Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur. Zudem wird fleißig gekocht und gebacken.

Freitag, 5. August 2011

Brombeeren 2011 - außer Grauschimmel nicht viel gewesen!

Die Überschrift trifft es schon ganz gut - meine Brombeerenernte ist heuer fast komplett ausgefallen. Aufgrund der ständig feuchten Witterung während der Reifezeit meiner Brombeeren hatte der Grauschimmel leichtes Spiel und vernichtete fast alle Früchte. Genauere Informationen über diesen Pilz findet man auf Wikipedia - viel Spass beim Lesen. Die paar wenigen Brombeeren, die wir ernten konnten, schmeckten eher sauer - ihnen fehlte ganz einfach die Sonne. Schade, denn heuer wären zum ersten Mal so viele Früchte vorhanden gewesen, dass es für ein Glas Marmelade gereicht hätte.

bescheidene Ernte


Grauschimmel wohin man schaut



Grauschimmel in der Vergrößerung



Kommentare:

  1. Liebe Kathrin,
    das sieht ja schlimm aus mit dem Grauschimmel. Bei uns sind schon Zucchini und Gurken davon befallen. Kaum die Ernte angefangen, schon zu Ende. Schade. Aber wir nehmen es wie es ist.
    Auch bei uns gibt es dieses Jahr nicht so viele Brombeeren wie sonst andere Jahre.
    Tomaten bekommen auch langsam Flecken. :-(
    Wünsche dir noch einen schönen Freitag.
    Liebe Grüße Dorothea

    AntwortenLöschen
  2. Oh je, du scheinst ja ganz schön heimgesucht zu werden von den Gartenplagen, die durch das Wetter definitiv begünstigt werden. Aber dir zum Trost, meine Tomaten haben zwar ganz artig losgelegt sind jetzt aber auch am braun werden. Die Himbeeren haben erst gar nicht getragen,der einzig bestückte Apfelbaum lässt seine Früchte bereits am Baum verfaulen und wirft sie dann angewiedert, vorzeitig ab. Fazit nicht aufgeben, weitermachen und auf s nächste Jahr hoffen. Das wird bestimmt ein üppiges Brombeerjahr ;-) LG Annette

    AntwortenLöschen
  3. Nicht gut weither für garten meine tomaten sind kleine...
    Liebe Grüss aus Belgie

    AntwortenLöschen
  4. ach herrjeh.. grossbaustelle! bei euch ist ja auch immer was los. neue auffahrt.. das hatten wir im herbst 2009. ich wünsche dir, dass alles problemlos und fix vonstatten geht und dein garten bald wieder komplett ist. das ist ja immer so eine zeit, wo man sehr viel geduld braucht.. liebe grüsse
    alke

    AntwortenLöschen
  5. Oh, schade!
    Das ist ja besonders ärgerlich. Wenn so viele Brombeeren angesetzt haben, aber kaum was zum ernten über bleibt. Bleibt nur zu hoffen, dass das nächste Jahr besser wird. Ich drück die Daumen.
    Liebe Grüße,
    Thab

    AntwortenLöschen
  6. hallo kathrin,
    bis jetzt sind zum glück unsere brombeeren davon verschont geblieben,aber dafür leiden meine tomaten und zuchini unter dem nassen wetter.
    nächstes jahr wird alles besser.
    liebe grüße,
    regina

    AntwortenLöschen
  7. Och menno Kathrin,
    das sieht ja gruselig aus :o( Tja das Wetter schlägt nicht nur auf`s gemüht sondern auch auf alle Pflanzen.
    Ich fahre morgen wieder in meinen Garten udn war eineinhalb Wochen nicht da ... ich möchte gar nicht wissen was mich da erwartet morgen ??? Aber ich hab jetzt 5 Tage frei und werd sie nur im Garten verbringen :o)
    Ich wünsche dir das du nächstes Jahr eine super Ernte bekommst, und wenn ja erinnere ich dich an meine Worte *zwinker*
    Lieben Gruß Nicole :o)

    AntwortenLöschen
  8. Ich hoffe auch schwer, dass die Ernte nächstes Jahr besser werden wird, aber das dachte ich mir auch schon letztes. Aber, gegen das Wetter kann man nichts machen - heute regnet es schon wieder den ganzen Tag und die Temperaturen liegen unter 20°C.
    Meinen Tomaten geht es _noch_ gut, aber wenn diese Regenperiode vorbei ist, schlägt auch hier sicher die Braun- und Krautfäule zu.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  9. Wie schade! Hier bei uns gibt es Brombeeren in Hülle und Fülle! Mehr als die Jahre zuvor!
    Bei uns herrschte allerdings lange Zeit auch eher Dürre und große Trockenheit. Selbst jetzt, seit es das eine oder andere Mal geregnet hat, ist es insgesamt immer noch zu trocken, der Boden ziemlich ausgetrocknet, da nützt der jetzige spärliche Regen auch nicht mehr viel. Aber den Beeren hats bei uns gut getan. So unterschiedlich ist das in den unterschiedlichen Landstrichen.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sara! Du sagst es! Wir hatten mehr als genug Regen, es war ständig feucht, so dass sich bereits im Juli Mehltau ausbreitete und eben Grauschimmel an den Brombeeren. Vielleicht ist das Wetter nächstes Jahr etwas Besser.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen