Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur. Zudem wird fleißig gekocht und gebacken.

Sonntag, 3. Januar 2016

Winterlandschaft!

Vielen lieben Dank für die herzlichen Neujahrswünsche. Ich wünsche Euch allen ebenfalls ein gutes Neues Jahr und mögen all Eure Wünsche in Erfüllung gehen. 



Inzwischen hat es bei uns richtig "viel" (--> wenn man bedenkt, dass es bislang keinen Winter gegeben hat), nämlich ca. 5 cm, geschneit. Wie lange die weiße Pracht allerdings liegen bleiben wird, ist offen. Schon für morgen ist wieder Tauwetter angekündigt. Jedenfalls nutzten wir heute den schönen Wintertag für einen ausgiebigen Spaziergang in der näheren Umgebung.



Nachdem das Christkind sehr brav war, gibt es nun auch bereits konkrete Pläne für das neue Gewächshaus, welches diesen Frühling im Garten errichtet werden sollte. Voraussichtlich wird es eine Grundfläche von ca. 4 m² haben und damit fast doppelt so groß sein, wie das Foliengewächshaus, welches lediglich auf 2,1 m² kam. Es muss zwar die Schneckenkante ein wenig versetzt werden, aber das dürfte kein großes Problem darstellen, da es sich nur um wenige Zentimeter handelt. Beim Modell bin ich mir noch nicht ganz schlüssig. Die Auswahl schränkt sich zwar aufgrund der Größenvorgaben ein, aber jeder Hersteller bietet andere Ausstattungsmöglichkeiten an. Mir ist insbesondere eine gute Belüftungsmöglichkeit mit einem zweiten Dach- und einem Lamellenfenster wichtig.



Ach ja, mit der Aussaat von Paprika, Chili, Basilikum und Cosmeen habe ich auch schon begonnen. Letztes Jahr hatte ich ja insbesondere mit Paprika und Cosmeen wenig Glück. Die Paprika wuchsen nicht und die Cosmeen erreichten keine Größe um von den Schnecken verschont zu werden. Nun versuche ich eben mal früh im Jahr mein Glück. Vielleicht klappt es heuer besser. 

Da mich doch einige beim letzten Post wegen einer Begrünung des Zauns angesprochen haben, möchte ich Euch noch sagen, dass wir das eigentlich nicht machen möchten, auch, wenn viele finden, dass dies gut aussehen würde. Wir sind ziemlich froh, die alte Hecke letztes Jahr los geworden zu sein und sind mit dem offenen Zaun sehr zufrieden. So bekommen auch die Bäumchen genug Sonne und vor allem Nährstoffe, die bislang Mangelware waren.

Bis bald und baba!

Kommentare:

  1. Hallo Kathrin,
    welch ein seltener Anblick: Eine verschneite Landschaft.
    Bei uns ist das Wetter eher frühlingshaft. Es blühen sogar schon Mandelbäumchen. In unserer Region ist auch für die kommenden Tage kein Winterwetter gemeldet.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kathrin, wunderschön deine Winterbilder...obwohl ich froh bin, dass der Winter mit Schnee und Eis hier bei uns noch nicht Einzug gehalten hat.
    Ich wünsche dir alles Gute für das Jahr 2016 und bin gespannt auf dein neues Gartenprojekt.
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsche dir ein wundervolles neues Jahr! <3

    Bei uns in Bremen hat es heute auch angefangen zu scheien - und das nicht zu knapp. Es sind bestimmt 10-20 cm Neuschnee gefallen. Sieht alles wunderhübsch aus. :)

    Liebe Grüße zu dir,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
  4. Freu mich, dich gefunden zu haben
    Glg aus Österreich, deine neue Followerin
    Kuni

