Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur. Zudem wird fleißig gekocht und gebacken.

Donnerstag, 30. Juni 2011

Zwischenbericht: Tomaten

So nun ist es mal an der Zeit Euch von meinen Tomaten zu berichten. Wie Ihr bestimmt noch wisst, hatten wir zuerst eine "falsche" Erde gekauft, die viel zu lehmig für die Pflanzen war. So mussten alle umgetopft werden, was doch recht aufwändig war, aber die Mühe hat sich gelohnt. Die Tomaten sind mittlerweile recht kräftig geworden und zeigen viele Blüten. Wenn Ihr Euch jetzt wundert, warum meine Tomaten erst jetzt zu blühen anfangen haben, mit Ausnahme ein paar weniger, die schon kleine grüne Früchte angesetzt haben, sollte ich erwähnen, dass der Garten recht schattig ist. Wir haben keinen einzigen Flecken, welcher den ganzen Tag Sonne hat. Bei schönem, klaremWetter bekommen meine Tomatenpflanzen je nach Standort höchstens zwei bis drei Stunden direkte Sonne ab, also recht wenig, daher auch die Verzögerungen. Aber der Anbau funktioniert und das ist das Wichtigste.

Am Weitesten sind im Moment die Zwergsorten wie Vilma, Minibell, Robin F 1 und die ebenfalls eher kleine Sorte Subarctic Plenty. Sie blühen schon länger sehr fleißig und nun zeigen sich auch die ersten Früchte.


Erste Früchte entdeckte ich ebenfalls an den Pflanzen der Sorten Black Plum (Samen aus einer Hofer-Frucht) und der Ponderosa/Crimson Cushion

Ponderosa/Crimon Cushion


Black Plum


Leider wird es ab heute Nacht recht kalt, die Temperatur soll sogar unter 10°C fallen, obwohl ich immer noch hoffe, dass es in Graz nicht so schlimm werden wird - meine armen Pflanzen!

Kommentare:

  1. Sehen sehr schön und gesund aus, deine Pflanzen! Soviel ich weiß, ist für das reifen der Paradeiser Wärme wichtig, also wenn nicht so viel direkte Sonne darauf kommt und du ein warmes, geschütztes Plätzchen im Garten hast, sollte das auch gut funktionieren :-)
    Ich finde es auch immer spannend die verschiedenen Sorten zu beobachten und dann natürlich zu verkosten. Na ja ein bisschen brauchen sie noch bis dahin, auch bei mir sind sie noch ganz grün, trotz der großen Wärme bisher.
    Angeblich soll sich ja der Temperaturwechsel besonders positiv auf den Geschmack auswirken, wie auch das wechselnde Wasserangebot. Ich gieße aber vorsichtshalber regelmäßig!
    Bin auch schon sehr neugierig, wie sie heuer schmecken werden und kanns kaum erwarten!
    LG Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Ich starre auch täglich meine ersten grünen Tomatenfrüchtchen an in der Hoffnung, dass sie dadurch schneller reifen ;) Das dauert aber auch... hoffentlich bekommen wir bald mal für länger Tage warmes Wetter.
    Liebe Grüße aus dem Wald
    dieimwaldlebt

    AntwortenLöschen
  3. Deine Tomaten sehen gut aus! Das lässt hoffen für die Ernte!
    Meine haben viele grüne Früchte und sehen sehr gesund aus. Dieses Jahr muss es doch mal was werden!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Deine Tomaten sehen sehr vielversprechend aus.
    Ich habe selbst nur zwei gekaufte Tomatenpflanzen, die schon große Früchte zeigen. Leider haben wir kein Gewächshaus und die Tomaten stehen unter einem Überdach hinter der Garage. Mal sehen, ob das Dach ausreicht, um Braunfäule zu vermeiden.
    LG Anette

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für das große Lob - die Tomaten sind trotz der Umtopfaktion wirklich gut angewachsen, ich hatte die Hoffnung zwischendurch eigentlich schon aufgegeben. Meine Tomaten stehen auch nicht alle unter Dach, das ist sich dieses Mal nicht ausgegangen, allerdings kann ich aufgrund meiner Erfahrungen nur sagen, die Braunfäule lässt sich nicht ganz verhindern - irgendwann kommt sie.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen