Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur.

Montag, 19. Dezember 2016

Garagensanierung - Teil 2!

Anfang des Jahres habe ich Euch erzählt, dass Jakob begonnen hat die Garage zu sanieren und auszubauen. Wie schon des Öfteren stellte sich bald heraus, dass die damit verbundene Arbeit aufwendiger und spitzfindiger ist als gedacht. Auch musste das Wetter mitspielen, denn der Fiat musste während der Arbeiten seinen Unterschlupf verlassen.


Bereits im Frühsommer half uns mein Onkel einen Großteil der alten Fliesen wegzustemmen. Wie überall auf unserem kleinen Anwesen waren diese felsenfest mit einem Wunderpick verklebt und ließen sich nur unter höchster Anstrengung entfernen. Gut, nun waren zwar die letzen orange-braunen Klinkerfliesen entfernt, doch das änderte nichts daran, dass der Boden der Garage noch immer schief war. Diese war nämlich im Bauzustand im Torfboden ein wenig abgesunken und dieser Niveauunterschied kam nun voll zum Tragen. 


Jakob besorgte daher mehrere Kilo Nivelliermasse, welche wir schon für den Eingangsbereich benötigten und versuchte so gut wie möglich alles wieder ins Lot zu bringen. Unter der Ausgleichsmasse verschwanden auch die verbliebenen Fliesen, die wir um nicht einen allzu großen Höhenunterschied zu erzeugen drinnen ließen. 

Und nun, Wochen später, wurde endlich verfliest. Wir haben uns für ähnliche Fliesen wie in der Küche entschieden, sie haben dieselbe Form (groß, rechtecktig) und die Farbe ist ein dunkleres anthrazit-grau, welches perfekt zum Eingangsbereich passt.


Anschließend hat Jakob noch alles geweißnet.


Der letzte Schliff fehlt noch immer, aber das kommt dann erst im Frühling.

Bis bald und baba!

Kommentare:

  1. ...solche Arbeiten mag ich eigentlich gar nicht gerne. Auch meine Erfahrung ist daß sie meist viel aufwändiger sind, als geplant. Aber hinterher freut man sich dann, es geschaff zu haben.
    Einen schönen Tag & liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Aufwand hat sich aber wirklich gelohnt! Toll gemacht und die Fliesen sehen sehr chic aus.
    Liebe Grüße
    Renee

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kathrin:)
    fleißig... fleißig.... das sieht nach viel Arbeit aus ABER es hat sich gelohnt
    Tolle Leistung :)
    Ich wünsche Dir einen schönen 4 Advent
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kathrin,
    man kann nicht alles auf einmal. Ich finde, ihr habt schon mega viel geschafft. Die Fliesen sehen richtig toll aus. Gut gemacht ;-))).
    Einen schöne Woche und
    viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kathrin,
    wow, was für eine Arbeit. Ich kenne das, dass es dann doch mehr wird als anfänglich vermutet. Das Ergebnis ist aber wirklich toll, sieht super aus ! Fliesen in der Garage habe ich noch nie gesehen. Habt Ihr irgendwas anderes mit der Garage vor oder soll das Auto wieder rein ?

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kathrin,
    eurem Fiat wird das renovierte Zuhause auch gut gefallen :)
    Die Fliesen find ich richtig schick!
    Sei ganz lieb gegrüßt von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kathrin,
    die garage ist toll geworden, ihr habt abe ruhca das ganze Jahr immer so fleissig gewerkelt!
    nun wüsnche ich Euch eine wundervolle Vorweihnachstwoche und ein entspanntes, fröhliches und wunderschönes Weihnachstfest!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kathrin,
    da habt ihr ja mal wieder ein Projekt fleißig umgesetzt.
    Da ist das gute Stück ja schön untergebracht.
    Viele Grüße von Christine

    AntwortenLöschen
  9. In der Adventszeit so fleißig...ich staune. Mein GG hat seine Aufräumarbeiten wegen des miserablen Wetters abgebrochen, Ist die Garage beheizt, denn Fliesen bei Minustemperaturen zu verlegen ist doch eher ein Risiko?
    Herzliche Adventsgrüße
    Sisah

    AntwortenLöschen