Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur. Zudem wird fleißig gekocht und gebacken.

Sonntag, 19. Dezember 2010

Nachtrag: Roter Brenner bei Amaryllis!

Bezüglich meiner Amaryllis, bei welcher ich bereits ungefähr zwei, drei Wochen einen Befall mit dem "Roten Brenner" befürchtet habe, gibt es leider nichts Positives zu berichten. So wie es aussieht, war meine erste Vermutung richtig. Die Pflanze wuchs bis jetzt nur sehr kümmerlich und brachte überhaupt nur eine einzige normale Blüte hervor, auch, wenn sich die typischen roten Streifen, welche ich letztens schon gezeigt habe, unverändert blieben. Alle übrigen Blüten waren bereits verwelkt, bevor sie richtig aufgeblüht waren.


Kommentare:

  1. Habe gerade eine rote Amaryllis geschenkt bekommen und hoffe, nachdem ich deine Bilder nun gesehen habe, dass diesmal meine Pflanze verschont bleibt. Letztes Jahr hatte meine Mutter eine Blüte, die ganz ähnlich wie deine aussah, aber damals wusste ich noch nichts von diesem Krankheitsbild.
    Dir wünsche ich übrigens auch frohe und etwas erholsame Festtage mit viel Zeit und Musse. Und für 2011 alles Gute und lauter gesund blühende Pflanzen ;-) !!
    Liebe Weihnachtsgrüsse,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Barbara!
    Insgesamt habe ich drei Amaryllis-Pflanzen gekauft, zwei davon haben den Roten Brenner nicht und dementsprechend schön geblüht. Leider habe ich die roten Streifen beim Kauf bei diesem Exemplar übersehen, kann man nichts machen.

    Wünsche Dir jedenfalls auch Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen