwortenLöschen