Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur. Zudem wird fleißig gekocht und gebacken.

Montag, 9. April 2012

Übersiedelung des Gartens - Teil 3!

Nachdem wir ja schon vieles übersiedelt haben, geht es schön langsam an den Aufbau im neuen Garten. Doch bevor wir damit beginnen können, mussten die Überreste der Vormieter entfernt werden, die auch einen kleinen Garten mit Hilfe von Holzpalisaden angelegt hatten.


Diese konnte ich zumindest teilweise als Einfassung für die Sumpfbeete verwenden, denn ohne Verkleidung sind die schwarzen Mörterleimer hässlich!!

nachdem die Reste des alten Gemüsebeetes entfernt waren, konnte Jakob mit dem Aufbau der Hochbeete beginnen - das größere von den beiden kürzten wir um etwa 20 cm ein damit wir nicht ganz so viel Material aufwenden müssen, außerdem passt es so besser in den neuen Garten


ein bisschen Füllmaterial haben wir aus Graz mitgebracht...


... ebenfalls einen großen Sack Erde - übrigens hier werden meine mehrjährigen Blumen Einzug halten


 die Gartengarnitur nach einer Generalüberholung wieder einsetzbar...

... und einen Griller haben wir auch gekauft


inzwischen ist in Graz die Blüte der Apfelbäume voll im Gange


Mehr Infos zu den Bau von Hochbeeten gibt es hier und hier.

Kommentare:

  1. hey kathrin....das sieht aber ganz schön nach arbeit aus bei euch!!...ich habe auch schon mal an hochbeete gedacht, aber bisher noch nicht *ran getraut*...was ist denn das für eine folie die ihr da befestigt???...muss das eine bestimmte sein?...übrigens,die leckereien vom grill habt ihr euch zu recht verdient:-))!...machs gut, lg cornelia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Cornelia, das ist Noppenfolie aus dem Baumarkt, sie dient dazu, dass das Holz ein bisschen atmen kann und nicht so schnell vergammelt.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  3. All the work you have done is very exciting. I know you are enjoying seeing the new garden you have created. I’m so looking forward to seeing more photos.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Kathrin!

    Auch in der Nachbarschaft in unserem Garten sind alle Magnolien erfroren - schade drum :-(. Bei uns blühen die Apfelbäume noch nicht, kann aber nicht mehr lange dauern.
    Schön zu sehen, wie es bei euch voran geht!
    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  5. Hmmm, lecker grillen!
    Die blühenden Bäume sehen immer schön aus! =)

    AntwortenLöschen
  6. hallo Kathrin,

    da bin ich aber sehr gespannt, auf die weitere Entwicklung eures Gartens. Die Hochbeete sind ja klasse.
    Bei uns fangen gerade einige Birnen an zu blühen, die Äpfel sind noch nicht so weit.
    LG sendet Anke

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Kathrin!
    Toll, dass ihr soviel wiederverwendet.
    Die Apfelblüte bei euch ist ja schon weit, hier gibt es erst Knospen!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  8. Man merkt, dass Graz doch ein bisschen wärmer sein muss - ich war dieses Wochenende dort, und war ganz geschockt, als ich schon die ersten Fliederblüten entdeckt hab!

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin froh, dass ich noch kein einziges Bäumchen von Graz nach Salzburg mitgebracht habe, denn in Salzburg hätte es wohl wegen des Frostes einen Totalausfall bei Obst und Beeren gegeben.
    Aber es stimmt, in Graz ist es wärmer als in Salzburg/Oberösterreich, aber dafür ist die Luft im Sommer wie im Winter zum Schneiden und derzeit ist es viel zu trocken.

    Vielen Dank für Eure lieben Kommentare - ich habe mich sehr darüber gefreut. Morgen wird wieder fleißig weitergewerkelt und bald gibt es einen vierten Teil dieser Serie :)

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  10. Das muß ich ja immer bewundern! Mein Mann hat da nicht so die Lust und Neigung und ich bin wirklich froh, wenn ich einen ganz schönen Garten bekomme, in dem nicht noch groß was verändert werden muß. Allein kann ich diese schweren Arbeiten leider nicht mehr ... Ich bin schon froh, wenn meine Herren bereit sind, all die Töpfe und Kübel mit Ausgegrabenem umzuziehen. Denn so recht sehen sie das auch nicht ein (wozu den ganzen Garten mitnehmen??? ;-) Doch da bestehe ich dann drauf. Allzu viel ist es ohnehin nicht. Nur das Wichtigste, daß ich in unseren Garten eingebracht habe.
    Die Apfelbäume blühen bei uns längst noch nicht, hier ist alles etwas später. Auch die Kirschbäume noch nicht, nur diese Japanischen Zierkirschen haben bereits geblüht.

    Liebe Grüße nochmal
    Sara

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Kathrin!

    Wenn ich deine Umzugsberichte lese kann ich echt nur staunen, ich bin ja schon bei einem Umzug der nur zwei Dörfer weiter ging und ohne Garten und Balkon soooo gestresst gewesen und du wirkst ziemlich entspannt... Respekt :)

    Liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen
  12. Ich musste auch alle meine Überredungskünste einsetzen, um die ganzen Sachen zu übersiedeln :) Jetzt sind wir inzwischen so weit, dass nur noch die Topfobstbäumchen fehlen und alles andere bereits sicher im neuen Garten angekommen ist.
    Leider zieht über uns gerade wieder eine Regenfront hinweg, so dass ich mir nicht sicher bin, ob ich die neu angereisten Pflanzen überhaupt in den nächsten Tagen einsetzen kann.

    @ Katha:
    So entspannt ging es in der Realität nicht immer über die Bühne wie es die Fotos anscheinend vorgaukeln :) Wir hatten zum Teil schon ziemlichen Stress, vor allem da wir in eine Stadt gezogen sind, die etwa drei Autostunden von der alten entfernt ist.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es schaut immer so freiwillig aus hie rin Deinem Blog *lach*
      Ja, bei uns war es am Vormittag herrlich sonnig, doch dann Zog auch ein Regenwetter auf. Aber der Garten braucht andererseits auch die Feuchtigkeit.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  13. Hey, hey, da ist ja ganz schön was los bei euch. Gut, dass du den Jacob knechten konntest. hahahahahahaha Danach dann erstmal stärken. Die Blütenfotos ganz unten finde ich traumhaft schön.

    Besten Dank für deinen Kommentar. Ich kann es auch nicht verstehen. Unsere Gesetze machen dieses Verhalten leider möglich und durch den Kapitalismus wird es meiner Meinung nach auch nochmals unterstützt. Aber wie die Menschen so sein können, geht nicht in meinen Kopf.

    Ich wünsche dir ein schönes Rest-Wochenende und sende einen lieben Gruß zu dir
    von Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen