Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur. Zudem wird fleißig gekocht und gebacken.

Mittwoch, 11. September 2013

Terrasse (5)!

Nach einer kleinen Pause wird nun tatkräftig an der Terrasse weitergearbeitet. Das Wetter wird uns zwar nicht hold bleiben, aber vielleicht ist bis zum Wochenende doch noch alles fertig.

Ganz wichtig war die Isolierung der Wasserleitung. Bei der alten Terrasse war dies kein Problem, da aufgrund der Schüttung die Leitung locker 80 cm und damit frostfrei unter der Erde lag. Jetzt allerdings war ein wenig Fantasie gefragt. Wir entschieden uns dazu, die Leitung in dicke Rohrisolierung und Dämmmaterial einzupacken. Darüber kam noch eine Schicht Rollierung.


Im nächsten Schritt schweißte die Baufirma die verzinkten Stahlträger an die dafür vorgesehenen Stellen. Sie werden schlussendlich die Holzkonstruktion tragen. Damit die Lichtschächte in neuem Glanz erstrahlen wurden sie innen mit uv-beständigem weißem Lack bemalt.


Bevor die Rollierung aufgetragen wurde, wurde ein Vlies ausgebracht. 


Und dann ..., dann war es soweit. Ein Mischfahrzeug voll beladen mit grobkörnigem Rollsplitt rückte an. Dieser wurde mittels Joystick und Laufband an Ort und Stelle befördert und anschließend mit Minibagger und Rechen zurecht gerückt.


Für die Rollierung wurde nicht einmal eine halbe Stunde benötigt...


Die Lichtschächte sind auch schon wieder montiert - sie werden bündig mit der Terrasse abschließen. Die Lichtschachtabdeckungen haben wir uns auch schon überlegt - mal sehen, wann wir diese montieren können.


Nachdem die Rollierung fertig ausgebracht  und die Kanalbaustelle zugeschüttet worden war, wurden noch die Kanaldeckel mit entsprechenden Ringen auf die richtige Höhe gebracht. Sie sollten später leicht auffindbar, aber doch von Humus verdeckt sein.


Nun ist das Zimmerer-Team am Werken. Der Rohbau der Terrasse steht bereits.


Hier sieht man schon den ersten Fortschritt! Könnt Ihr Euch schon vorstellen wie die Terrasse aussehen wird?


Bevor allerdings die Arbeiten fortschreiten konnten, musste Jakob unter der Terrassentüre ein Blech mit Wassernase montieren, damit sich später dort kein Wasser sammelt und Tür sowie Holzdielen der Terrasse zu modern beginnen.


Hier noch einmal das Tragegerüst!


Und dann ging es gleich weiter - es wurde geschnitten, gehobelt, gemessen und geschraubt!


hier sieht man es besser...


Die Terrasse bekommt ein Gesicht...


et voilá ... nun fehlen nur noch die Stiegen - ein Geländer wird die Terrasse nächsten Frühling erhalten...


... und damit hat alles begonnen


By Jakob

Kommentare:

  1. Ach Ihr fleißigen Bienchen - wie schön das alles aussieht! Wundervoll! Ich hoffe, Ihr setzt Euch jetzt einfach mal hin, atmet ordentlich durch und genießt das nahende Ende dieses Hammerprojekts!
    Viele liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  2. Schön, wie ihr alle Fortschritte dokumentiert! Später sieht man sich das gern an, wenn die ganze Arbeit, die damit verbunden ist, hinter einem liegt!
    Ich drücke die Daumen für gutes Terrassenbau-Wetter!
    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  3. Wow, man kann immer mehr erahnen, wie eure Terrasse am Ende aussehen wird! Toi toi toi für die weitere Arbeit, da fehlt ja nicht mehr viel, bis alles steht. Liebe Grüße, Maral von "Mach mal"

    AntwortenLöschen
  4. hi kathrin
    gaaaaanz toll! ich kann mir jetzt schon vorstellen wie ihr nächsten sommer auf dieser terrasse abends zusammen sitzen werdet, bei einem gläschen wein und du über deinen garten blickst mit dem gesummse der insekten die um deine pflanzen fliegen, schmetterlinge die sich ihren nektar holen und das ganze bei schönem kerzenlicht und du dann zu deinem schatzi sagst... "weisst du noch, letztes jahr... da stand hier noch nichts, toll was wir beide geschafft haben"! voll cooooool!
    ♥lichst, marika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marika, dass werden wir ganz bestimmt machen. Wir stehen jetzt immer wieder mal vorm Haus und sagen, weißt Du noch was das für eine Gstättn war? ;)

      lg kathrin

      Löschen