Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur.

Mittwoch, 5. Oktober 2016

Buchtipp: Morden wie gedruckt!

Futsch ist die Blogroll

Wenn es so etwas wie Herbststress gibt, dann hat er uns jetzt so richtig erwischt. Am Wochenende haben wir den letzten Rest geerntet und das war ganz schön viel. Mit der damit verbundenen Verarbeitung werden wir noch länger beschäftigt sein, doch davon ein anderes Mal mehr. Zudem würde ich dies eher als positiven Stress einstufen. Negativ sehe ich vielmehr, dass Google meine Blogroll verschwinden hat lassen. Ich nutzte sie quasi als Feed-Reader und gestern war sie plötzlich weg. Samt ihrem Inhalt. Von etwa 200 Blogs sind im Moment nur 20 vorhanden. Ich muss so gut es geht, alle wieder zusammen suchen. Wer ist noch von diesem Problem betroffen?

*Jaques Cartier

Der zweite Fall von Walter Dollinger

Aber lieber zu etwas ganz anderem. Vor einiger Zeit überraschte mich der blv-Verlag mit Walter Dollingers zweiten Kriminalfall. Die Überraschung ist wirklich geglückt, denn der Zeitpunkt hätte nicht besser sein können. Eine perfide Sommergrippe hatte mich erwischt und ließ mich meinen Geburtstag im Bett verbringen. Selbst beim Poltern meiner Freundin konnte ich nicht dabei sein, weil mich der Virus noch immer nicht losgelassen hatte. Ein richtiger Mist eben. Dafür hatte ich genug Zeit den Krimi in einem Zug zu lesen, was im normalen Alltag ohnehin kaum möglich ist. Ein spannendes Buch ist ohnehin tausendmal besser als die Decke anzustarren oder der ewig gleiche Schund im Fernsehen.

* Arthur Bell erbarmte sich im Herbst doch noch und zeigte eine schwache Nachblüte...

Letztes Mal ermittelte Walter Dollinger, ein wegen Erkrankung frühpensionierter Geologe, welcher für verschiedene Chemiefirmen tätig war zum ersten Mal in der Radieschen-Mörder. Nun muss aber der Held des Autoren Bernd Flessner seine Tochter unterstützen. Diese arbeitet seit Kurzem als Lektorin im blv-Verlag in München und wird unglücklicherweise in einen Mordfall verwickelt. Dieser ereignet sich exakt zur 70. Geburtstagsfeier des Verlages. Einem äußerst beliebten Schriftsteller, dessen Metier das Verstehen von Gemüsepflanzen ist, wird auf der Party zum Geburtstag des Verlages das Licht ausgeblasen. Der Kreis der Verdächtigen ist groß, hatte er sich doch mehr als genug Feinde gemacht.
Kommissar Schwerdtfeger, ein alter Bekannter, welcher von Erlangen nach München versetzt wurde, nimmt rasch die Ermittlungen auf. Walter Dollinger macht sich parallel dazu auf Spurensuche, um seiner Tochter sowie dem Verlag aus der Bredouille zu helfen. Schnell muss er feststellen, München ist nicht das beschauliche Biberbach. Zudem erstreckt sich der Aktionsradius des Opfers bis nach Salzburg, was die Aufklärungsarbeit ebenfalls erschwert. Als auch noch eine weitere Leiche auftaucht, wird die Situation immer brenzliger.

*De Resht kann der Rosenrost nichts anhaben

Echte Fakten gut versteckt

Ich habe das Buch genossen und fand es fast noch spannender als den ersten Teil. Auch musste ich ein paar Mal schmunzeln, Bernd Flessner verknüpft geschickt Fiktives mit Realem. So feierte der blv-Verlag tatsächlich heuer sein 70 jähriges Bestehen und bekam auch seine Lizenz nach Kriegsende von den Alliierten verliehen. Ebenfalls ist der blv-Verlag sicher einer der bekanntesten Gartenbuchvorlage im deutschsprachigen Raum. Witzig fand ich es auch, dass den in Salzburg handelnden Personen ein österreichischer Slang verpasst wurde.

 *Rotes Meer zeigte ihre Blüten überhaupt erst spät im Jahr, wir haben sie allerdings auch erst heuer gesetzt...

Aber warum es dem erfolgreichen Gartenliteraten an den Kragen ging, verrate ich Euch nicht. Dafür müsste Ihr das Buch schon selbst lesen!

"Morden wie gedruckt - Tod im Gartenbuchverlag",  Bernd Flessner, BLV-Verlag, ISBN 978-3-8354-1396-2, 271 Seiten, € 9,99 (DE) / € 10,30 (A), als E-Book € 7,99.

Vielen herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar!

Bis bald und baba! 

Kommentare:

  1. Liebe Kathrin,
    eine gute Besserung wünsche ich Dir. Die Bilder von den Rosen sind wunderschön.
    Herzliche Grüße Loretta

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen!
    Interessanterweise hat meine Rose de Resht schon Sternrost. Aber bei uns sind wirklich ALLE Nächte feucht, auch im Hochsommer. Dauernasse Blätter mögen die Rosen halt nicht unbedingt.
    Schöne Rosenbilder sind das auf alle Fälle!
    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen, das tut mir leid mit dem Blog, langsam geht mir Google auf die Nerven. Es könnte auch anders sein!

    Schöne Rosenbilder hast du gemacht.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den Tip, das werde ich mir gleich mal holen.
    Meine Rosen schwächeln dieses Jahr gewaltig, aber ein paar Blüten sind trotzdem noch vorhanden
    Mit meiner Blogliste hab ich keine Probleme, noch nicht.......

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kathrin,

    Deine Rosenbilder schauen wundervoll aus.
    Von dem Blogroll-Problem bin ich auch betroffen, allerdings bisher nicht im Gartenblog, sondern nur auf meinem kreativen Blog. Aber es ist sehr, sehr ärgerlich.

    Viele liebe Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Kathrin,
    auch ich finde die Rosenbilder wunderschön. Wie ich sehe, liest Du den "Radischenmörder". Ich habe das Buch gerade durch und fand es sehr amüsant.
    Meine Blogroll ist zum Glück noch vorhanden. Toi, toi, toi.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Kathrin,
    danke für den Tip. Ich lese gerne Krimis und werde mal nach dem Buch Ausschau halten.
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kathrin!
    Das klingt gut. Ich lese auch sehr gerne Krimis und bin immer auf der Suche nach neuem "Lesefutter" ;-) Von dem Problem mit dem Blogroll hab ich schon in mehreren Blogs gelesen, ich bin gottseidank bisher verschont geblieben.
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  9. Oh lieben Dank für diesen Buchtipp, liebe Kathrin. Habe gerade ein Buch ausgelesen und bin auf der Suche nach etwas Neuem . Da fange ich doch am besten erstmal mit dem Radieschenmörder an !
    Viele Lieblingslandgrüße schickt Dir Petra ♥

    AntwortenLöschen
  10. Deine Rosenfotos, liebe Kathrin, sind wunderschön. Toll, dass sie jetzt noch so gut aussehen. Ich habe vorhin auch noch einige entdeckt, insbesondere zwei Blüten bei Winchester Cathedral. - Bei Deinem vorgestellten Buch scheint es sich ja um einen etwas anderen Krimi zu handeln. Ich muß gestehen, dass ich noch nie einen Krimi las. Damit hatte ich im Beruf schon genug zu tun. Das wollte ich nicht noch in meiner Freizeit haben. Aber ich denke, Bernd Flessner wird sich über Lesermangel nicht beklagen müssen.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Kathrin,
    wie schön Deine Rosen noch sind! Bei uns kommen auhc noch vereinzelt Blüten, aber es ist kaum mehr Laub am Gehölz ....
    Der neue Krimi klingt klasse, ich habe ihn auf meine Leseliste gesetzt und hoffe, daßicim Winter endlihc wieder zum lesen komme.
    Mit der Blogroll habe ihc bis jetzt, zum Glück, noch keine Probleme.
    Hab einen zauberhaften und entspannten Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Kathrin,
    ich hoffe dir geht es mittlerweile wieder besser?!!
    Ich habe mir erst vor Kurzem eine Rose de Resht gekauft, weil sie einmal so fantastisch duftet und weil ich sie kulinarisch verwenden will. Wenn sie jetzt noch Resistenzen gegen Rosenrost aufweißt - wie wunderbar!
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  13. Ach je, du Arme. Aber positiv daran ist doch, dass du Zeit für ein Buch hattest. Es hört sich spannend an. Ich lese ja auch gerne Krimis.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Kathrin,
    ich wünsche dir eine gute Besserung, ich hoffe es geht dir besser
    Das Buch hört sich spannend an, ich lese auch gerne Krimis, übrigens deine Bilder sind traumhaf
    ich liebe Rosen
    Ganz liebe grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  15. Das gleiche Problem hatte ich ja auch und mich auch ans Blogger-Hilfeforum deswegen gewendet - es kam aber keine Antwort, so daß ich zunächst davon ausging, es wäre nur bei mir aufgetreten -bei mir verschwanden ja außerdem noch andere Gadgets mit einfachen Linklisten.

    http://mein-waldgarten.blogspot.de/2016/10/wo-ist-meine-blogroll-hin.html

    Um Deine Ernte bist Du ja zu beneiden, doch bin ich andererseits ganz froh, daß wir nicht mehr viel zu ernten "brauchen", da wir da in echte Zeitbedrängnis kämen, daher entschied ich mich ja irgendwann vorwiegend für einen "Zier"garten.

    Deine Rosen schauen sehr gesund aus! Machst Du da dran was? Bei uns blühen eigentlich nur noch die weißen Bodendeckerrosen und eine der Waldgartenrosen - es war einfach zu lange zu trocken, so daß die Rosen keine neuen Triebe und Knospen mehr ausbilden konnten. Wirklich schade, da sie sonst bis weit in den Dezember hinein immer geblüht haben.

    Krimis oder Romane lese ich ja gar nicht, aber das Buch ist sicher sehr interessant.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Sara

    AntwortenLöschen
  16. Das klingt interessant, noch dazu, wenn man Einblick in die Verlagsarbeit bekommt.
    Meine Blogroll funktioniert noch, allerdings leidet mein Blog mal wieder unter Mangel an Kommentaren. Liegt sicher auch an der Jahreszeit, aber im Moment ist es wirklich mau.
    Schönes Wochenende!
    Elke

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Kathrin,
    ich hoffe, du bist schon auf den Weg der Besserung?
    Bei mir ist es nicht der Stress im Garten, obwohl der nach Pflege schreit, nein, wir haben einiges fertigzustellen und das zieht sich sooo in die Länge.
    Nicht einmal zum Lesen komme ich(ich liebe Krimis), dafür bin ich einfach zu müde.
    Deshalb war ich auch nicht in der Bloggerwelt...zuviel Chaos und keine Ruhe.
    Langsam lichtet es sich.
    Mein Blogroll funktioniert Gott sei Dank noch, aber einige Mitglieder wussten nicht mehr, dass sie von meiner Liste gelöscht wurden. Das Problem ist heuer auch schon einmal gewesen.
    Naja, es gibt schlimmeres.
    Nun schau, dass du wieder ganz gesund wirst.
    Wünsche dir einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche.
    Alles Liebe,
    Manuela

    AntwortenLöschen