Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur.

Samstag, 20. Mai 2017

Mein Frühlingsgarten - das blüht und fruchtet bei mir Ende Mai im Garten!

Blogaktion Mein Frühlingsgarten von Marie

Gerne mache ich mit bei der Blogaktion "Mein Frühlingsgarten" von Marie vom Blog "Von Tag zu Tag". Heute am 20. Mai geht es darum zu zeigen, wie nun der Stand der jeweils teilnehmenden Gärten ist. Wie Du bestimmt weißt, wohne ich in Salzburg. Das Wetter ist hier ein weniger rauer als im Osten und Süden Österreichs und es gibt viel Regen. Der Frühling glich einer Katastrophe. Nach ein paar wirklich wunderschönen warmen Tagen im März war es vorbei mit dem Lenz und es gab fast wochenlang kaltes, nasses Wetter. Die Vegation im Garten ist entsprechend weit zurück. Die Akeleien, welche sonst um diese Zeit bereits in voller Blüte standen, haben nun erst losgelegt. Die Rosen zeigen die erst jetzt Knospen, doch lange wird es wohl nicht mehr dauern bis sie blühen. Sie sind allesamt remontierend und erfreuen uns daher hoffentlich noch länger. Im Moment schlägt wohl die Stunde des Zierlauchs, den er blüht in voller Pracht.
Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Einblick in meinen Garten im Mai im Zuge der Blogaktion von Marie von Maries Blog "Von Tag zu Tag"

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Zierlauch leuchtet in der Sonne, Nahaufnahme

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Zierlauch in der Abendsonne - Collage

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Zierlauch ein Star im Garten

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Seifenkraut mit Wespe

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Grasnelke in der Steinspirale

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: die letzten blühenden Hornveilchen auf der Terrasse

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: weiße Akelei im Gegenlicht

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Rosenknospen der Sorte Jazz von Tantau kombiniert mit Geum Nelkenwurz Prinses Juliana

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Geum Nelkenwurz Prinses Juliana

Gemüse im Garten

Aufgrund des äußerst kalten Frühjahrs, konnte auch das Gemüse nicht zeitig nach draußen. Nicht einmal zum Abhärten. Tomaten, Paprika und Gurken standen viel zu lange bei Kunstlicht im Keller und sehen nun noch ein wenig "lätschert" aus. Aber ich bilde mir ein, es wird täglich besser. Bei den Tomaten konnte ich sogar schon die ersten Blütenansätze entdecken. Kein Wunder, haben sie doch ein perfektes Platzerl im Gewächshaus. Ein wenig Sorgen mache ich mir um die Paprika. Die Pflanzen wirken heuer generell nicht sehr gesund. Die Blätter sehen aus als hätten sie einen Ausschlag (den Sonnenbrand am Bild meine ich nicht), welchen ich aber nicht zuordnen kann. Der Gemüsegarten selbst wurde erst kürzlich mit Möhren, Knollensellerie, Porree (dieser verschwindet z.T. über Nacht), Käferbohnen, Ruccola, Mangold, Zuckererbsen und Pflücksalat bepflanzt. Gemüse gehört für mich einfach zum Frühlingsgarten dazu. Von den ebenfalls erst gelegten Kartoffeln, ist aber im Moment noch nichts zu sehen.

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Pflücksalat

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Paprika im überdachten Hochbeet

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Sellerie im Gemüsegarten

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Tomate

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Tomaten im Gewächshaus

Kein Frühlingsgarten ohne Obst und Kräuter

Die Obstbäume und Beerensträucher haben den späten Frosteinbruch Ende April erstaunlich gut überstanden. Wir hatten zwar alles fleißig abgedeckt, aber Garantie ist dies am Ende keine. Daher freut es mich umso mehr, dass wir heuer wieder Ribisel, Weinbergpfirsiche, Marillen und Nektarinen ernten können. Auch einer der beiden Weinstöcke, ein Uhudler, lässt auf eine gute Ernte im Herbst hoffen. Bei den Apfelbäumchen und Kirschen bin ich mir noch nicht ganz sicher. Sie waren während der Blüte die meiste Zeit über abgedeckt. Hier ist daher wohl mit Ausfällen zu rechnen. Positiv überrascht bin ich auch von der Entwicklung der vielen neuen Kräuter, die im Garten eingezogen sind. Da wären Quendel, Zitronengras, ausdauernder Lauch, Majoran, Koriander und Salbei. Auch sie sind gut über den Frost gekommen. Gott sei Dank!

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: blühende Erdbeeren

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Fruchtansatz Erdbeere

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Ribisel


Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Marille

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Kräuterschnecke

Wie sieht es zur Zeit in Deinem Garten aus? Blüht und fruchtet schon viel?

Weitere Frühlingsgärten seht Ihr hier:
 Petra von Mami Made It
Ines von Eclectic Hamilton
Susan von Mein Gartenglück
Katharina von Kleingartentraum
Anja von Gartenbuddelei
Marie von Von Tag zu Tag - Mariesblog

Bis bald und baba!
Kathrin

Kommentare:

  1. So ein Gewächshaus ist schon praktisch, vorausgesetzt man hat auch genügend Platz dafür. Allerdings muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich keine so begnadete Gemüsegärtnerin bin und es wohl auch nicht mehr werde. Ein paar Tomaten stehen hier, ein paar Salatpflänzchen gesellen sich dazu und von meinem Nachbarn hab ich kürzlich zwei Paprikapflänzchen bekommen. Das muss reichen, der Rest wird je nach Bedarf auf dem Wochenmarkt gekauft, die Gärtner wollen ja auch leben :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Kathrin, grad vorhin habe ich bei Edith ( Staundenflüstern) gelesen, dass ihre Pfingstrosen schon wieder verblühen. Ist ja voll witzig, meine bilden erst Knospen. Was uns sorgen bereit, die Obstbäume zeigen die ersten Anzeichen der Kräuselkrankheit. Ameisen haben wir in Hülle und Fülle und natürlich hat die ein und andere Laus schon nen kräftigen Sprüher
    "Brenneseljauche" abbekommen. Mit einmal spritzen wird es nicht abgetan sein. Auch an einem Rosenstock habe ich schon den Rosenrost entdeckt...Dafür gedeiht das Gemüse recht gut. Nur die freilaufenden Katzen in unserem Dorf rauben mir noch den letzen Nerv.Der halbe Spinat ist umgegraben weil eine es mal wieder vorgezogen hat, ihre Not darin zu verrichten. Es wird schon seine Grund haben warum ich auf Katzenhaar allergisch bin :-)so süß sie auch aussehen ich mag trotzdem keine Katzen ;-)....
    Wünsch dir ein schönes Wochenende mit herzlichen Grüßen AnnA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Nektarine als auch der Weinbergpfirsich stehen unter Dach und bleiben daher weitgehend von der Kräuselkrankheit verschont. Auch eine der Marillen steht geschützt, die andere bekommt hin und wieder Regen ab, aber Gott sei Dank sind die nicht so empfindlich.

      lg kathrin

      Löschen
  3. WUNDERSCHEEEEN is dei GARTAL....
    jaaaa GLÜCK is des der einen besitzen kann,,,gelle

    hob no an feinen TOG
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Katrin,
    deine Bilder sind wie immer einmalig!
    Mein Garten zeigt sich uneinig mit sich selbst, auf einer Gartenseite blüht der Rhododendron, auf der anderen ziert er sich noch und scheint sich nicht entschließen zu können, endlich loszulegen. Der Ginster zeigt schon Farbe, die Margeriten geben ihr Bestes, vereinzelt blitzt auch ein gefülltes Ranunkelköpfchen durchs Dickicht. Die erste Rose, überraschenderweise die Pfingstrose, ist verblüht und jetzt freue ich mich auf die Beetrosen, die schon die ersten Knospen zeigen. Aber momentan sind die Azaleen in ihren tiefen Gelb, Orange und Rottönen die absoluten Stars im Garten.
    Frühling ist einfach die schönste Jahreszeit!
    Liebe Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kathrin,
    herrlich schaut es in deinem Garten aus. Mein Allium ist leider schon verblüht ;-(((. Die Erdbeeren haben ebenfalls schon Früchte angesetzt. Salat und Gemüse habe ich nicht.
    Ein schönes Wochenende und
    viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  6. Ciao Kathrin! Per prima cosa ti faccio i complimenti per l'orto! Tenuto benissimo! Bellissimi anche gli Allium e l'Armeria maritima in rosa :)

    Un saluto!

    AntwortenLöschen
  7. Hi! Here in Finland, the air has just warmed up. Planting can not be done much yet. Potatoes were lowered under the trunk to grow. Fruit trees are not yet in bloom. Birches have small leaves. Hope it will not be cold anymore!

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Kathrin,
    da ist ja viel los in Deinem Zier- und Gemüsegarten, alles da für Leib und Seele.
    Ja, das Allium sieht man jetzt überall. Die Fotos sind toll.
    Ein schönes Wochenende wünscht Edith

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Kathrin,
    wie ich sehe hast du auch schon eine Nelkenwurz. Ich finde sie gerade auch sehr schön. Die gelbgrüne Kugel passt ganz wunderbar zum Allium.
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Fotos hast du gemacht! Bei uns im Osten war es heute sehr windig und bewölkt. Regen haben wir keinen abbekommen. Tomaten habe ich sowohl im Beet als auch noch zur Sicherheit einige in Töpfen unter Dach auf der Terrasse. Man weiß ja nie wie der Sommer wird. Mit Allium habe ich mein Blumenbeet überfüllt, ich liebe diese Blütenbälle. Bei Gemüse pflanze ich nur mehr das, was wirklich geliebt wird und selbstgezogen einfach besser schmeckt. Dieses Jahr werde ich mal wieder Kohlsprossen ausprobieren, die schmecken nach dem ersten Frost einfach überirdisch gut.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Kathrin,
    toll, was schon so alles in deinem Garten zu sehen ist, bei mir ist nämlich nur ein leeres Beet. Das Wetter macht mir einen Strich durch die Rechnung und ich habe kein Gewächshaus. Nächste Woche möchte mir Tomatenpflanzen holen, denn ich möchte sooo gerne wieder eine ECHTE Tomate essen und keine spanische Wassertomate. Ich glaube mit unseren Kirschen wird es dieses Jahr nicht viel werden. Unser großer Kirschbaum hat gerade voll geblüht, als die vielen Frosttage kamen.
    Liebste Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Kathrin,
    das sieht alles sehr gut aus bei Dir! Es ist so schön, dass die Obstbäume es gut überstanden haben. Allgemein ist es bei den Apfelbäumen wohl noch glimpflich abgelaufen. Deine Kräuterspirale ist klasse!
    Wir haben kein Gemüse im Garten, nur Kräuter und etwas Naschobst mit Erdbeeren, Johannis- und Stachelbeeren. Das kommt soweit recht gut (alles hinkt deutlich dem Vorjahr hinter her, geschätzt ca. 10 Tage), nur die Stachelbeeren (Hochstämmchen) müssen wir wohl ersetzen, da hat der Frost zugeschlagen. Ach ja - der Walnussbaum... Den Armen hatte es voll erwischt, Totalausfall der gesamten Blüte und des ersten Laubs. Nun beginnt er ganz zaghaft wieder mit Blättern...
    Also Nüsse aus dem Geschäft. Schade.
    Hab einen schönen Sonntag, herzliche Grüße
    Renee

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Kathrin,
    gut sieht es bei dir aus. Salat, Tomaten und Co. entwickeln sich trotz der ersten Startschwierigkeiten prächtig. Die Natur holt auf......, da wundert sich der Mensch, wie schnell das geht. Bei mir ist es auch so. Ich habe gedacht, wir bekommen in diesem Jahr keinen Honig, aber nach einer knappen Woche Wärme war ich erstaunt, was die Bienen in der kurzen Zeit eingetragen haben. Schönen Sonntag und liebe Grüsse
    Agnes

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Kathrin,
    tolle Bilder! Hach der Mai ist schon wunderschön!
    So ein Gewächshaus hätte ich auch gerne.
    Aber es geht auch so. Meine Tomatensorte ist immun gegen Braunfäule.
    Da gehts auch draußen. Sie schmecken auch ganz gut :-)
    Ganz viele liebe Sonntagsgrüße
    sendet die Urte

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Kathrin,
    Dein Garten sieht wunderschön aus!!!!!ich möchte auch so ein Gewächshausen haben,
    meine Tomaten, Paprika habe ich in den Blumentöpfen reingepflanzt;)
    Ich wünsche Dir eine leichte Woche.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Kathrin,
    es sieht ja wunderbar bei dir aus! Toll, dass du ein Gewächshaus für deine Tomaten hast - da können sie auch kältere Nächte gut überstehen. Meine stehen schon im Beet und ich hoffe, dass sie gut anwachsen.
    Allium habe ich in diesem Jahr zum ersten Mal gepflanzt, obwohl ich skeptisch war, ob er auch in den Garten passt. Doch die lila Kugeln sehen wirklich gut aus.
    LG Marie

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Kathrin,
    wunderbar blüht , wächst und gedeiht es in Deinem Frühlingsgarten! Danke für die so schönen Einblicke!
    Ich wünsche Dir eine wunderschöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  18. Ach hast du wieder schöne Fotos von deinem (nun sonnigen) Frühlingsgarten mitgebracht, liebe Kathrin. Wobei mir der erste Teil der Serie (die mit den Blümchen drauf) besonders gut gefällt.
    Ich finde dein Gemüse und Obst hat sich auch toll entwickelt. Denke das steht dem in unserer Region in nichts nach.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Kathrin,
    oh, ja das kenne ich auch, dieses raue Wetter. Bei uns auf 1000 Meter braucht man sehr viel Geduld was den Garten anbelangt. Bei dir blüht ja schon einiges. Das Wetter soll jetzt eine Weila lang schön bleiben, ich denke dann wird der Garten auch bei uns so richtig explodieren ;)
    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen
  20. Zuerst mal: vielen Dank für deinen Besuch bei mir - deine Zeilen haben mich sehr gefreut! Einen eigenen Garten hab ich leider nicht ... aber im Garten meiner Eltern blüht und wächst auch alles ♥

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  21. Dein Garten und die Fotos sind ja ein Traum, liebe Kathrin, ich bin hin und weg! So eine Kräuterspirale, das wäre ja auch mein Traum! Hier war es erst sehr warm, leider auch sehr trocken. Dann kam ein krasser Wintereinbruch. Dann viel Regen und Wärme. Und wieder Wärme und Regen. Derzeit ist es gar sehr warm. Die Vegetation ist weiter als in anderen Jahren, auch die Bauern sind teilweise schon beim zweiten Gras-Schnitt angelangt und das ist wirklich extrem früh. Die Qualität des Heus ist aber super. Alles in allem lief es - bis auf den Wintereinbruch - dieses Jahr nicht allzu schlecht. Vor allem sind Unwetter mit Hagel und starken Stürmen bisher ausgeblieben. Mit lieben Grüssen, Arletta

    AntwortenLöschen
  22. dein salat ist immerhin schon weiter als meiner :-)
    ich hab vor 2 tagen erst den mangold, dill und petersilie aus den anzuchttöpfen befreit - ich kann nur draussen vorziehen weil im haus kein passender platz.... und elektrisch licht will ich nicht brennen dafür - da kann ich das gemüse ja gleich beim bio-feinkost kaufen. aber vll. bastel ich mir mal ein frühbeet.
    ansonsten sehen hier die erdbeeren vielversprechend aus und die buschbohnen explodieren förmlich :-)
    fröhliches gärtnern! xxxx

    AntwortenLöschen