Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur. Zudem wird fleißig gekocht und gebacken.

Donnerstag, 15. April 2010

Gemüseanzucht 2010

Auch heuer habe ich mich wieder in der Anzucht von Tomaten und Paprika versucht. Diesmal probierte ich auch eine Minitomatensorte (Robin F 1) und eine Wildtomate (Gelbe Johannisbeertomate) - mal sehen wie sie wachsen werden. Mit dabei sind wieder das Gelbe Birnchen und die Balkon-Star-Tomate.

Bei den Paprikas gibt es gelbe Blockpaprika, die ich aus den Kernen einer Supermarktfrucht gezogen habe und orange Minipaprika - auch aus dem Supermarkt. Daneben gibt es noch eine Sorte Tomatenpaprika und gelbe und rote Chillis (allerdings sehr milde ;)).

Jakob bastelte für die Anzucht extra eine Beleuchtung aus 18 Watt Leuchtstoffröhren in der Lichtfarbe 840. Bis jetzt bewähren sie sich ganz gut, da die Pflanzen gleichmäßig mit Licht versorgt werden, wenn man sich nicht gerade rausstellen kann, weil es mal wieder zu kalt oder regnerisch oder beides ist.
Auch in den ersten Wachstumsphasen der Pflanzen leisteten die Lampen gute Dienste, da das Vergeilen (Ausschießen) in Grenzen gehalten wurde.

Eines habe ich gelernt, kleine Pflänzchen darf man nicht düngen, tut man es doch wird man mit vielen gelben und welken Blättern bestraft und kann nur hoffen, dass sich die Pflanze vielleicht doch noch erholt.

Aus Italien habe ich noch eine runde Melanzanie namens Beatrice mitgebracht, weiters eine Ochsenherztomate, eine Manzano und eine weiße Gurke. Im Hornbach entdeckte ich noch Zuckermaispflänzchen, eine Green-Zebra Tomate, einen schwarzen Prinzen und diverse Zucker- und Wassermelonenpflänzchen - mal schauen, was am Ende alles wachsen wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen