Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur. Zudem wird fleißig gekocht und gebacken.

Samstag, 9. Oktober 2010

Ein vertrockneter Zitronensteckling!

Heute Nachmittag räumte ich mein Folienhaus. Die Chilis und Paprika mussten auf die Blumentreppe umziehen, da diese mittlerweile mehr Sonne abbekommt, als ihr derzeitiger Standort. Die Tomaten traten ihre letzte Reise zum Komposthaufen an - ich darf nicht meckern, sie hatten sich im geschützten Häuschen wirklich gut gehalten, allerdings sind nun die Nächte und leider auch die Tage bereits zu kühl um wirklich noch Erwartungen an die Pflanzen stellen zu können. Nachdem ich den ganzen Urwald endlich entfernt hatte, reichte ich wieder an jene Stelle, wo ich im Sommer meine Zitrusstecklinge hingestellt hatte. Nur mittlerweile waren sie tot - vertrocknet, weil ich sie in letzter Zeit nie mehr gegossen hatte, denn ich konnte ja wegen der Tomaten nicht mehr bis zu ihnen vordringen. Aber jetzt kommts, einer dieser Stecklinge war wirklich angewurzelt! Ich hatte es schon so oft erfolglos versucht und kaum klappt es einmal, lasse ich das Ding sterben. Einfach nur ärgerlich. Foto von diesem jämmerlich geendeten Steckling gibt es keines.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen