Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur. Zudem wird fleißig gekocht und gebacken.

Donnerstag, 16. Juni 2011

GBBD im Juni!

Zwar wieder mit etwas Verspätung, aber so blüht es bei mir im Juni - kommt mit auf einen kleinen Gartenrundgang:

Anfang Juni blühte noch der Goldlauch, mittlerweile kann man nur noch seine Blütenstände bewundern. Von den vielen gesetzten Zwiebeln ist aber nur diese einzige Pflanze zur Blüte gekommen - schade eigentlich!


Diese Hauswurz blüht nun schon seit Wochen - ich habe sie schon ins Herz geschlossen, die pinken, sternförmigen Blüten sind so süß.


Die Lilie, auch nur ein Exemplar von vielen, lieferte sich nur ein kurzes Intermezzo. So schnell sie gekommen war, war sie auch wieder verblüht.


Ganz klassisch - meine Pelargonien.


Die ersten Ringelblumen zeigen sich.


Die Stiefmütterchen blühen noch immer - ungewöhnlich!


Dieser mir unbekannte Strauch steht nun auch in voller Blüte.


Meine winterharten Lilien blühen wunderschön, zwar sind die roten Lilien bereits verblüht, nun sind aber die weißen dran.


Mädchenauge


Fuchsien


Calla - nachdem sie mir letztes Jahr im Freien durch den vielen Regen kaputt wurden, stehen sie nun unter Dach auf einer Blumentreppe zwischen den Tomaten.


Eine meiner selbstgezogenen Tagetes - ich bin wirklich überrascht, dass die Pflanzen so gut anwuchsen.


Sulfinien


Eine meiner wenigen Rosen.

Kommentare:

  1. Schön sind sie und sie machen soooo veil Freude, nicht wahr? Ich habe auch schon oft festgestellt, dass die Blühdauer von Jahr zu Jahr sehr variiert. Manchmal kann man auch schwer fotografieren, weil es tagelang während der Blüte regnet oder immer windig ist. Bei uns machte heuer die große Hitze manchen Blüten, vor allem den Rosen frühzeitig den Garaus, aber so ist es halt immer anders und dadurch wird es auch nie langweilig. Ist auch schön. Bei mir fängt die Hauswurz erst jetzt zu blühen an, diese Blüte mag ich auch sehr, soo klein und irgendwie einzigartig...
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. immer wieder schön, so ein persönlicher blumen-korso.
    ich wills eigentlich auch schon ne weile machen.. weil es immer wieder interessant ist es nachzulesen.
    meine kiftsgate z.b. ist dieses jahr 3 wochen früher, als letztes jahr.. das weiss ich nur durchs .. internet.. weil ich es dort geschrieben hab..
    deine tagetes ist wunderschön.. meine erste selbstgeogene ist auch schon auf.. jetzt warte ich auf meine weissen arctic.. mal sehen.. ob sie wirklich weiss sind ;-)
    lg
    alke

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaub ich geh heut Nachmittag mal wieder mit dem Fotoapparat zur Blumeninspektion in den Garten. Danke für die Inspiration. LG Annette

    AntwortenLöschen
  4. Ein toller Querschnitt durch deine Blütenwelt. Ich habe selbst auch den Eindruck, dass die Blütezeit der einzelnen Pflanzen sehr kurz ausfällt.
    Der dir unbekannte Strauch dürfte ein Zwerg Spierstrauch ( Spiraea japonica) sein.
    LG Anette

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Kahrin
    Ich kann wieder kommentieren , habe Google Chrome installiert ,da wäre ich nicht darauf gekommen einen anderen Browser dazu zuladen zu meinen Explorer. Diese Hilfe gab mir meine langjährige Internetfreundin Anita.
    Bei dir blüht es ja herrlich, das selbst heran gezogene macht immer mehr Freude.Ich habe sie in weiß .
    Liebe Grüße Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank!

    Leider hat der viele Regen einiges der Blütenpracht frühzeitig zerstört.

    Liebe Jutta, das freut mich sehr, dass Du wieder kommentieren kannst! Ich habe schon länger Google-Chrome, da ich auch immer wieder Probleme mit dem I-Net-Explorer hatte.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen