Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur. Zudem wird fleißig gekocht und gebacken.

Sonntag, 27. Oktober 2013

Goldene Tage adé!

Mit heute war es das wohl mit den warmen Tagen im Herbst. Draußen tobt ein Gewitter und laut Wetterbericht sollen sich in den nächsten Stunden die Temperaturen der Jahreszeit entsprechend angleichen. Gut, dass wir davor noch alle wichtigen Gartenarbeiten erledigen konnten und sich sogar noch ein ausgiebiger Spaziergang ins Wenger Moor ausging.

Im Garten blüht nun immer weniger. Wirklich üppig sind nur noch die Chrysanthemen. Letztens habe ich Euch von diesem Strauch eine Detailaufnahme gezeigt, nun folgt jedoch der Gesamteindruck.

Chrysantheme vom Discounter nach drei/vier Jahren


Der Blutweiderich hat in seinem kleinem Bottich, das Jahr überlebt und zeigt sich derzeit in einem wunderschönen roten Blätterkleid. Kommenden Frühling möchte ich unbedingt einen neuen Miniteich in der Nähe der Terrasse anlegen und das Arrangement mit Sumpfblumen, unter anderem dem gezeigten Blutweiderich, ergänzen. Dieses Mal kann ich die Mörteleimer Gott sei Dank wieder vergraben und mit Flußsteinen kaschieren.  Für den Sonnenhut muss ich mir allerdings ein neues Plätzchen suchen, denn die Pflanze wuchert im Beet allzu sehr, sie lässt dem Storchenschnabel sowie anderen Pflanzen keinen Lebensraum. 
Ein letztes Aufflackern gibt es beim Schmetterlingsflieder und den verbliebenen Pelargonien im Dachrinnentopf. Letztere werden wohl bald dem Frost zum Opfer fallen.


Storchenschnabel


Die Pflanzen im Eingangsbereich (Chrysanthemen, Purpurglöckchen, Pfeifenputzergras, Erika, Stiefmütterchen, Pfennigkraut und Silberblatt) sind wie es scheint gut angewachsen, obwohl die Sonne um diese Jahreszeit dort nur selten vorbei schaut. Zudem machen die Zierkürbisse aus Ton eine gute Figur und faulen nicht :)


Der ausgiebige Spaziergang ins Wenger Moor muss heute auch noch erwähnt werden. Hin- und zurück haben wir wohl an die 10 km zurück gelegt. Ganz schön anstrengend, wenn man das nicht mehr gewohnt ist. Aufgrund des warmen Wetters sind noch viele Insekten unterwegs, unter anderem dieser Grashüpfer. 


Neben den Insekten gab es jedoch massig Pilze zu entdecken. Einige Hotspots sind mir schon vom letzten Jahr bekannt...

... aber dieses Mal war ich mit einem richtigen Makroobjektiv ausgerüstet :)

kammförmige Koralle


diese Pilze sehen zwar klasse aus, aber ich kann sie leider nicht zuordnen


... wohl ein Samthäubchen


Wünsche Euch allen noch einen schönen Sonntagabend!

Kommentare:

  1. Leider muss man irgendwann Abschied vom Gartenjahr nehmen. Schön, wenn es noch mal so sonnige, warme Tage im Herbst gibt. Ich bin gespannt auf dein Mörteleimer-Teichprojekt....das wäre dann so ähnlich wie bei mir, nur eingegraben. Für die Überwinterung der Teichpflanzen muss ich mir dringend noch etwas einfallen lassen. Die gelben Sonnenhüte wuchern bei mir auch so schlimm.....

    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte schon mal einen vergrabenen Miniteich - der Mörteleimer bekommt nun schon den dritten Standort - hoffentlich wird er dort dauerhaft verbleiben :)

      lg kathrin

      Löschen
  2. Die Discounter-Chrysantheme sieht super aus. Ich pflanze die Topfchrysanthemen auch immer nach der Blüte in den Garten. Aber meist sind sie nicht frostfest.
    LG Anette

    AntwortenLöschen
  3. Niestety ogrody nasze szykują się do zimowego snu i nic na to nie poradzimy. Dobrze, że coś jeszcze kwitnie. Były za to grzyby i konik polny :)
    Leider sind unsere Gärten rüstet sich für einen Kurzurlaub im Winter und es gibt nichts, was man dagegen tun kann. Nun, das ist etwas anderes blüht. Wurden die Pilze und Heuschrecke :).

    AntwortenLöschen
  4. Wir haben selten Föhn, aber heute wehte so ein warmer Wind und auch jetzt noch kurz vor Mitternacht hat es 17°!!! Ehrlich gesagt freue ich mich über jeden warmen Tag, der Winter wird noch lang genug...
    und ihr werdet siche rauch noch sonnig-milde Tage erleben...

    AntwortenLöschen
  5. Der Grashüpfer ist ja toll getroffen, mir hüpfen sie oft im entscheidenden Moment vor der Linse weg. Da sind Pilze schon geduldiger. Und schön hast du die Kürbisse in Szene gesetzt.
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche
    LG Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe für dieses Bild ein 100mm Makro-Objektiv verwendet, so kann man genügend Abstand zu den Insekten halten und verschreckt sie nicht.

      lg kathrin

      Löschen
  6. Hat sich dieser Grashüpfer doch tatsächlich von Dir fotografieren lassen. Wenn ich das versuche, schwupps, ist er weg. Heute war das Wetter bei uns auch gar nicht so schlecht, mit diesem Herbst haben wir ja wirklich Glück gehabt. aber es ist trotzdem gut, wenn man langsam im Garten fertig wird.
    Liebe Grüße von Marie

    AntwortenLöschen
  7. Das warme Wetter hat uns glauben lassen, dass der Sommer noch mal zurückkommt, aber nach dem Orkan heute wird es wohl wirklich Herbst.
    Dein Garten steht aber noch sehr gut da!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sturm hatten wir keinen, das Wetter war heute noch erstaunlich gut, soll aber über Nacht umschlagen, mal schauen, was die Woche noch so bringt. Naja, der Garten steht nur gut da, wenn man ihn ausschnittsweise betrachtet ;)

      lg kathrin

      Löschen
  8. Hallo Kathrin......Deine Chrysantheme ist ein echter Blickfang im Garten....Es muss nicht immer ein Pflänzchen aus dem Gartencenter sein......Ich habe eine " Discounter" Christrose...sie blüht jedes Jahr sehr zuverlässig....Bei uns hat der Sturm einiges angerichtet...Hier in der Straße wurden zwei Birken entwurzelt....Ich hoffe nun, das es jetzt ruhiger wird......GLG Dani

    AntwortenLöschen
  9. Schön sind deine spätherbstlichen Aufnahmen, liebe Kathrin! Blutweiderich habe ich auch beim Teich bzw. beim Pavillon, das ist eine wirklich sehr "dankbare", schöne unbd bienenfreundliche Pflanze, die ich nichtmal selbst angepflanzt habe (offenbar kamen Samen von Nachbars Gartenteich herüber - sie Pflanzen gefielen mir, passten zum Farbkonzept - und durften bleiben :o))
    ✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ
    Allerliebste rostrosige Grüße,
    Traude ♥♥♥♥

    AntwortenLöschen
  10. Immer wieder herrlich zu sehen, wie sich dein Garten im Laufe der Zeit verändert, was noch blüht und welche Gäste sich noch bei dir herumtreiben wie z.B. der süße Heuhüpfer. Die letzten Tage waren in der Tat noch sehr mild, aber so langsam wird es ungemütlicher, aber das ist der Lauf der Zeit und der Natur.
    Deine Chrysantheme blüht traumhaft schön und nicht alles, was vom Gartendiscounter kommt, muss minderwertig sein, wie man bei dir erkennen kann. Den Blutweiderich finde ich im Herbst auch ganz besonders schön.:-)

    Liebe Gutenachtgrüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  11. mild istz es auch noch immer im Norden, aber hier ist es immer noch windig, so eine Deko würde mir total verwehen,
    unsere Sturmschäden sind alle repariert, aber erschreckend ist wie viele Bäume es hier im Norden getroffen hat
    Grüße Frauke

    G

    AntwortenLöschen
  12. Ja die goldenen Tage sind nun wirklich gezählt. Auf jeden Fall diejenigen, welche auch noch etwas Wärme und Milde abgeben.
    Deine Bilder sind wunderschön und die Pilze sowieso. Ich bin auch ein Pilzfan, nur kenne ich sie auchnicht - ausser dem Fliegenpilz :-) Hab mir vorgenommen, mal in einen Pilzkurs zu gehen.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Kathrin,
    auch bei uns stürmte es gewaltig, doch da waren wir noch im Urlaub und dort war vom Sturm (noch?) nichts zu bemerken. Als wir dann daheim waren, hatte es auch noch einmal Sturm, aber wohl nicht mehr so arg, wie davor, wie unser Sohn sagte ...

    Auch hier blühte noch Weniges. Bin nur noch nicht zum Posten gekommen. Nach dem Urlaub war so viel aufzuarbeiten, so daß kaum Zeit fürs Internet war.

    Gut, daß ich das mit dem Samthäubchen lese ... solch einen Pilz sah ich im Urlaub u.a. auch. Mal gucken, ob ich mal dazu komme, diese Pilze auch zu posten ...
    Danke auch für Deine lieben Zeilen. Diese Blumen gab es auch in klein dort. Nur hätte ich gern die ganz großen gehabt, die würden in unserem Garten toll wirken. Doch so etwas hätten wir auch gar nicht transportieren können. Ich entdeckte sie inzwischen allerdings auch im Internet und da etwas preisgünstiger.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, die Blumen waren auch hier nicht ganz billig, aber sie sehen gut aus, vor allem, wenn die Sonne rein scheint.

      Vom Sturm und wirklich schlechten Wetter blieben wir weitgehend verschont. Gott sei Dank - das Hochwasser hat heuer schon gereicht.

      lg kathrin

      Löschen
  14. Liebe Kathrin,
    dankeschön für deine lieben Zeilen, hab mich riesig gefreut.....Du hast ja ein tolles Pilzauge bewiesen....so herrliche Pilzfotos hab ich selten gesehen und der Grashüpfer passt heut gut zum Halloween....Klasse erwischt. Sag mal zur Herbstaster hast du wohl keinen Namen???Die schaut ja umwerfend gut aus....scheint eine tolle Sorte zu sein.....Einen schönen Novemberanfang wünscht dir herzlichst Flori

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Flori, es handelt sich um eine Chrysantheme. Den Sortennamen kenne ich leider auch nicht. Sie wurde damals jedenfalls im Herbstzauber-Sortiment verkauft. Vielen Dank für das große Lob hinsichtlich der Pilz Fotos.

      LG kathrin

      Löschen