Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur. Zudem wird fleißig gekocht und gebacken.

Sonntag, 20. Januar 2013

Die Arbeit beginnt!

Heute war der erste Tag im neuen Haus, welchen wir wirklich komplett zum Arbeiten nutzen konnten. Bereits gestern hat Jakob begonnen Teile der alten Küche zu entfernen.

die alte Küche war wirklich am Ende ihrer Lebensdauer angekommen...


...darum befindet sie sich nun vor dem Haus :)


Nun ging es den Fliesen und der Kücheninsel an den Kragen. Ließ sich die Keramik noch recht einfach mit dem kleinen Bohrhammer entfernen, wird der Rest wohl ein eigenes Projekt werden. Der Barbereich ist nämlich mit massiven Stahlstangen im Boden befestigt - entweder ist es möglich diese herauszuziehen oder sie müssen mit der Flex abgeschnitten werden, jedenfalls sollte der Unterboden nicht allzu sehr in Mitleidenschaft gezogen werden. 


Nachdem die Küche nun fast leer ist, merkt man erst so richtig, wie groß und hell der Raum ist. 


Parallel zur Küche wurde im Badezimmer im ersten Stock gewerkelt und geputzt, denn uns war es sehr wichtig, dass der Sanitärbereich so schnell wie möglich benutzt werden konnte. Gemeinsam mit meiner Tante  war ich etwa 4 Stunden lang beschäftigt Bad und WC hygienisch zu reinigen. Nach Phase 1 sah alles eigentlich schon ganz passabel aus, doch als der Dampfreiniger - Phase 2 - zum Einsatz  kam, zeigte sich recht schnell, wo der Dreck noch überall versteckt war. Besonders die Fugen waren mit normalem Abwischen und Schrubben nicht sauber zu bekommen.

zuerst waren wir alle der Meinung die Fliesen seien eierschalenfärbig, doch siehe da, sie sind eigentlich viel weißer


Mit dem Haus haben wir auch einen Geschirrspüler mitgekauft, welcher auch umgehend einem Funktionstest unterzogen wurde. Nachdem er diesen bestanden hat, wurde er sofort in die Küche im ersten Stock umgesiedelt.

Kommentare:

  1. Liebe Kathrin, nun ist es also soweit...Ihr werkelt im eigenen Haus... Glückwunsch!
    Ich bin schon sehr auf weitere Blogeinträge gespannt und natürlich freue ich mich besonders auf die Gartenberichte ;-)
    Liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Puh, diese Arbeit! Bin froh, daß wir das alles hinter uns haben. Wenn ich nochmal umziehe, dann nur noch in eine neue und komplett eingerichtete Villa *lach*

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  3. Hi Kathrin,
    wow, ihr seid fleißig!
    Das kommt mir alles sehr bekannt vor :) - bei mir müsste es heute (oder morgen) mit den Fliesen weitergehen. Dann muss ich noch ein paar noch fehlende Teile besorgen und dann darf es fertigwerden!
    Lieben Gruß, Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin schon gespannt, wie Dein neues Bad aussehen wird. Wir müssen beim Bad Gott sei Dank nicht viel machen, aber es reicht eh die Küche :)

      lg kathrin

      Löschen
  4. liebe kathrin...einen schööönen guten morgen....ich gratuliere zum neuen haus!!!!!....man, seid ihr fleißig!!...auch wenn es einiges an arbeit ist und das ziel weit entfernt ist, freut euch sicher jetzt schon auf das ergebnis, oder???....bitte auch immer schön an die pausen denken ;)....freue mich auf deine weiteren posts....
    ich wünsche dir eine schöne woche...
    glg cornelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Dein Post macht mir Mut. Das Ziel ist wahrlich noch weit entfernt. Im Moment wird es eher schlimmer, als besser :)

      lg kathrin

      Löschen
  5. Wie ich sehe, nützt ihr die Zeit, wo im Garten nixhts zu tun ist maximal ;-) Erfolgreiches, frohes Werken wünsch ich!!!
    ELisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Kathrin,

    da seid ihr aber gut vorangekommen. Ist schon ne ganze Menge Arbeit, so eine Renovierung...
    Wenn eure Küche fertig ist, hast du bestimmt einen tollen Ort zum Brot backen. ;-)

    Liebe Grüße,
    Annika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oja, auf das freue ich mich schon.

      lg kathrin

      Löschen
  7. Oh, das wart ihr aber schon super fleissig. Wenn es in dem Tempo weitergeht ist bald alles fertig ;)

    lg Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal sehen, wir sind ja auch von vielen Handwerkern abhängig :)

      lg kathrin

      Löschen
  8. fleissig, fleissig! lieber du als ich! zuschauen macht einfach mehr spass ;-)
    ♥liche grüsse, marika

    AntwortenLöschen
  9. Oh, jemnine, heftig was los bei dir.
    *SalzundBrotbring*
    Ich wünsche dir und deinen lieben alles Gute für das Wohnen und Leben im neuen Haus.
    LG, Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog | Meine Projektseite

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Kathrin,
    na, da bin ich aber ganz gespannt, wie das nachher aussehen wird!
    Wird bestimmt toll.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  11. Respekt! Ihr seid so fleißig! Ich bin sicher, Ihr macht es Euch so richtig schön und gemütlich!
    Gutes Gelingen und gute Nerven!
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  12. Puh, das sieht nach echt viel Arbeit aus! Da habt ihr gleich ein ganzes Monatsprojekt. Aber ich finde es super, dass ihr selbst renoviert. Da freut man sich doch immer noch etwas mehr, wenn alles fertig ist :) Ich wünsch euch viel Erfolg und bin gespannt auf die nächsten Schritte. Viele Grüße, Juliane von "Mach mal"

    AntwortenLöschen
  13. Po remoncie pewno będziesz miała piękną kuchnię i łazienkę. Pozdrawiam.
    Nach der Renovierung sicher, dass Sie eine schöne Küche und Bad. Yours.

    AntwortenLöschen
  14. Da habt ihr ja ordentlich zu tun. Glückwunsch zum neuen Heim und viel Erfolg beim schön machen. Ich bin auf weitere Fotos gespannt!

    AntwortenLöschen
  15. wie beim Zuhause im Glück, aber tröstet Euch das geht jedem so
    der gelich grundlegend renoviert!
    gleich Nägel mit Köpfen zu machen

    habt Ihr denn die Möglichkeit dort noch eionen Ofen aufzustellen wir möchten die Strahlungswärme nicht mehr missen und es bringt wirkich etwas, habt ihr es mit dem Solar auch genau berechnet uns waren die Kosten für den Extra Speicher und die laufenden Kosten für die Pumpen zu hoch ich fand Berechnungen im Internet wo es nur 400 Euro im Jahr ausmachte,
    das rentiert sich nur auf lange Zeit und bei hohem Warmwasserverbrauch.
    Ab weitehin viel Spaß beim Stemmen , Rausreißen.. Staub...
    Frauke

    AntwortenLöschen