Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur.

Montag, 26. Oktober 2015

Endlich Sonne!

Heute zeige ich Euch ein paar Bilder aus dem Garten. Nach einigen Tagen mit vielen Wolken, Hochnebel und Nieselregen zeigte sich endlich mal wieder die Sonne. Ich habe mich so darüber gefreut, denn nun war es auch mir vergönnt ein paar leuchtende Herbstbilder zu knipsen.



Meine Chrysantheme, welche ich vor Jahren mal beim Discounter gekauft habe, läuft gerade wieder zur Höchstform auf. Sie fasziniert mich jedes Jahr wieder.


Ebenfalls die Fette Henne und alle ihre Nachkommen stammen von einer Discounter-Pflanze ab. Ich habe sie übrigens damals gemeinsam mit der Chrysantheme gekauft.


Der Phlox hat nur noch ganz wenige, fast farblose Blüten. Aber obwohl wir ihn heuer umpflanzen mussten, hat er ordentlich geblüht.


Die Hortensie ist heuer neu im Garten eingezogen. Ihre eigentliche Blütenfarbe ist weiß. Jetzt im Herbst trumpft sie aber mit ganz tollen Pinktönen auf.


Diese Herbstanemone ist ebenfalls frisch im Garten eingezogen. Sie wohnt nun seit etwa drei Wochen im großen Blumenbeet vorm Haus.



Das war es für heute auch schon wieder. Bis bald und baba!

Kommentare:

  1. diese pinkfarbene Chrysantheme ist ja der absolute Traum

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kathrin,
    herrlich, wie schön diese Chrysantheme noch blüht! Die Fette Henne hat bei mir schon ausgeblüht, aber ich schneide sie nicht ab, ich lasse die Dolden für die Vögel, sie mögen sie nämlich sehr :O)
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen und fröhlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kathrin,
    die Chrysantheme hat eine traumhafte Farbe. Von den "Fetten Hennen" habe ich mir gerade drei neue Exemplare "gegönnt" ;-))). Man darf gespannt sein, wie sie sich entwickeln.
    Viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag den Herbst ja. Er leuchtet so gemütlich. :)
    Und selbst hier im verregneten Bremen haben wir grad richtig tolles Herbstwetter.

    Liebe Grüße zu dir,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  5. Chrysanthemen mag ich im Herbst auch, aber sie gehen mir meistens ein. Dieses Jahr habe ich wieder welche gekauft. Mal sehen, ob sie gut über den Winter kommen.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  6. Schön blüht sie, deine Chrysantheme - meine ist noch knospig, hat aber auch einen denkbar schlechten Standort.
    Wünsche dir noch einige Herbstsonnentage - LG Marita

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kathrin,
    das ist ja ein Bild schöner wie das andere! Was so ein bisschen Sonne ausmacht :)
    Ich wusste gar nicht, dass Chrysanthemen mehrjährig sind. Ich hab die immer weggeschmissen, wenn sie verblüht waren :( So lernt man nie aus.
    Lieben Gruß und einen schönen Abend,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  8. Letzten Herbst hatte ich mir auch noch 3 neue weiße Herbstanemonen zugelegt....eine hatte es aber gar nicht mehr geschafft zu blühen, so zeitig kam schon der Frost und hat Mitte Oktober nicht mehr viel übrig gelassen. Ein bisschen Farbe haben noch die Astern....Chrysanthemen habe ich auch noch nicht überwintert.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  9. ich finde die farben in diesem herbst irgendwie "intensiver". keine ahnung woran es liegt. ich vermute die trockenheit. richtig geregnet hat es hier ja schon lange nicht mehr... auch wenn die sonne nicht schein, irgendwie leuchtet an jeder ecke irgend eine pflanze in hellem gelb oder kräftigem rot... schön deine bilder!
    ♥lichst, marika

    AntwortenLöschen
  10. Die Blüten strahlen richtiggehend in der Herbstsonne. Auch bei uns bleibt der leide Hochnebel viel hängen, umso mehr geniesse ich die Sonne wenn sie sich mal zeigt.
    Herzliche Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
  11. Sehr schöne Fotos - Ich mag die Fetthenne inzwischen ganz gerne - früher gehörte sie nicht zu meinen Lieblingspflanzen, aber jetzt habe ich auch einige im Garten :-).

    AntwortenLöschen
  12. Deine Chrysanthemen sind traumhaft. Ich mag diese kräftigen Farben für den Herbst sehr.
    LG Anette

    AntwortenLöschen
  13. I SOGS ah immer in de günstigen GSCHÄFTLN kann ma ah guate WARE kaffa,,,gelle,,,,
    de CHRYSANTHEMEN,,,, sind ah einer meiner LIEBLINGE im HERBST;;;;

    HOB no an feinen ABEND
    und DANKE für de liaben WORTE bei mir
    BUSSALE bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  14. Wie schön, daß bei Euch die Sonne scheint, liebe Kathrin! Bei uns war es heute nicht so schön und wurde später extrem nebelig. Ich hatte Mühe beim Nebel mit dem Auto durchzukommen. Man sah die Hand vor Augen nicht.
    So schön blüht es noch bei Dir! Bei uns ist es ähnlich.
    Da kannst Du Dich freuen, wenn die Japan-Anemone sich erst vermehrt. Bei mir passiert das jetzt - im 3. Jahr. Ich bin ganz begeistert! Denn zuerst dachte ich schon, es würde ihnen im jetzigen Garten nicht gefallen. Manchmal brauchen sie wohl ein wenig Zeit.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  15. Ja, wenn die Sonne durch den dichten Nebel bricht, kann es wirklich noch sehr schön sein. Ich hoffe auf morgen...

    AntwortenLöschen
  16. Was für herrliche Farben! Deine Fotos sind großartig! In meinem Garten blühen nur noch Astern und Chrysanthemen, alle anderen sind inzwischen verblüht. Bei Euch ist es bestimmt noch um einiges wärmer als in Norddeutschland.
    L G Kathinka

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Kathrin,
    die kräftige Chrysanthemenfarbe ist wirklich ein Traum ♥ das leuchtet sicher wunderbar im Garten.
    Zum Glück ist doch noch etwas Sonne raus gekommen, vielleicht wird der November doch nicht so trist :-)
    Lieben Gruß
    Bianca

    AntwortenLöschen
  18. Che belle le anemoni ancora fiorite! Qui hanno smesso da molto così come altre piante!

    Un saluto :)

    AntwortenLöschen