Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur.

Mittwoch, 11. Mai 2016

HDR Bilder!

Ich habe mir letztes Jahr eine neue Fotoausrüstung gekauft, da ich mit der alten nicht mehr ganz so zufrieden war und der technische Fortschritt mein Kamera-Modell einfach überholt hatte. Ganz begeistert war ich, dass meine neue Kamera die Möglichkeit bot, auch HDR-Bilder machen zu können. Hach, was hat mich diese Funktion begeistert. Auf Instagram gibt es zudem viele wunderbare HDR-Bilder zu sehen, die mein Interesse noch weiter anheizten. Doch meine eigenen Ergebnis waren eher enttäuschend. Die Farben flau und matt oder kaum ein Unterschied zu einem herkömlichen Foto. Aber kein Wunder, HDR-Bilder müssen aufwendigst nachbearbeitet werden, damit sie so aussehen, wie wir uns HDR-Bilder gemeinhin vorstellen.



Nun gut, stellte sich die Frage - mit was sollte ich die Bilder bearbeiten? Photoscape? Nein, das Programm ist zwar nicht schlecht, kann aber für HDR viel zu wenig. Es fehlen Ebenen und sonstige Einstellungsmöglichkeiten. Photoshop? Photoshop Lightroom? Wäre sicher nicht schlecht, ist aber beides teuer und erfordert solide Grundkenntnisse oder viel Einarbeitungszeit. Was bleibt dann noch? Gimp! Gimp ist ein kostenloses Bildbearbeitungsprogramm mit wirklich vielen Funktionen. Das wusste ich, doch dass sich viele Möglichkeiten erst eröffnen, wenn man auch die Python-Console installiert und dadurch viele verschiedene, kostenlose Scripts nutzen kann, war mir bis dato unbekannt.



Nach einiger Recherche habe ich erst einmal die neueste Version von Gimp herunter geladen und die vollständige, benutzerdefinierte Installation durchgeführt. Denn auf diesem Wege installiert sich die Python-Console gleich mit. Scripts finden sich schließlich auf der Seite Gimp Registry Plugin, unter anderem auch ein HDR-Script (siehe hier). 



Also nun folgen meine ersten Gehversuche auf einem völlig neuen Terrain. Es wird bestimmt spannend, denn die Einstellungsmöglichkeiten sind schier unendlich.



Das erste Bild ist jeweils mit dem HDR-Effekt versehen, das untere ist jeweils die originale Version. 



Bitte voted für den Topfgarten beim Bellaflora-Gewinnspiel!

Bevor ich es vergesse, ich nehme heuer wieder beim Bellaflora-Gewinnspiel mit meinem Garten teil. Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr für mich abstimmen würdet. Meinen Garten findet Ihr unter diesem Link. Um voten zu können, müsst Ihr Euch mit Eurer E-Mail-Adresse anmelden. Die Bestellung des Newsletters ist keine Voraussetzung für das Voting. Das Feld kann auch frei bleiben. Es kann alle 24 Stunden abgestimmt werden.

Bis bald und baba!

Kommentare:

  1. Liebe Kathrin,
    das sind wirklich wahnsinnige Unterschiede .... aber, cih muss gestehen, ich mußte mich erst mal schlau machen, worum es bei HDR Bildern überhaupt geht ....
    Ich wünsche Dir einen schönen und zufriedenen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kathrin
    auch ich musste zuerst mal nachsehen was HDR genau ist. Der Unterschied bei den Photos ist schon bemerkenswert. Meine Bilder bearbeite ich nicht und werde dies aus zeitlichen Gründen auch weiterhin nicht machen. Es ist aber sicher sehr spannend zu sehen was aus einem faden Photo noch an Farbe heraugeholt werden kann.
    Liebe Grüsse und viel Spass am bröbeln
    Herzlichst Eveline

    AntwortenLöschen
  3. Moin, mir gefallen diese bearbeiteten Bilder überhaupt nicht. Das Leben ist bunt - wozu braucht es da noch Veränderung? Ich sehe viele stark überfärbte Bilder in den blogs - und mag es auch nicht. Ich habe mal viel mit Photoshop gearbeitet, Rahmen gemacht, damit gespielt. Mittlerweile glaube ich, nicht mal mehr zu wissen, wie das geht.
    Ich benutze jetzt Photoscape und bin damit restlos zufrieden. Allerdings würde ich mich gerne verbessern, hab aber einfach nicht den Elan dazu - und keine wirkliche Lust. Meine Spiegelreflexkameras liegen meist in der Ecke und ich nehme die Bridge. Wirklich gute Bilder habe ich bei Google Plus bei einem Mann gefunden, Naturaufnahmen, und er erklärt auch, wie genau er sie macht. Wunderbar!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich hat HDR aber nichts mit der Farbsättigung zu tun. Wieso das hier so wirkt, weiß ich nicht (obwohl ich es ganz schön finde). Wenn die Kamera ein HDR-Programm hat, werden in kürzester Zeit drei Bilder vom selben Motiv aufgenommen. Dabei werden einmal die dunklen, dann die mittelhellen und schließlich die hellen Motivbereiche optimal belichtet. In der Nachbearbeitung werden diese drei Bilder dann übereinander gelegt, wodurch man ein Bild erhält, in dem alle Bereiche perfekt ausgeleuchtet sind. Mein Mann mag diese Spielereien sehr gerne. Das Titelbild in meinem Artikel vom 5.5. ist auch ein HDR von ihm (http://berlinerlandpomeranze.blogspot.de/2016/05/mein-garten-und-ich.html). Ich poste solche Fotos aber auch nur ganz selten. Ich finde HDR-Fotos wirken sehr künstlerisch, fast wie gemalt. Das liegt daran, dass minimale Bewegungen von Wolken, Wellen auf dem Wasser oder Blüten, die sich im Wind wiegen, zwischen den drei Aufnahmen stattfinden. Dadurch sehen sie aber wenig realistisch aus.

      LG Jessica

      Löschen
  4. Hallo Kathrin,
    ich musste mich jetzt auch erstmal informieren, was es mit den HDR-Bildern auf sich hat. Meine alte Kamera kann das mit Sicherheit nicht und ehrlich gesagt macht sie - wie ich finde - gute Bilder. Für den Blog nutze ich Photos*ape (verkleinern, Rahmen) aber das Bild verändere ich nicht...mir gefallen die natürlichen Farben einfach besser.
    Trotzdem danke für deine Info.
    LG Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nehme meist eine Tonwertkorrektur vor und setze manchmal den Kontrast etwas hoch. Nicht, weil ich die natürlichen Farben nicht schön finde, sondern weil ich oft das Gefühl habe, meine Kamera fängt die Farben, wie ich sie durch meine Augen wahrnehme, nicht richtig ein. Geht Dir das nicht auch manchmal so?

      LG Jessica

      Löschen
  5. Liebe Kathrin,
    ich bewundere dein technisches Verständnis und deinen Elan!!!
    Das klingt ja alles sehr kompliziert und übersteigt mein Wissen und Können auf diesem Gebiet.
    Du hast für deine Versuchsreihe wieder sehr schöne Motive gewählt. Die oberen Bilder kommen mir lebendiger vor, aber die Farben wirken etwas übertrieben, gekünstelt, finde ich. Aber ich bin nur ja nur Laie auf diesem Gebiet.
    Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß beim Ausprobieren und Entdecken.

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Uschi, das mit den Farben kann schon sein. Es war auch mein erster Versuch.

      lg kathrin

      Löschen
  6. mein Handy kann HDR..dass man bearbeiten muss wusste ich allerdings nicht ;)
    mir gefallen deine bearbeitetn Bilder gut..
    es kommen mehr Details zum Vorschein..
    die Farbbrillianz kann man ja ev. noch etwas zurück nehmen

    aber wenn das Wassen so blau ist und ich mache ein Foto dann kommt höchsten ein blau grau raus..und wenn man der wirklichen Farbe nahe kommen kann finde ich das gut

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kathrin !
    Die bearbeiteten Fotos gefallen mir sehr gut. Ja, die Farben sind schon sehr kräftig, aber gerade das macht es aus. Wie bei allem sind auch hier die Geschmäcker eben verschieden. Ich wünsche Dir noch viel Spaß beim ausprobieren und rumspielen
    alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  8. Che differenza in queste immagini! Ora cerco questo programma perchè sembra davvero interessante, grazie per averne parlato :)

    Un saluto!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Kathrin, das erste Bild ist immer eindeutig besser. Aber bildet es nun wirklich die Realität ab? Für mich sind das alles böhmische Dörfer. Viel Spaß beim Experimentieren!
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei HDR geht es ja nicht immer um die Wirklichkeit :)

      lg kathrin

      Löschen
  10. Hallo, liebe Kathrin,
    ich hab dir gerade fünf Sternderln verliehen ;o)
    Diese Fototechnik finde ich toll, Klasse deine Aufnahmen - muss auch mal anfangen, damit zu experimentieren. Mein Mann hat in den USA tolle HDR-Fotos gemacht, aber sich seither dann auch nicht mehr damit beschäftigt, weil es eben doch aufwendiger ist...
    Ganz herzliche rostrosige Grüße,
    Traude

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Kathrin,
    ich arbeite auch mit Gimp und bin sehr zufrieden mit den Ergebnissen.Wirklich eine tolle Freeware.
    Deine bearbeiteten Bilder gefallen mir sehr.
    Herzliche Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Kathrin,
    die HDR-Fotos sehen wirklich klasse aus. Mir gefallen sie sehr gut, aber es ist mir viel zu aufwendig alle Bilder zu bearbeiten. So viel Zeit und Muße habe ich dann doch nicht.
    Liebe Grüße, Ute

    AntwortenLöschen
  13. Ohha, die Unterschiede sind wirklich enorm - Toll !

    AntwortenLöschen