Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur. Zudem wird fleißig gekocht und gebacken.

Donnerstag, 2. Mai 2013

Erste Gartenarbeiten!

Nachdem uns der 1. Mai ein wunderschönes Wetter bescherte, konnten wir uns das erste Mal so richtig um den neuen Garten kümmern. Es ist zwar noch viel zu tun bis er wirklich fertig ist, aber in kleinen Schritten geht es vorwärts.

Ich habe das allererste Blumenbeet inklusive einer Schnecke für Semperviven angelegt. Bei der Anlage des Beetes war mir wichtig, dass der bestehende Buchsbaum mit eingebunden wird und ein Großteil der Blumen, welche derzeit in Töpfen untergebracht waren, einen Platz finden.

Neben dem Buchsbaum bzw. im Hintergrund haben unzählige Maiglöckchen ausgetrieben, bei welchen schon kleine Knospen erkennbar sind. Da ich sie unbedingt behalten möchte, habe ich dieses Fleckchen nicht geharkt, sondern zwischen Pflanzen ein paar Akeleien gesetzt.


Steine haben wir genügend im Garten, so dass es nicht schwer war welche für die Schnecke zu finden. Der Aufbau ging ganz problemlos. Befüllt habe ich die Schnecke zum Schluss mit einem Sand-Erde-Gemisch, damit die Semperviven einen möglichst optimalen Standort haben.


Mit dem Standort des neuen Beetes bin ich eigentlich ganz zufrieden. Es hat von in der Früh bis zum mittleren Nachmittag volle Sonne.


Aber neben all der Idylle kämpfe ich derzeit mit zwei großen Problemen, zum einen gibt es verdammt viele Spanische Schnecken, die alles kurz und klein fressen und zum anderen unzählige Katzen aus der Nachbarschaft, die jedes unbebaute Stückchen Erde als Toilette benutzen. Bitte nicht falsch verstehen, ich habe nichts gegen Katzen, aber muss es sein, dass es überall nach Katzenklo stinkt?!

Gegen die Schleimer mit Häuschen habe ich nichts einzuwenden, sie dürfen gerne im Garten bleiben.


Einige Blümchen sind schon in das Beet eingezogen, aber nachdem nun ein Gewitter aufgezogen ist, habe ich leider nicht mehr Bilder bzw. eine Gesamtaufnahme geschafft.


Die Obstbäumchen stehen derzeit in voller Blüte, ganz besonders überrascht bin ich vom Weinbergpfirsich, welcher heuer so üppig blüht wie noch nie.


Die Kirsche hat auch zum ersten Mal ein richtiges Blütenfeuerwerk abgegeben.



Sobald es das Wetter zulässt, werde ich mehr Fotos vom Blumenbeet online stellen.

Kommentare:

  1. Die Pfirsichblüte ist wunderschön! Aber auch die Schnecke, macht gleich was her, Ideen muss man haben!

    AntwortenLöschen
  2. hey kathrin...welch zufall, bin auch gerade bei dir unterwegs ;)...bewundere gerade dein neues beet, die form finde ich total klasse!!!!!...wir sind dabei, ein hochbeet zu planen...mal sehen, wann es los geht...ich bin seit letzten samstag aus gefecht...mein bandscheibenvorfall meckert!!!!!...habe es leider nicht wahrgenommen, als die anzeichen da waren, ich solle doch jetzt bitte aufhören...aber wie das dann so ist, man ist ja gleich fertig, wird schon gehen ;)...nein, geht diesesmal ÜBERHAUPT nicht!!!...selber schuld ;)...sag mal, ist deine allium schon sooo weit????...meine noch nicht...hach, ist das nicht herrlich, wie jetzt alles *explodiert* & blüht ???...
    ich wünsche dir einen schönen freitag...liebe grüße cornelia

    AntwortenLöschen
  3. ...na da bin ich ja mal auf die Ernte der kirschen gespannt...hoffentlich gibt es viele Bienen bei dir....;-)
    lG Erwin

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Kathrin!

    Um die vielen Steine im Garten beneide ich dich. Denn Steine sind immens teuer, wenn man sie kaufen muss. Das weiß ich aber auch erst, seit wir Gartenbesitzer sind ;-).
    Schön blüht es bei dir auch schon!
    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Kathrin,

    die Bilder aus Deinem Garten sind wunderbar - und die Steinschnecke wirkt sehr gut und wird durch die Rosetten sicherlich gut bewachsen - eine feine Kombination!

    Liebe Grüße von Senna

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin sehr gespannt, wie es in deinem Garten weitergeht! Das Schneckenbeet finde ich klasse, wäre bestimmt auch was für den Kräutergarten! Liebe Grüße, Maral von "Mach mal"

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kathrin, du zeigst gerade ein schönes Beispiel für die Verwendung der grossen runden Steine (ich habe ja eine Menge davon retten können). Wer weiss, vielleicht reicht es auch noch für eine Spirale, wenn ich meine anderen Projekte beendet habe! Ja die Schnecken sind wieder sehr aktiv, das Wetter ist geradezu ideal für sie....leider! Schön was bei dir schon alles blüht. Der Frühling ist eine herrliche Zeit, nicht nur für Gartenarbeiten ;-) !!
    Liebe Grüsse, Barbara

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kathrin,
    halt stop! Ich komm gar nicht mehr mit, was du alles schaffst!!!
    Du bist doch gerade erst gesiedelt? Magst du denn nicht mal ein paar Tage eine Pause einlegen?
    Die Steinspirale ist wunderhübsch geworden und deine anderen Blumenbilder leuchten ja schöner, als in einem Gartenbuch!
    Ich freu mich für dich, dass du jetzt so richtig werkeln kannst im EIGENEN GARTEN!!!
    Lieben Gruß, Doris

    AntwortenLöschen
  9. Eine Spirale für Semperviven, das ist eine originelle Idee, die ich bisher noch nie geshen habe. Bin gespannt, wie sich das entwickeln wird.
    Dien Nahaufnahmen der Kirsche sind traumhaft schön!
    Das Problem 'Katzen' im Plural, haben wir erst seit dem wir keine mehr haben. Aber die kommen auf unser Grundstück, weil sie hier jagen. Und da habe ich eigentlich nichts dagegen ;-)..nur unser Hund wird dann zum Wolf! Als Toilette lieben sie offnen, geharkten Boden...unser Garten ist fast zugewachsen und auf dem Hochbeet habe ich bisher noch keine geshen, die das als Klo verwendete. Also schnell zuwachsen lassen....oder immer schön wässern. Das mögen sie auch nicht!
    LG
    Sisah

    AntwortenLöschen
  10. Deine Steinspirale schaut interessant aus, liebe Kathrin. Ich hab' auch einen Sammelsteinhaufen begonnen, denn in unseremm Garten sind furchtbar viele Steine. Ob nun Bauschutt oder andere ... das weiß ich noch nicht ganz so genau.

    Dann hast Du also auch ein Katzenproblem. Also wir haben uns erst einmal mit Maschendraht beholfen und den lieben die Katzen ja gar nicht. Schaut zwar nicht so toll aus, ist mir aber allemal lieber, als wenn der ganze Garten voller Katzendreck ist und stinkt und wir dann icht mal guten Gewissens unsere Kräuter essen können.
    Irgendwann gewöhnen sich die lieben Tierchen dann auch daran, daß sie hier nichts mehr zu suchen haben - jedenfalls was ihre "Geschäfte" betrifft. ;-) Denn ich mag sonst Katzen auch, nur nicht ihre Hinterlassenschaften überall! Das Gleiche gilt für Hunde und andere Tiere in unserem Garten.

    Das mit den Schnecken ist ja auch ärgerlich. Bin echt gespannt, ob bei uns auch Schnecken sind. Bislang habe ich da noch nichts beobachten können.Habe aber auch kaum gegossen, denn dann kommen sie ja oft erst hervor ... ich werde aber - ganz gegen meine Gepflogenheiten - dann Schneckenkorn verwenden, denn meine Dahlien will ich mir nicht kaputtmachen lassen. Und da wir keine kleinen Kinder um uns haben, auch keine eigenen Haustiere, kann ich das guten Gewissens ruhig einmal riskieren.

    Schön, daß Ihr Maiglöckchen im Garten habt. Ich habe erst welche anpflanzen müssen. Hoffentlich werden sie was. Denn die Katzen hatten sie mir wieder rausgescharrt. Ein Tränendes Herz brauche ich auch noch - eine Pflanze meiner Kindheit! Einfach wunderschön! Gewittern solls bei uns morgen, ähm heute ...am Nachmittag. Da heißt es jetzt schnell schlafen gehen und früh aufstehen, damit ich zumindest vom Vormittag noch etwas habe ....

    Dann bin ich ja gespannt, welches größere Projekt Ihr noch in Angriff nehmen wollt ... sicherlich am Haus selbst?

    Liebe Grüße, gute Nacht!
    Sara

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Kathrin,
    die Spirale ist ja wirklich schön geworden. Ich bin gespannt, wie sie eingewachsen aussehen wird.
    Viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Kathrin,

    deine Makroaufnahmen gefallen mir sehr gut. Ich glaube ich brauche mal eine neue Kamera.

    AntwortenLöschen