Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur. Zudem wird fleißig gekocht und gebacken.

Sonntag, 4. September 2011

Zwischenbericht: Gemüse (2)!

Heute gibt es nur ein paar Fotos von meinen Auberginen. Ich habe sie selbst aus Samen angezogen und bin mit dem bisherigen Ergebnis wirklich sehr zufrieden. Allerdings bin ich mir immer so unsicher, wann sie wirklich reif sind. Zwar habe ich schon öfters gelesen dies sei dann der Fall, wenn die Haut richtig glänzen würde, doch ich kann das nur sehr schwer einschätzen. Hat vielleicht von meinen Lesern einen Tipp für mich? Das wäre total lieb.


Kommentare:

  1. Jetzt muss ich mal blöd fragen ;o), dass hat mich immer schon interessiert! Was kann man mit Auberginen machen? Kenne die ja nur auf Pizzas...Die müssen auch gekocht werden, oder?
    Gucken wir mal, ob meine Sachen aufgehen, bin selber gespannt. Momentan habe ich ständig Raupen an meinem Grünkohl... Der Endivien wächst schön und noch ein paar Bohnen... Die werde ich nächstes Jahr auf jeden Fall wieder sähen, war die größte Ausbeute ;o)
    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Gratuliere, die sieht sehr schön aus! Soweit ich weiß, glänzen die Früchte immer, auch im Supermarkt. Ich würde eher nach der Farbe gehen und wenn sie auf leichten Druck etwas nachgibt, aber so genau weiß ich das auch nicht.
    Ich mag sie am liebsten gegrillt. Dazu schneide ich sie in ca 2mm dünne Scheiben (mit der Brotschneidemaschine), salze sie ein, lasse sie eine Stunde sethen, soüle sie ab, tupfe sie trocken und grille sie in Olivenöl bis sie weich ist und eine mittelbraune Farbe angenommen hat. Dann kann man sie auch auskühlen lassen und mit ein wenig kaltgepressten Olivenöl und Kräutertn marinieren. Schmeckt echt lecker!!

    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Auberginen! Wann hast Du sie denn ausgesät? Ich habe Pflanzen von einem Freund bekommen, aber die haben erst vor kurzem angefangen zu blühen. Ich glaube sie sind schon überreif, wenn sie nicht mehr glänzen, dann ist es wohl zu spät und sie sind zäh. Aber ab wann man sie ernten kann, weiß ich leider auch nicht.
    Lg

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Kathrin,
    ich glaube, mit den Auberginen ist es so ähnlich wie mit den Zucchini: nicht so furchtbar lange warten! Wenn sie zu reif sind bilden sich innen viele Samen, daß ist nicht so lecker!
    LG
    Gesine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kathrin, ich bin immer wieder beeindruckt mit welchen Gemüsesorten du dich so versuchst, vor dir ist kein Samenkorn sicher oder ;-) ? Ich weiß leider auch nicht wann Auberginen reif sind, aber die obere sieht auf jeden Fall so aus wie die, die ich gelegentlich kaufe. Liebe Grüße Annette

    AntwortenLöschen
  6. Also in meinem schlauen Buch steht, dass die Erntezeit in den September bzw. Oktober fällt und eben, dass die Frucht glänzen muss. Ich sollte einfach mal eine ausprobieren.

    @ flotte Schnecke: Auberginen kann man grillen oder auch paniert essen, schmeckt beides sehr gut.

    @ Elisabeth: Tolle Idee!

    @ Ina: Ich glaube, ich habe die Auberginen im Februar ausgesät, die brauchen nämlich ziemlich lange um heranzuwachsen.

    @ Rosalie: Hoffentlich sind sie noch zu essen, sonst wäre es sehr schade.

    @ Annette: Richtig, vor mir ist nichts sicher :)

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Als Gärtner:
    Auberginen in unseren Breitengraden sind schwierig. Das erste Foto zeigt eine passable Frucht.

    Als Koch:
    Orientalische Küche. Mmmh!

    AntwortenLöschen
  8. Lieber Nervenruh! Bei beiden Auberginen handelt es sich um eher kleinfruchtige Sorten, die grüne Frucht ist eigentlich nicht viel kleienr als die violette - das schaut nur am Foto so aus.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen