Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur.

Samstag, 10. Januar 2015

Elon!

Seit Freitag ist es recht stürmisch im Salzburger Seenland. Sturm Elon zieht über uns hinweg und hat die Temperaturen kräftig steigen lassen. War der Garten gestern noch tief verschneit, war heute nichts mehr davon zu sehen. Die weiße Pracht ist restlos binnen ein paar Stunden weggetaut. Der viele Regen in der Nacht hat zudem sein Übriges getan.

In den Nachrichten war heute morgen von einer Reihe umgestürzter Bäume in der näheren und weiteren Umgebung zu lesen, Gott sei Dank ist bei uns nicht viel passiert. Einzig und allein die Hochbeetüberdachung muss von Jakob repariert werden - ein Flügel wurde durch den Wind ausgehängt bzw. das Befestigungsschanier ausgerissen.


Grundsätzlich spielte das Wetter heute einfach verrückt. Es gab Plusgrade im zweistelligen Bereich  und ganz besonders in der Sonne war es frühlingshaft warm (laut Wetterbericht 21°C). Wir nutzten die Gelgenheit und genossen einen gemütlichen Tee auf unserer Terrasse.


Zudem war das Wetter sehr einladend sich ein wenig um den Garten zu kümmern. Da es recht lange warm war, ist das Gras (und das Unkraut) auch im Dezember noch recht kräftig gewachsen, so dass die Beeteinfassungen nun recht verwildert ausgesehen haben. Also habe ich vorerst mal für Ordnung gesorgt.


Wie Ihr sehen könnt, sind auch die ersten Narzissen schon ganz schön forsch und stecken schon ihre Köpfchen  ins Freie. Immerhin sind diese Blümchen nicht empfindlich, denn bereits ab morgen, soll es wieder kalt werden. Dann ist wieder für eine Weile vorbei mit der Gartenarbeit. Aber es tat richtig gut, nach einigen Wochen Abstinenz in der feuchten Erde herumzuarbeiten und diesen ganz spezifischen Duft einzuatmen.

Für das heurige Jahr haben wir natürlich auch einiges vor. Der Garten soll ein einheitliches Gesicht mit Zaun und Tor erhalten. Daran sollten ebenfalls die Beete angepasst werden. Ein Gartenhaus muss aufgestellt und die Garage in Ordnung gebracht werden. Aber ein bisschen Zeit haben wir ja noch dafür. Obwohl ... am liebsten würde ich gleich loslegen :)

Nachtrag:
Heute in der Früh (11.01.2014) hat es doch tatsächlich geschneit.



Am Nachmittag war der Schnee dann aber wieder weg, wobei es jetzt aber wieder zu schneien begonnen hat. Das Wetter spielt wirklich verrückt. Ich hätte nicht gedacht, dass der Wetterbericht so haarscharf richtig ist.



Bis bald und baba!

Kommentare:

  1. Liebe Kathrin,
    da hat es aber bei euch gewütet. Auch bei uns ist es ziemlich stürmisch und regnerisch. Heute hatten wir auch zweistellige Temperaturen. Es ist immer ein auf und ab.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende. Liebe Grüße ... Dorothea

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das kann ich gut verstehen, daß du am liebsten gleich mit der Gartenarbeit loslegen möchtest! Mir geht es ganz genauso. Nur bei uns ist es draußen sehr, sehr ungemütlich. Sturm haben wir auch, aber so wam wie bei euch ist es leider nicht! Ein schönes Wochenende und
    viele Grüße Kathinka

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Kathrin,

    kaum weht ein laues Lüftchen, jucken die Finger, gell?
    Bei uns war es gestern leider auch im zweistelligen Bereich sehr, sehr stürmisch und es hat geregnet.... sonst wäre ich auch am liebsten sofort ab in den Garten. Ich kann es auch kaum abwarten, das es wieder losgeht.

    Aber ein wenig Geduld müssen wir noch haben.
    VLG Bine

    AntwortenLöschen
  4. Solch ein schöner Tag gibt wieder neue Kraft und es fällt uns leichter, die Zeit bis zum Frühling zu überstehen. Allein der Aufenthalt an der frischen Luft tut der Seele gut.
    Zum Glück hat der Sturm bei Euch nichts Schlimmes angerichtet. Die Hochbeet-Überdachung lässt sich reparieren.
    Bei uns schauen auch schon die Spitzen der Zwiebelblumen aus der Erde. Das gibt uns das Gefühl, dass es aufwärts geht.
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Kathrin,
    der Sturm war (oder ist) schon der Wahnsinn! Da kann man froh sein, wenn nichts Schlimmeres passiert. Ich muss gestehen, ich kann mich noch zurückhalten im Garten zu arbeiten. Erstens der Sturm und zweitens ist der Boden ziemlich matschig. Da macht's keinen Spaß.
    Aber die Frühlingsblumen spitzen bei uns auch durch.
    Lieben Gruß und einen schönen Sonntag,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  6. Bei uns ist auch der ganze Schnee geschmolzen. Und, ja, stürmisch war's und ist es hin und wieder immer noch, doch es hält sich bislang in Grenzen. Zur Gartenarbeit bin ich leider nicht gekommen. Ich vermute, dass der Winter wieder zurückkommt. Keine Bange: Den Narzissentrieben macht das nichts.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Winter kommt bestimmt wieder. Ich habe nur die Beeteinfassungen frei geschnitten, dazu bin ich im Herbst nicht mehr gekommen. Jetzt konnte ich es immerhin nachholen :)

      lg kathrin

      Löschen
  7. Liebe Kathrin,
    zum Glück ist nicht mehr passiert, der Sturm war ja wirklich übel!
    Richtig ansteckend ist es, von deinen Gartenarbeiten zu lesen, ihr ward ja richtig fleißig (und habt wieder Einiges vor)- sieht super aus, schauen wir mal, was das Wetter noch bringt!
    Herzliche Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, aber wir werden damit frühestens erst im April beginnen. Davor macht es eigentlich wenig Sinn, weil wahrscheinlich das Wetter nicht mitspielen wird.

      lg kathrin

      Löschen
  8. Hier hat es auch gestürmt, aber zum Glück nicht so heftig..das Wetter ist wirklcih verrückt derzeit ....
    Ich wünsche Dir noch einen gemütlichen Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Kathrin
    Danke für deinen Bericht, bei uns ging das Wetter auch rauf und runter die letzten Tage!
    Ein schöner Wochen Start wünscht dir Bea

    AntwortenLöschen
  10. So warm wars hier nicht, aber schon extrem, vor allem extrem stürmisch.
    Zum Glück ist nichts kaputtgegangen!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  11. Auch bei uns wars ähnlich wie bei dir. Am Samstag hatten wor 17 Grad und Sonntag Graupelschauer. Auch ich hab noch etwas Gewerkelt im Garten. Hat mächtig gut getan, dem Garten wie auch mir. Irgendwie ists ja dann doch schön, wenn man ein Päuschen schon wieder draussen einlegen kann, wie ihr es gemacht habt.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  12. Von Schnee zu +21°C - und wieder zurück. Oha. Ja: Das kann man wirklich als verrückt-spielendes Wetter bezeichnen! Hier in Bremen ist es seit Wochen immer gleich: Plusgrade mit Sturm und Regen. :/

    Mit lieben Grüßen,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oje, das ist auch nicht gerade erbaulich.

      lg kathrin

      Löschen
  13. Na ganz so warm war es bei uns dann nicht, aber das Wetter spielt schon heftig verrückt. Der Schnee ist auch wieder weg. Heute war endlich richtig sonniges, wenn auch immer noch stürmisches Frühlingswetter.
    Der Sturm hat so einiges Unheil angerichtet. Heute fiel eine Mülltonne neben mir um (zum Glück leer) und bei meiner Komposttonne fliegt ständig der Deckel davon.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  14. April April, der macht was er will :-) hätte ich beinahe gesagt ... Schnee gab es dann doch nicht bei uns und ich bin auch froh darüber! Bei uns wars heute frühlingshaft. Nur viel Zeit für den Garten hatte ich bisher nicht mehr. Heute war Kurieren auf dem Sofa angesagt. ;-)

    Alles Liebe auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen