Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur. Zudem wird fleißig gekocht und gebacken.

Mittwoch, 11. Januar 2012

Blüten auf der Fensterbank!

Was wäre eine neue Wohnung, wenn es keine bunten Blumen für die Fensterbank gäbe? Für mich ein absolutes no go. Das weiß auch meine Freundin und daher gab es als Einstandsgeschenk ein wunderschönes rosafarbiges Cyclamen (Alpenveilchen). Bisher hatte ich mit diesen Pflanzen eher kein Glück, so wie ich sie bekam waren sie auch schon kaputt - keine weiteren Blüten, keine gesunden Blätter, absolut nichts. Doch dieses Mal ist es anders, das Alpenveilchen gedeiht prächtig und bekommt auch einige neue Knospen. Woran das liegt? Ich glaube an den guten Fensterdichtungen. An diesen Bedingungen findet auch mein diesjähriger Weihnachtsstern gefallen. Bis jetzt war es mit diesen exotischen, weihnachtlichen Gesellen eher so, gekauft und eine Woche später tot. Irgendwann hatte ich dieses Spielchen satt und besorgte mir einen künstlichen bei Ikea, dieser war wenigstens nicht so zimperlich. Doch nun haben auch lebende Vertreter dieser Spezies bei mir eine echte Überlebenschance.
Und weil ich gerade dabei bin Euch von meinen Blumen auf der Fensterbank zu erzählen, möchte ich auch noch meinen Glücksbringer für 2012 erwähnen - eine in fröhlichen Farben blühende Tulpe von meiner Tante. Auch diesem Frühblüher scheint es auf der Fensterbank gut zu gefallen.

ein frühlingshafter Glücksbringer 2012


der diesjährige Weihnachtsstern 

Kommentare:

  1. Als ich ein kleines Mädchen war, wohnten wir in einem Haus, das einen Wintergarten hatte.
    Da stand Zyklame neben Azaleen und gediehen prächtig. Es war kühl und hell und das gefiel ihnen, es waren wirklich viele.
    Mir ist das nie gelungen und ich finde mich damit ab, daß ich eine einzige Zyklame/Alpenveilchen im Garten habe, daß zwar jedes Jahr kommt, so auch jetzt, aber keine Blüten zeigt...=((
    In der Wohnung no go.
    Weihnachtssterne....hatte vor vielen Jahren welche, die sind jedes Jahr um die Weihnachtszeit mit herrlich bunten Blätterwerk dagestanden..leider war es dann, nach einigen Jahren mit ihnen vorbei und ich hatte, obwohl die gleiche Wohnung und dieselben Bedingungen, nie mehr Glück mit ihnen.
    Der von heuer ist schon hinüber.
    Der vom Vorjahr, der würde ja sogar, aber leider hat der (ich glaube) Spinnmilben bekommen, nach dem Besprühen mit einem Mittel verliert er nun Blätter...gut sieht er auch nicht aus, aber ich weiß, solange die Stängeln grün sind, soll man die Hoffnung nicht aufgeben, selbst, wenn sie total ohne Blattwerk sind, können wieder neue kommen.
    Hin sind sie, wenn die Stängeln auch braun sind. Erst dann entsorge ich sie.
    Schön, ich mag es auch blühend.
    Da lobe ich mir meine Orchideen.
    Und...unsere Fenster die sind nicht ganz dicht, aber scheinbar macht es denen nichts aus, hie und da mal bißchen Frischluft zu bekommen.
    Viele liebe Grüße und weiter gutes Gedeihen....Luna

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kathrin
    Deine Blütenbilder sehen herrlich aus. Sie bringen Farbe in die grauen Wintertage. Wunderschön!
    Herzlichst grüsst Dich Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Kathrin!
    Ein Alpenveilchen hatte ich mal, das ist unter Lausebefall eingegangen.
    Ich freue mich im Moment über die neuen Orchideenknospen, sie müssten jeden Tag aufgehen.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kathrin,
    freue mich mit dir über die blühenden Pflanzen in deinem neuen Haus und bewundere sie. Ich wünsche euch viel Spass und eine gute Zeit im neuen Zuhause. Viel Erfolg weiterhin beim Blumenzüchten.
    Einen schönen Tag und viele liebe Grüße :-)
    Dorothea

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kathrin,
    Mit Blumen macht das Eingewöhnen in die neue Wohnung sicher mehr Freude und wie es scheint, klappt das ja wunderbar, sonst würden deine bunten Blumenfreude sicher schon traurig dahängen! Stell dir vor, diesen Winter hab ich erstmals mit einem Weihnachtsstern richtig viel Glück, ich hab ihn zu Weihnachten bekommen und er hat noch kein einziges Blatt verloren, wobei ich sagen muss, das ich ihn nicht extra gut betreute.
    Viel Freude noch mit deienr Tulpe, vielleicht bekommt sie ja noch eine Blüte
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. sehr schöne Aufnahmen hast du da gemacht! Die Stimmung ist ganz deutlich... Frühling bitte komm, wir wollen alle in den Garten!! LG Pee

    AntwortenLöschen
  7. Meine Schwester mag Alpenveilchen überhaupt nicht und mich hat sie damit angesteckt... sie hat im Februar Geburtstag und in der ehem. DDR gab es im Februar nur Alpenveilchen oder rote Nelken... spektakuläre Auswahl... also gab`s jedes Jahr Alpenveilchen zum Geburtstag, mit einem Stiel Asparagus dran... Mittlerweile bekomme ich wieder mehr und mehr Zugang zu den duftenden Winter-Fensterbett-Blühern. Aber Tulpen im Januar sind auch nicht zu verachten. Alles Gute in deinem neuen Zu Hause und Liebe Grüße Annette

    AntwortenLöschen
  8. Ehrlich gesagt habe ich auf meinem Fensterbrett im Winter überhaupt keine blühenden Pflanzen. Auf den Weihnachtsstern verzichte ich zB. da ich immer etwas Sorge um meine Katze habe. Wenn sie daran frisst würde ihr das nicht besonders gut bekommen...

    AntwortenLöschen
  9. Bei Blumen im Winter hat wohl jeder seine Vorlieben und das ist auch gut so, sonst würden wir uns alle dasselbe aussuchen. Bis jetzt geht es meinen Blümchen noch ganz gut. Im Garten allerdings zeigt sich aber noch nichts, weder in Graz noch in Salzburg.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  10. Ein sehr schönes Alpenveilchen!
    Ich finde ein buntes Fensterbrett im Winter auch sehr wichtig. Zwar überwintern im Wohnzimmer einige Wärme liebende Exoten, die im Sommer draußen stehen, aber für einige blühenden Topfpflanzen ist immer Platz. Im warmen Wohnbereich sind das Anthurien, Kalanchoe, einige Weihnachtssterne (mein Mann liebt sie und kauft immer gleich mehrere)Calamondin und Weihnachtskakteen. In den nicht immer geheizten Gästezimmern blühen Zimmerazaleen, Zitronen und Alpenveilchen. Diese Pflanzen wandern im Sommer komplett in den Garten. Aber das kennst du ja aus deinem Topfgarten, ein ständiges Umräumen und neu gestalten.
    Liegt dein neuer Garten noch immer unter Schnee begraben? Sicher freust du dich schon sehr auf die neue Gartensaison.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  11. Wunderbar! Man kann es fast schon riechen. Mitten im Winter. Soo bunt. Mmmmh!

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Kathrin,
    ich mag Alpenveilchen sehr gerne und es gibt auch immer wieder neue Züchtungen in den Gärtnereien. Jedes Jahr kaufe ich mir mindestens zwei Stück für das Treppenhaus. Dort ist es kühl und dort blühen sie wirklich bis zum Frühjahr durch. Mit Weihnachtssternen habe ich weniger Glück, verzichte aber auch schweren Herzens wegen unserem Kater darauf.
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  13. Die Alpenveilchen machen noch immer eine gute Figur, ich kann es kaum glauben.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  14. Oh, da seid ihr also inzwischen umgezogen. Da habe ich ja einiges nachzulesen. Jetzt muß ich allerdings gleich weg, komme später aber wieder.

    Mit Alpenveilchen hat meine Mutti immer Glück, allerdings hat ihre Wohnung keine besonderen Fenster und ist auch ziemlich kühl.
    Mein schöner Weihnachtsstern hat leider fast alle Blätter abgeworfen. Ich habe ihn wohl zu viel gegossen ;-)
    Aber wenn man heizt und die Pflanzen über der Heizung auf dem Fensterbrett stehen müssen, ist das gar nicht so einfach.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  15. Das ist doch ein sehr gutes Zeichen, wenn es den Pflanzen in Eurem neuen Heim so gut gefällt! Das tut Euch dann sicherlich auch gut.
    Wirst sehen, im neuen Garten ist das bestimmt auch so.
    Alles, alles Gute wünscht Dir / Euch Renate

    AntwortenLöschen
  16. Also eines ist schon mal geschafft, wir haben wieder eine richtige Internetverbindung. Jetzt fehlen nur noch Themen zum Bloggen, denn meine Pflanzen wohnen noch in Graz.

    Bald sind wir auch ganz mit dem Umzug fertig, dann kann ich auch schon die ersten Gartensachen nach Salzburg mitnehmen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  17. Jeg kom bare lige forbi.
    Gode billeder.
    Smukke blomster.
    Tak for kigget.

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Landbohaven, vielen Dank für das liebe Kommentar und viele Grüße von Österreich nach Dänemark.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen