Enter your keyword

Vielfältig wie Österreichs Natur ist auch dieser Blog. Unser Garten ist Quelle hochwertiger Lebensmittel für die Küche und Oase der Ruhe. Dieser Food- und Gartenblog bietet Dir Rezepte, Buchvorstellungen, Gartentipps sowie Reiseimpressionen. Gegärtnert wird im Freiland und im Topf.

Dienstag, 26. April 2011

Gartenrundgang!

Nach fast einer Woche Abwesenheit von zu Hause war es heute wieder an der Zeit mit der Kamera durch den Garten zu schlendern. Die Tulpenblüte neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu, doch eine Sorte zeigte sich überhaupt erst jetzt: Queen of the Night - mit dieser hatte ich überhaupt nicht mehr gerechnet, daher freut es mich um so mehr, dass sie doch noch gekommen ist. Die blau blühenden Tulpen, welche ich auf der Herbstmesse geschenkt bekommen habe, zeigten sich allerdings nicht. Neben einem weggefrästen Baumstumpf habe ich eine große Gruppe an Maiglöckchen entdeckt, welche genau richtig zur Jahreszeit ihre Blüten öffnen - bisher waren sie mir noch nie aufgefallen.

Löwenzahn in verschiedenen Entwicklungsstadien




"Queen of the Night" - momentan der Star im Garten


Reste der Tulpenpracht




Verblühte Küchenschelle


Knospe der Bergflockenblume


wildes Maiglöckchen


Blüte meines Mini-Rhododendrons - leider haben nur 3 von 6 überlebt

Kommentare:

  1. Bei dir blüht schon der Rhododendron - schön! Ich musste auch einen entsorgen, die anderen drei scheinen überlebt zu haben. Aber es blüht (noch) keiner der drei. Im letzten Jahr hatte ich auch Maiglöckchen und ich habe keine Ahnung, warum die in diesem Jahr nicht mehr kommen - sie sind einfach weg.
    Ich hoffe doch, dass es im Burgenland etwas mehr geregnet hat als bei dir in Graz, brauchen wir doch schon so dringend Wasser.
    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kathrin,
    danke für deinen Besuch bei mir.
    Schöne Blütenbilder sind dir gelungen. Die dunkle Tulpe ist wunderschön.
    Ich habe auch kein Glück mit Rhododendron und auch meine Maiglöckchen sind nach und nach verschwunden. Vielleicht passt ihnen nicht der Standort.
    Bei uns hat es nach langem endlich geregnet. Der Garten war schon sehr trocken.
    Heute morgen war ich auf der Jagd nach Schnecken, die sich unsere Salate sehr schmecken lassen.
    Wünsche dir einen schönen Tag und liebe Grüße
    Dorothea

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Kathrin!
    Die Queen of the Night ist wirklich sehenswert.
    Ich sehe sie im Moment auch im Nachbargarten.
    Bei mir blüht noch eine Spring Green, auch wunderschön, aber leider blüht immer nur eine von 7 Zwiebeln.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Kathrin
    Leider habe ich es nicht geschafft , vor Ostern bei dir vorbei zusehen.
    Mit den Maiglöckchen erging es mir auch so. Entweder schmecken sie den Mäusen so gut, oder sie haben einfach nur ein Jahr ausgesetzt.
    LG Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Ich hatte die Maiglöckchen dort gar nicht gepflanzt, die sind einfach aufgetaucht - sehen aber süß aus :)
    Das Problem mit den Schnecken kommt mir sehr bekannt vor, wir leiden ja auch massiv unter diesen Viechern, allerdings habe ich bis jetzt noch keine gesehen, aber das kommt schon noch.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  6. So ähnlich schaut es auch bei uns aus, liebe Kathrin. Nur Rhododendron und Maiglöckchen gibt es in unserem Garten leider nicht. Auch wenn ich im vergangenen Jahr wenige Maiglöckchen gesetzt habe. Bislang konnte ich sie noch nicht wiederentdecken ,...
    Ansonsten gibt es in dieser Zeit immer wahnsinnig viel zu tun, so daß ich kaum zum Bloggen komme. Heute zog allerdings ein Wetter auf, es hat vorhin gewittert ...

    Liebe nächtliche Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen

Dieser Blog wird auf blogspot.com, einem Service von Google, gehostet. Die Datenschutzrichtlinien von Google finden sich unter dem Link: Datenschutzerklärung Google.

Im Zuge der Nutzung der Kommentarfunktion dieses Blogs werden neben der Textnachricht auch Datum, Uhrzeit, E-Mail-Adresse und der eingegebene Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese habe ich als Seitenbetreiber jedoch _keinen_ Zugriff.

Kommentare können abboniert werden. Eine Abbestellung eines solchen Abbos ist jederzeit möglich.

Wenn Du daher auf meinem Blog einen Kommentar hinterlässt, akzeptierst Du somit neben den Google Datenschutzrichtlinien die Bestimmungen, die unter dem Reiter Impressum und Datenschutz (Impressum und Datenschutz) findest.

Bist Du mit dem darin festgehaltenen Inhalt NICHT EINVERSTANDEN, bitte KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.