Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur.

Sonntag, 21. August 2016

Rund um Salzburg - Attersee, Liechtensteinklamm, Salzkammergut!

Also ich bin wirklich sprachlos, mit so viel Resonanz zu meinem letzten Beitrag hätte ich gar nicht gerechnet. Mir ist natürlich bewusst, dass man nicht immer Zeit und Lust hat zu kommentieren, da geht es mir nicht anders. Vielmehr ging es mir um Blogger, die absolut nie eine Rückmeldung geben, aber auf der anderen Seite nicht mit viel Sülzerei sparen, wie wichtig ihnen die Leserschaft sei. Ein Thema, welches wohl nicht nur mich beschäftigt. Wie auch immer, letztens habe ich Euch einen Bericht über meinen Feigenbaum versprochen, doch der muss noch ein wenig warten, denn wir waren in den letzten Tagen in Salzburg und der Steiermark unterwegs und ich habe natürlich jede Menge Fotos gemacht.


Unter anderem waren wir in Bad Ischl zum Zeitpunkt der Kaiserwochen. Kaiser Franz Joseph hatte ja am 18. August Geburtstag und dieser wird jährlich im Rahmen einer einwöchigen Veranstaltung gefeiert. Höhepunkt ist der Auf- und Abmarsch der Regimenter, welche zwar immer kleiner werden, aber noch zahlreich, wenn auch in kleinen Abordnungen, vertreten sind.


Leider war es am Vormittag recht regnerisch. Erst im Laufe des Tages besserte sich zumindest kurzfristig das Wetter. Die Regimenter kamen unter anderem aus Hallein, Bozen und z.B. Ungarn in der jeweils originalgetreuen Uniform.



Von Bad Ischl ging es direkt in die Karibik. Naja fast, aber der Attersee kann an dieser Stelle gut mit dem Südseeparadies mithalten, oder nicht!?




Station machten wir in Unterach am Attersee, allerdings ist dort nicht viel los. Es gibt zwar zahlreiche Ferienwohnungen, aber kein Wirtshaus. Auf dem Heimweg schlug das Wetter allerdings wieder ziemlich rasch um. Als wir in Mondsee waren, gewitterte und stürmte es heftig.


Der Tiefensteinklamm statteten wir einen weiteren Besuch ab. Diese präsentierte sich nun etwas anders als vor einem Monat. Sie war zwar genauso wildromantisch wie bei unserer ersten Begehung, doch führte sie vor allem wesentlich weniger Wasser.



Ist die Tiefensteinklamm recht klein und beschaulich, so verhält es sich ganz anders bei der Liechtensteinklamm im Pongau. Diese wird von der Großarler Ache durchflossen, welche über Jahrhunderte eine der längsten und tiefsten Schluchten der Alpen formte. Bei ihrer Durchquerung wird man stets vom tosenden Wasser begleitet.





Die Erschließung der Klamm begann ende des 19. Jahrhunderts. Mittlerweile ist etwa ein Kilometer von insgesamt vier begehbar. Die Wartung der Stege und Brücken scheint recht aufwendig zu sein.


Mit Glück kann man beim Schleierwasserfall einen kleinen Regenbogen beobachten. Wir hatten dieses Vergnügen, vor Wasser sollte man allerdings nicht Angst haben, denn man wird zwangsläufig ein bisschen nass.




Die Lichtverhältnisse in der Klamm empfand ich als sehr schwierig beim Fotografieren, denn an einer Stelle ist es dunkel, an der anderen wieder hell. Zudem wird das Objektiv häufig angespritzt.



Die Liechtensteinklamm war für uns total beeindruckend - ein Naturschauspiel, welches man nicht alle Tage sieht. Am Ende des begehbaren Teils befindet sich dieser Wasserfall.




Die Klamm ist von April bis September jeweils bis 18 Uhr geöffnet und am Abend beleuchtet. Da es im Herbst relativ schnell dunkel in der Schlucht wird, muss das wirklich toll aussehen. Vielleicht schaffen wir es heuer noch einmal gegen Abend hin.



Doch wir waren nicht nur in Salzburg unterwegs, sondern auch noch im steirischen Teil des Salzkammergutes, nämlich in der Gegend rund um Bad Aussee. Leider musste ich feststellen, dass der Umgangston im Ausseer Land wesentlich rauer ist als in Salzburg. Dies obwohl da und dort viele Touristen unterwegs sind. Eigentlich wollten wir die Drei-Seentour machen (Grundlsee, Toplitzsee und Kammersee), aber dafür war es schon zu spät, so dass wir nur ein wenig spazieren gehen konnten.




Der Grundlsee ist übrigens der größte See der Steiermark, allerdings erlangt er nur in sehr sonnigen Sommermonaten eine zumindest für mich angenehme Badetemperatur. Bei unserem Besuch war er jedenfalls saukalt, ein paar Mutige trauten sich dennoch rein.


Den Toplitzsee erreicht man nur über einen idyllischen Fußweg, den Kammersee nur noch mit einer Plätte (Zille/Boot). Bei dieser Fahrt gibt es auch Wasserfälle zu sehen, aber aus zeitlichen Gründen ging sich das nicht mehr aus.




Super, wer bis hierher durchgehalten hat :)

Bis bald und baba!

Kommentare:

  1. Was für tolle Bilder - trotz der schwierigen Lichtverhältnisse! Ich finde allerdings die von den Seen am schönsten. Die Spiegelungen sind klasse. Man sieht förmlich wie klar das Wasser ist.
    Viele Grüße,
    Ute

    AntwortenLöschen
  2. Christiane/ "Meine PhotoWelt"21. August 2016 um 12:57

    Ein sehr interessanter und informativer Post. Und dazu die herrlichen Foto; da möchte man am liebsten auch hin, obwohl die Bergregionen nicht so mein Ding sind! Die Fotos aus der Klamm finde ich, trotz schwieriger Lichtverhältnisse, sehr gut gelungen.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kathrin,
    ein herrlicher Ort und wunderschöne Bilder. Habe mit dir einen Ausflug gemacht, wo ich noch nicht war. Einen schönen Sonntag und viele liebe Grüße ... Dorothea :-)

    AntwortenLöschen
  4. Im Salzkammergut haben wir früher oft Urlaub gemacht, in Altaussee. Die Landschaft ist wirklich traumhaft schön. Falls ihr mal wieder in der Gegend seid: eine Runde um den Altausseer See gehen! Das ist wunderschön da (zumindest war das früher so).
    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  5. Was für schöne Bilder! Die von der Klamm faszinieren mich wegen der Farbzusammenstellung am meisten. Solche Wanderungen sind großartig, danke fürs Mitnehmen.
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kathrin,
    wieder zeigst du uns die wunderbaren Seiten von unserem Österreich.
    Da möchte man am liebsten sofort hin.
    Viel zu oft vergisst man die Schönheiten in der Nähe.
    Danke!
    Hab einen schönen Sonntag,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  7. liebe kathrin,
    traumhaft schöne bilder........österreich hat viele schöne ecken. berge und seen gefallen mir sowieso.
    liebe grüße,
    regina

    AntwortenLöschen
  8. Du hast wirklich ein wunderschönes Fleckchen Erde vor der Tür. Beeindruckend finde ich die Fotos von der Klamm. Und der See sieht wirklich aus wie Südsee, obwohl ich das eigentlich nicht beurteilen kann, denn da war ich noch nie. :)
    Einfach schön und ich würde sofort losfahren, wenn es nicht so wahnsinnig weit wäre.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  9. Das Durchhalten, liebe Kathrin, ist mir nicht schwer gefallen, ganz im Gegenteil. Es ist das Kontrastprogramm zur Nordsee, die mich in letzter Zeit beschäftigt hat. Berge, Wasserfälle und Schluchten sind schon sehr beeindruckend. Wenn ich die schmalen Wege an den Felswänden sehe, weiß ich nicht, ob ich mich trauen würde. Danke für die schönen Fotos, auch von der 'Karibik'. - Ich bin noch mal zurück und habe mir alle Fotos vergrößert angeschaut. Wow, das Moos auf den Felsen usw.!!!
    Eine schöne Woche und liebe Grüße von Edith

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schöne Bilder! Ich sehe schon, es wird Zeit mal die tollen Klammen (ist das die Mehrzahl?) zu besuchen. Attersee und Mondsee sehe ich dafür öfters. Vor allem ersterer beeindruckt mich immer wieder mit seiner tollen Farbe. :-)

    AntwortenLöschen
  11. wunderschöne Bilder..
    jaa.. so eine Klamm ist schon beeindruckend..
    da habt ihr Scönes erlebt
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  12. Moin, was für ein erholsamer Ausflug mit dir! Der Umgangston und die Höflichkeit läßt allerorten zu wünschen übrig, sicher nicht nur dort. Heute las ich gerade erst einen Artikel darüber. Mir ist es wichtig, dass ich selber das Höfliche vorlebe. Die Klamm ist ja recht geheimnisvoll, ich könnte da gar nicht rein, weil ich nicht schwindelfrei bin!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Kathrin,
    danke für die herrlichen Bilder vom Attersee und drumherum! Da kamen wieder Kindheitserinnerungen auf, als ich mit Oma da Urlaub machen durfte! Damals gab es diesen tollen Weg in und durch die Klamm noch nicht, das bedeutet, ich muß da unbedingt mal wieder hin ;O)
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Nachmittag und eine tolle Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Kathrin,
    ich finde es so schön, dass du in Salzburg und der Steiermark unterwegs warst und mir hier lauter Stellen zeigst, an denen ich noch nie sein konnte, obwohl ich mich so sehr in die Gegenden verliebt habe...Das Leben meint es oft anders als man es selber denkt...
    Deswegen danke ich dir heute ganz besonders, dass du mir mit deiner Fotokamera zeigst,
    was meinen Augen bis jetzt vorenthalten war...
    Schön, ich freu mich!! Dankeschön!
    Sei ganz herzlich gegrüßt
    von Monika*

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Kathrin,
    das sind wunderschöne und - weil so viel Wasser vorkommt (von Regen über Wassserfall bis zu den Seen) - herrlich erfrischende Fotos! Dieser Aufmarsch der Regimenter allein ist schon sehr fotogen, und die traumhaften Landschaften, die ihr besucht habt, ebenfalls*). Am Attersee haben wir schon einmal Urlaub gemacht, aber von dieser (karibischen) Seite kenne ich ihn noch gar nicht! :o)
    Herzliche Rostrosengrüße,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/08/tullner-wochenende-mit-musik.html

    PS: Schöne Natur ist übrigens ein Thema, das gut zu ANL passt, also vielleicht hast du ja Lust, den Beitrag (und gerne auch ältere Naturbeiträge) bei ANL zu verlinken? http://rostrose.blogspot.co.at/2016/08/a-new-life-8-pasta-mit-zucchini.html

    AntwortenLöschen
  16. Adoro jardins e natureza.
    Belas as suas imagens.
    Prazer em conhecer seu blog.
    Janicce - Brasil/RS

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Kathrin,
    wunderschöne Bilder zeigst du uns. Österreich ist wirklich ein schönes Land. Ich bin immer wieder froh, in diesem herrlichen Land zu leben.Auch bei uns in Vorarlberg gibt es eine Klamm.
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Kathrin,
    wunderschöne Bilder zeigst du uns. Österreich ist wirklich ein schönes Land. Ich bin immer wieder froh, in diesem herrlichen Land zu leben.Auch bei uns in Vorarlberg gibt es eine Klamm.
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  19. Was für eine schöne Reise. Ich mag die Berge sehr, bin nur viel zu selten dort.
    Mir gefallen die Bilder der Kamm besonders gut. Sie haben so etwas geheimnisvolles, abenteuerliches. In echt habe ich noch nie eine Klamm gesehen. Schade!

    Viele Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  20. Oh, bei Dir zerschießen diese Wordpressblogs mit den Riesen-Bildern auch Dein Blog-Layout. Ich habe ihnen eine eigene Blogroll spendiert. ;-)

    Was Blogerfolge etc.betrifft - ich habe das Thema hier mal aufgegriffen

    http://herz-und-leben.blogspot.de/2016/08/erfolgreiche-blogs-seitenaufrufe-und.html

    Und da spricht einer, der es wissen muß, Robert Basic, Blogger-Urgestein - sein Artikel ist für alle Blogger sehr empfehlenswert. Blogs sind lange nicht tot und auch nicht totzukriegen. :-) Genauso wie Bücher!

    Übrigens werden die Kommentare heute völlig anders bewertet als das, was sie ursprünglich eigentlich sind. Blogger betrachten sie inzwischen als "Freundschafts-Bekundungen" - wie Du mir, so ich Dir - sonst bleiben die Kommentare aus. Das ist aber nicht der Sinn des Kommentars! Es gibt aber auch sehr viele Besucher, die nie kommentieren, sie lesen oft allerdings am meisten und längsten! Sind also, wenn man so will, die ehrlichsten ;-) :-) Womit ich jetzt aber nicht gesagt haben will, daß alle Blogger nur auf Kommentarfang aus sind und nicht lesen....

    Himmel und Berge sind ja Blau - war das an dem Tag so oder hast Du die Bilder so bearbeitet? Schaut so oder so toll aus! Und in der Klamm so malerisch, wie das reißende Wasser fließt! Bei Hitze aber bestimmt schön erfrischend mit dem spritzenden Wasser. Das würde ich mir dann gern gefallen lassen. Bei uns sollen es heute über 30 Grad werden .... da hilft nur der Wasserschlauch .... wenn denn die Mücken nicht wären ... hab' leider nur die langen Mückenschutzhosen und -hemden und die sind wahnsinnig warm, wenn es so heiß ist. Bei den kurzen Teilen muß man sich zwar eincremen, aber nicht den ganzen Körper, das ist schon viel wert. Und bei uns sind diese Tigermücken und Kriebelmücken inzwischen ja leider auch angekommen, die stechen nicht sondern bohren und dann hat man immer gleich riesige Schwellungen und dicke blaue Flecke, das geht ewig nicht weg und nur unter Cortison. Habt Ihr auch so eine Mückenplage? Wenn es bei Euch feuchter ist und dann noch Moorboden?

    Liebe Grüße
    Sara



    AntwortenLöschen
  21. Guten Morgen liebe Kathrin
    Wow, ich bin sehr beeindruckt von deiner Bilderflut. Einfach wunderschön. Und die Bilder in der Schlucht hast du genial hingekriegt. Herzlichen Dank fürs Zeigen.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  22. Olá passei para olhar mais as lindas imagens e
    Desejar um bom começo de setembro.
    Abraços
    janicce.

    AntwortenLöschen
  23. Eine schöne Bilderreise durch eine wnderbare Gegend. Die Fotos gefallen mir gut.

    Herzliche Grüße
    Jo

    AntwortenLöschen
  24. OHHHHH so tolle AUSFLÜGE....
    wunderbare BUIDLN,,,,
    mei muas nomal alles genau lesen,,,
    i mog selle POST´s----FREU..freu

    hob no an feinen ABEND
    und DANKE für de liaben WORTE bei mir
    BUSSALE BIS bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  25. oh wie schön!!!
    um die nähe zu den alpen beneide ich dich ja ein bisschen! was ist das denn für ein spektakulärer berg (mit steiler nord?wand) da am attersee??
    und die klamm! tolle bilder!
    xxxx

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Kathrin,
    soo viele wunderschöne Bilder aus deiner Heimat, vielen Dank dafür. Auch, wenn ich noch nie dort war, kann ich mir ein Bild davon machen, wie schön es dort sein muss.
    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende und eine gute neue Woche.
    Liebe Grüße ... Dorothea :-)

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Kathrin,
    was für wunderschöne Bilder einer so vielseitigen, beeindruckenden Landschaft ! Österreich ist wirklich schön. In Salzburg war ich sogar mal kurz, aber nur zu einer Fortbildung, so habe ich leider vom Umland nichts gesehen. Der Attersee sieht wirklich karibisch aus mit dem knallblauen Wasser und dem weißen Sand.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  28. das ist eine Urlaubsreise in den Süden sehr schöne Impressionen, am Attersee haben wir Anfang der 60iger Jahre gecampt.
    Grüße von Frauke

    AntwortenLöschen
  29. Wow, was für eine wunderbare Reise - ich bin ein Fan von Seen. Vor einigen Jahren waren wir auch einmal am Attersee und auf Gut Aiderbichl. Allerdings war das nur ein Tagesausflug damals. Das ist wirklich eine tolle Gegend um einen ganzen Urlaub dort zu verbringen. Die Bilder der Klamm haben mich jetzt herrlich erfrischt ... vielen Dank. LG Marion

    AntwortenLöschen
  30. liebe Kathrin,
    für mich hätte es ruhig noch eine Weile so weiter gehen können, Du hast mir eine riesengroße Freude gemacht mit Deinen wunderschönen Fotos.
    Ich liebe diese Gegend sehr, ich muss normalerweise mindestens einmal im Jahr nach Salzburg, an den Mondsee, Attersee und den Rest dieser schönen Gegend genießen. Dieses Jahr hat es nicht geklappt. Um so mehr freu ich mich über Deinen schönen Post!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  31. Danke für die schönen Fotos :) Die meisten Gegenden kenn ich ja nur zu gut...und der Attersee ist für mich immer wieder wunderschön! Liebste Grüße, Petra

    AntwortenLöschen