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kathrin,
    wunderschöne Wintr-Landschaftsbilder sind das. Alles wirkt so ruhig und verträumt
    Schön!
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Würde dir gerne ein bisschen Frost schicken liebe Kathrin, bei uns ist es zurzeit a....kalt ;-) Schöne Winterbilder!
    Liebe Neujahrsgrüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kathrin,
    wie schön ! Ein Hauch von Winter ...bei uns ist es nur nass ...es regente fast ds ganze Wochenende ...
    Ich wünsche Dir ein frohes neues Jahr und einen schönen und glücklichen Start in die erste Januarwoche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kathrin
    Ooooh, das sind ja richtige Winterbilder ;-) Wunderschön hast du diese wahrlich seltene Winterlandschaft eingefangen. Bin ja mal gespannt, obs bei uns auch noch mal weiss wird ... ich würde es mir wünschen.
    Auch ich wünsche dir von ganzem Herzen ein glückliches neues Jahr. Schön, dass du trotz meiner Blogfaulheit auch immer wieder mal bei mir vorbeischaust. Wer weiss, vielleicht ändert sich diese Faulheit in diesem Jahr ja mal ...
    Liebe Grüsse und hab einen guten Start in den Alltag 2016
    Ida

    AntwortenLöschen
  9. Danke für deinen netten Kommentar, Kathrin! Auf dem Foto ist die Kordes-Rose 'Weg der Sinne' oder auch Rothaarsteigrose genannt. Sie wurde 2013 hier bei uns im Sauerland getauft. Diese Kleinstrauchrose blüht als eine der ersten Rosen und bis spät in den Herbst hinein. Sie ist sehr robust und wird je nach Boden 90 - 120 cm hoch. Ihre Blüten ziehen viele Bienen an.
    Deine Winterlandschaften sind sehr schön. Bei uns hat es, trotz Höhenlage, noch nicht geschneit. LG

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Kathrin!
    Schöne Winterbilder zeigst du da. Bei uns im Osten ist es nur eisig kalt mit starkem Sturm, sodass man gar nicht vor die Türe möchte.
    Zu deiner Frage nach einer kleinen rosafarbenen Rose: Ich mag "Sweet Haze" von Tantau sehr gerne, da sie sehr gesund ist und eher klein bleibt. Leider weiß ich nicht, ob sie Hagebutten ausbildet, da ich Abgeblühtes entferne und im Herbst/Winter ja nicht mehr im Garten bin. Ansonsten kann ich sie nur empfehlen.

    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Kathrin,
    erstmal wünsche ich dir noch ein gesundes neues Jahr mit viel Zeit für deinen Garten!
    Ist ja toll, dass es bei euch gerade so winterlich aussieht...hier kamen heute morgen ein paar Flöckchen vom Himmel geschwebt...ist aber nicht wirklich viel. Meinen Chili hatte ich letztes Jahr auch im Januar ausgesät...da muss man wirklich zeitig anfangen.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Kathrin,
    immerhin hattet ihr schon einmal 5cm Schnee. Das hast du gleich schön genutzt für die Bilder, die lassen den Wintwer etwas Vorausahnen. Viel Erfolg bei deinem Gewächshausgartenprojekt und ein glückliches, gesundes 2016
    wünscht Bella

    AntwortenLöschen
  13. liebe Kathrin,
    oh, so schöne Bilder!
    Bei uns gab es gestern auch Schnee - taut aber schon wieder!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  14. Das, liebe Kathrin, sind wunderschöne Winterbilder! Auch wir hatten heute den ersten Schnee. Er ist aber schon wieder fort. Dass Du jetzt schon ans neue Gartenjahr denkst und mit der Aussaat beginnst... Respekt. Eine schöne Woche und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  15. Wir hatten heute auch endlich mal Schnee. Blöd an einem Montag, aber immerhin die Straßen waren frei.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Kathrin,
    nachdem ich vorgestern noch Blumen fotografiert habe, sieht es jetzt genau wie bei dir aus. Fünf Zentimeter Schnee, alles ist weiß. Aber am Nachmittag fing es schon an zu tauen.

    Wie machst du das mit der frühen Aussaat? Hast du ein warmes Gewächshaus oder stehen die Saatschalen im Haus? Vergeilen die Triebe bis zum Auspflanztermin nicht?
    Viele Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  17. Soviel Schnee wie bei dir gibt es hier glücklicherweise nicht. Wir haben dazu einen ziemlich fiesen Ostwind. Schön ist das nicht und es sieht auch nicht so schön aus wie bei dir.
    Deinen Zaun finde ich sehr schön und ich glaube, ich würde ihn auch nicht hinter Grünzeug verstecken.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Kathrin,
    tolle Winterbilder hast du eingefangen ♥
    die roten Beeren schaue ich mir derzeit auch am liebsten draußen an, wenn alles so farblos ist :-(
    Wie schön, dass ihr ein Gewächshaus bekommt, Glückwunsch!
    Mit Chili/ Paprika habe ich heute auch losgelegt, habe mich anstecken lassen im Gartenforum, lach.
    Lieben Gruß
    Bianca

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Kathrin,
    bei euch ist es ja richtig winterlich. Schöne Bilder hast du gemacht. Ein Gewächshaus wäre auch noch mein Traum. Aber der Garten ist zu klein und da muss es dann eben ohne gehen ;-))).
    Viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  20. Ciao Kathrin! Bellissime immagini invernali, qui quest'anno non si sono visti spettacoli così.

    Ti auguro un buon anno :)

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Katrin, bei uns hat es diese Woche auch geschneit und ich habe tonnenweise Fotos gemacht. Leider komme ich einfach nicht zum Posten - die Arbeitswelt .... puh, nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub und noch mehr! Danke für Deinen schönen Impressionen und deine Neujahrswünsche. Habe mich sehr gefreut und sende sie zurück.
    Bis bald und liebe Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Kathrin,
    wunderschöne Winter-Bilder. Alles Liebe und Gute im neuen Jahr!
    Liebe Grüße ... Dorothea :-)

    AntwortenLöschen
  23. hi kathrin
    schande über mein haupt... ich musste schon ordentlich zurückgehen in deinem blog. für alles reicht es einfach nicht. aber was ich wieder gesehen hab warst du ganz schön fleissig. neuer gartenzaun... toll! und solange man nette nachbarn hat brauchts auch keine begrünung... meine meinung... und meinungen kann man bekanntlich ja immer mal ändern. ich jedenfalls wünsche dir wie deinem gutmenschen an deiner seite nur das beste für's 2016. vor allem gute gesundheit. hoffe ihr seid beide wieder auf dem damm nach euren grippeanfällen.
    ♥lichst, marika

    AntwortenLöschen
  24. Rote Beeren vor Grau oder Weiß sind immer wieder ein toller Hingucker!
    Die Cosmeen waren im vergangenen Jahr wegen der extremen Dürre gar nicht erst aufgegangen. So viel kann man bei uns gar nicht gießen, dafür ist der Boden zu schwer und bildet schlimme Trockenheitsrisse, da hilft mit der Zeit nur viel mulchen und beständige Bodenlockerung. Ich hoffe ja sehr, daß sie wenigstens in diesem Jahr wieder erscheinen werden, denn ich mag sie so gern. Ganz besonders hatte ich mich auf die Weißen gefreut...

    Was den Zaun betrifft, das ist eine persönliche Sache. Wir mögen selbst keinen "offenen" Zaun, durch den jeder hindurchschauen kann. Wir fühlen uns im Garten dann wie auf dem Präsentierteller. Ein Entspannen im Garten wäre für uns so kaum möglich, da sich fast jeder Passant - und das sind bei uns viele - verpfichtet fühlt, stehen zu bleiben und Gespräche anzufangen, wie das in kleineren Ortschaften so üblich ist. Dafür fehlt zum einen die Zeit, wenn es zu häufig vorkommt, zum anderen kann man dann nicht in Muße in seinem Garten weilen bei den ständigen Unterbrechungen ... na und dann haben wir eh einen Sonnengarten, der eher dringend der Beschattung bedarf.
    Aber in unserem Umfeld haben auch einige ganz offene, sogar ziemlich unbewachsene Gärten, manche sonnen sogar in der Mitte ihres Rasens halbnackig auf der Sonnenliege, ihnen scheinen die zahlreichen Blicke der Passanten sogar noch zu behagen - da ist wirklich jeder Mensch anders gestrickt. Und ich denke, für seine Bedürfnisse braucht sich auch niemand zu rechtfertigen.

    Bin jedenfalls schon sehr gespannt wie es gartenmäßig bei Euch weitergeht, liebe Kathrin und was sonsst noch so an Haus und Garten geschieht

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen