Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur. Zudem wird fleißig gekocht und gebacken.

Freitag, 30. Januar 2015

Landhaus-Gärten!

Landhaus-Gärten liegen total im Trend, egal, ob ich mich durch Blogs klicke oder durch Gartenzeitenschriften blättere. Sie sind verspielt, bunt und haben einfach das gewisse Etwas. Auch benötigt man für das Anlegen eines solchen Gartens keine Menge an ausgefallenen Pflanzen, die einerseits teuer in der Beschaffung und andererseits aufwändig in der Pflege sind. Ich persönlich mag das nämlich überhaupt nicht, denn ich finde es nicht nur schade, wenn eine solche Pflanze eingeht, es ärgert mich auch, immerhin ist dies ja mit viel Geld verbunden.

Wie Ihr ja wisst, haben wir letztes Jahr angefangen, unseren Garten anzulegen, nachdem vor zwei Jahren Bäume geschlägert, ein Kanal und eine Terrasse auf Pfeilern gebaut wurden. Zwar konnte ich es trotz dieser Arbeiten nicht lassen ein paar Blumenbeete anzulegen, aber der letzte Schliff fehlt ihnen vielfach noch. Außerdem kommt heuer der Zaun und damit wieder eine Baustelle, die zumindest Teile des Gartens tangiert. Dies verschafft mir aber genug Zeit mich intensiver mit der Materie Gartenplanung bzw. Planung von Blumenbeeten zu beschäftigen.


Angeregt und motiviert durch das Buch "Landhaus-Gärten - Gestaltung, Bepflanzung, Reportagen", erschienen im BLV-Verlag, von Stefanie Syren (Autorin) und Elke Borkowski (Fotos) habe ich, nach ich weiß nicht wie vielen Jahren, wieder zu Buntstiften gegriffen und einige von den vielen Ideen aus dem Buch, die auf 215 Seiten inklusive fantastischer Bilder präsentiert werden, angepasst an die eigenen Gegebenheiten, zumindest einmal auf Papier umgesetzt. Spaten und Rechen müssen allerdings noch warten. Es ist gerade ein bisschen winterlich :)


Das Buch selbst ist in 5 große Themenbereiche gegliedert - vom Beginn eines Traums über die Planung bis hin zur konkreten Gestaltung. Die einzelnen Themenbereiche wiederum sind in kurze, aber sehr prägnante Unterkapitel aufgeteilt. Sämtliche Abschnitte sind mit wirklich wundervollen, ansprechenden Fotos untermalt. Behandelt wird die Gestaltung eines Garten als Gesamtkunstwerk: Teich, Licht, Zäune, Rasenflächen, Gemüse und vieles mehr wird behandelt. Selbst wer nicht einen reinen Landhaus-Garten kreieren möchte, findet viele gute Tipps und Anregungen.


Besondere Hinweise zum jeweiligen Thema sind jeweils in farbig hinterlegten Kästchen hervorgehoben, damit sie nicht im Fließtext untergehen. Der Fließtext ist angenehm zu lesen, nicht zu viel und nicht zu kompliziert, so dass auch Gartenlaien ihre Freude damit haben. Ich bin von diesem Buch wirklich begeistert und empfehle es gerne weiter! Vielen Dank, dass ich es lesen durfte!

Mein Tipp: Wer genauso wie ich gerade einen Garten anlegt oder einen bestehenden Garten überarbeiten möchte, dem seien noch folgende Bücher ans Herz gelegt, welche ebenfalls im BLV-Verlag erschienen sind: Immerblühende Beete ganz einfach und Blumenbeete in meiner Lieblingsfarbe!

Bis bald und baba!

Kommentare:

  1. Hallo liebe Kathrin,
    ich finde Landhausgärten auch traumhaft schön. Vorallem Beete, in denen immer irgendwas blüht, hinten höher, vorne niedriger. So eine perfekte Mischung. Leider ist mein Garten dafür zu klein, oder ich hab schon zuviel reingestellt, dass kein Platz mehr für ein großes Beet ist.
    Ich bin schon gespannt, was für hübsche Beete du mit Hilfe des Ratgebers zaubern wirst.
    Lieben Gruß und ein herrliches Winter-Wochenende,
    Trixi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Trixi, ich habe auch keinen großen Garten und daher auch keine riesigen Beete. Ich habe die Beete einfach den Dimensionen des Gartens angepasst und bin nun am Feilschen wie ich Ihnen den letzten Schliff geben könnte.
      Ich bin selbst auch schon sehr gespannt. Jedenfalls ist das Zeichnen eines Plans nicht zu unterschätzen, denn oftmals hat mir das Ergebnis ohne Plan, dann nicht so gut gefallen wie erwartet. Meistens fehlte den Beeten die Harmonie.

      lg kathrin

      Löschen
    2. Ja, das kann ich mir gut vorstellen, dass es nicht so leicht ist, das "perfekte" Beet hinzubekommen. Aber ich bin mir sicher, dass es dir gelingen wird! :-)
      Bei meinem Garten ist das Problem, dass ich schon zuviel reingestellt hab, sonst würden auch mehr Stauden gehn. Blöd, aber alles geht halt nicht.
      Lieben Gruß,
      Trixi

      Löschen
  2. Wieder ein sehr schönes Buch und die Gartenbank vom Cover hätte ich am liebsten auch gleich in meinem Garten. Gezeichnet habe ich auch, als es um das neue Schmetterlingsbeet ging. Aber ich muss es noch farbig gestalten, bevor ich es mal zeigen kann. Sieht fast aus, wie Fackellilie und Prachtscharte bei dir....bin schon gespannt.
    Ein schönes Winter-Wochenende,
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Bank ist wirklich sehr hübsch. Wir haben eine weeeitläufig ähnliche mit dem Haus mitgekauft. Vielleicht richten wir sie mal her, denn sie passt eigentlich gut zum Garten. Stimmt es ist eine Fackellilie - ich möchte die unbedingt im Garten haben. Die Idee Fackellilien mit Blautönen zu kombinieren, ist mir auch schon mal bei Renate Waas untergekommen. Die hat damals Lavendel verwendet.

      lg kathrin

      Löschen
  3. Hallo Kathrin,
    ein Landhausgarten war immer mein Traum und ich arbeite seit Jahren daran, diesen Traum zu verwirklichen.
    Ich finde es sehr hilfreich in Büchern wie dem deinen zu blättern. So manche Idee, die ich beim Lesen gefunden habe, wurde inzwischen umgesetzt.
    Liebe Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, dann habe ich bestimmt noch einen weiten Weg vor mir. Im Moment tüftle ich auch noch an drei anderen Beeten, die noch nicht ganz so optimal sind. Mal sehen, was mir bis zum Frühling noch so einfällt. Zumindest kann ich die Beete dann mal fertig gestalten, wenn der Zaun gebaut ist, da sie sich doch alle irgendwie am Grundstücksrand befinden.

      lg kathrin

      Löschen
  4. Oh wie herrlich wenn man in der Planungsphase ist. Bin schon ganz gespannt wie es dann Gestalt annimmt. Vorher Nachher ist doch immer spannend,gell?

    Viel Spass in deiner Schöpfungsphase Lieber Gruss Stephanie

    AntwortenLöschen
  5. Landhausgärten gefallen mir eigentlich auch am besten, schön, wenn man genügend Platz für die bunten Rabatten hat und alles auch noch im Vorfeld planen kann. Mir ist das nicht so gelungen, das liegt wohl einerseits an dem begrenzten Raumangebot und andererseits an den Pflanzen, die doch letztendlich machen was sie wollen :o/ Entweder hat ihnen mein ausgewählter Standort (vielleicht ist's auch der Lehmboden) nicht gefallen oder es gefällt ihnen so gut, daß sie sich kräftig vermehren. Fackellilien hatte ich auch mal kurz in meinem Garten, die sind ganz schnell verschwunden. Ich versuche es dieses Frühjahr aber mal wieder mit einem Aussaat- und Umpflanzplan...
    Viele Grüße
    Kahtinka

    AntwortenLöschen
  6. Danke für den tollen Buchtipp. Ich mag solche Gärten auch besonders gern. Und probiere jedes Jahr das eine oder andere neu aus.

    Viele Grüße und viel Spaß beim Planen wünscht Doris

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kathrin,
    mir gefallen diese Landhausgärten auch sehr. Gerade bei uns im Dorf sieht man sie mehr und mehr.
    Danke für den Buchtipp, den ich bereits heute weitergebe.
    Ich bin froh, dass ich nun wieder auf deinen Blog komme und auch einen
    Kommentar da lassen kann.
    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irmi, schön mal wieder von Dir zu lesen! Vielen Dank für Dein Kommentar!

      lg kathrin

      Löschen
  8. Ich finde zwar hin und wieder auch die ausgefallenen Pflanzen spannend. Weiß aber was du meinst: Oft hat das einfach Schöne einen ganz besonderen Charme. Es wirkt entspannt und ganz wie zu Hause. Ohne viel Klimbim, dafür aber gemütlich. ;)

    Liebe Grüße zu dir und weiterhin viel Spaß bei der Gartenplanung,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Katrhin,
    das ist ja ein wunderbares Buch!
    Ich hab auch schon die ein oder andere ausgefallene Pflanze gekauft unf gepflanzt, und war dann enttäuscht, weil sie an unsererm Standort nicht wollte ....daher halte ich mich an die Worte von unserem Gärtner und suche mir die Pflanzen aus, die gut tun in unserem Gärtchen ;O)
    Wenn amn die Blogs und Bücher anschaut, möchte man am liebsten alles anders machen, das kenn ich auch ;O)
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die erste Februarwoche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die erste Februarwoche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. liebe Kathrin,
    Landhausgärten sind unglaublich schön!
    Es gibt doch die Bauernhofmuseen (z.Bsp. bei Salzburg) mit wunderschön angelegten kleinen Gärten!
    Ich glaube, Du schaffst das!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Kathrin, allein schon das Cover sieht so wunderschön und verlockend aus! Hach, wie ich mich schon nach der Gartensaison sehne!
    Liebe rostrosige Lachfaltengrüße
    von der Traude

    AntwortenLöschen