Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur. Zudem wird fleißig gekocht und gebacken.

Dienstag, 8. April 2014

Der Obstgarten!

Ach herrje, eigentlich wollte ich Euch heute ein paar Bilder meiner blühenden Obstbäume im Garten zeigen, doch was ist? Im Laufe des Tages hat sich eine dicke Wolkenfront über unser kleines Städtchen gezogen, die am Abend einen gehörigen Regenguss brachte. Meine Freude darüber hielt sich in Grenzen, wollte ich doch ein paar Bilder für den Blog knipsen, aber für die Natur war es total wichtig, die Erde ist in den letzten Wochen ziemlich ausgetrocknet.


Passend zur Jahreszeit der Obstbaumblüten durfte ich ein neues Buch vom BLV-Verlag probelesen - "Der Obstgarten - Sortenvielfalt, Rezepte, Reportagen" von Karen Meyer-Rebentisch. Das Buch ist so gegliedert, dass jeweils eine Obstsorte (Apfel, Birnen, diverse Beeren usw.) vorgestellt wird, dann eine passende Reportage, z.B. über einen Hobby-Winzer, folgt und das jeweilige Kapitel durch Rezepte abgerundet wird. 


Im Einführungskapitel weist Fr. Meyer-Rebentisch darauf hin, dass Sie in Ihrem Buch großes Augenmerk auf die Vielfalt im Obstgarten legen und daher auch Sorten vorstellen möchte, die nicht mehr so sind, um diese wieder mehr ins Bewusstsein des Lesers zu rücken. Dieses Versprechen wird nur teilweise erfüllt, ein Großteil der behandelten Sorten ist allseits bekannt und leicht zu bekommen. Ich werte dies als großen Vorteil, denn was nützt mir eine tolle Beschreibung, wenn ich die gewünschte Pflanze auch mit viel Mühe nicht auftreiben kann.


Grundsätzlich muss aber gesagt werden, wirklich umsetzen kann man die Ideen dieses Buches nur, wenn man wirklich einen großen Garten hat und vielleicht sogar plant eine Streuobstwiese anzulegen. Mein Garten hat nur 460 m² samt Haus, ein Umstand, welcher den verfügbaren Platz für Bäume sehr begrenzt und die Qual der Wahl bei der Auswahl der grünen Gartengesellen steigen lässt.

Fazit - das Buch gibt viele Anregungen für Gartenobst, dessen Pflege als auch den Reife- und Schnittzeitpunkt. Nicht so gut gelungen ist allerdings, dass sich teilweise Passagen im Buch mehrmals wiederholen. Hingegen finde ich die Vielzahl der Rezepte, die die Autorin mitliefert, ganz toll, sie wecken die Lust diese selbst auszuprobieren.

Kommentare:

  1. Es ist wirklich ziemlich trocken draußen und man ständig gießen, aber deine Bäume blühen ganz wundervoll, Kathrin. Hoffentlich kommen nicht jetzt noch Frostnächte.

    Liebe Gutenachtgrüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kathrin,
    ich juble momentan bei jedem Regentröpfchen schon laut! Die Regentonnen sind wieder gefüllt, ein klein bißchen konnten sich auch die Wiesen und Beete schon erholen, aber leider regnet es ja nur in homöopathischen Dosen...
    Aber besser, als nichts. :)
    Die Obstbäume fangen bei mir erst langsam an, bin gespannt, wie meine "Ernte" heuer ausfällt!

    AntwortenLöschen
  3. Hier hat es auch geregnet. Obwohl alles ein wenig "hängt" fand ich die Erfrischung ganz gut! Meine Obstbäume blühen ganz üppig. In der Nacht hatten wir leichten Frost ! Ein alter Obstbaumexperte gab mir mal den Rat die
    Blüten vor einer Frostnacht mit Wasser zu besprühen damit sie keinen Schaden nehmen. Das hatte gestern der Regen erledigt ;-)) Dank meines lieben Ehegatten sind wir ja reichlich mit Obst bestückt und zwar in allen Formen. Hier eine Säule, da ein Zwergbaum, was es da so alles gibt! Meinen Mann überzeugt das Platzargument wenig ;-)).
    Wenn es nach ihm ginge ... Richtig gut finde ich die Beerenhochstämme. Sie bringen einiges an Ertrag und sehen hübsch aus.

    Liebe Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen
  4. Auch über das große Nachbarstädtchen hat sich die Wolkenfront gezogen. Auch bei uns ist's grau in grau. Gottseidank blühen meine Märzenbecher noch draußen am Balkon, die bringen gelbe Farbtupfen in den Alltag. Ich freue mich über die Obstgarten-Bilder, das Wetter wird hoffentlich bald wieder schöner. :-)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Kathrin!
    Der Regen war wirklich nötig, wir hatten hier ein richtiges Gewitter. Ich bin gespannt, ob es auch im Garten geregnet hat.
    Danke fürs Vorstellen des Buches!
    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Kathrin,
    deine Fotos sind wirklich schön geworden (trotz oder vielleicht gerade wegen der Bewölkung). Sie machen den Eindruck, als würde dahinter Schnee liegen. Hier oben in Hamburg blühen auch schon ganz viele Obstbäume.

    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kathrin, hier stehen die Obstbäume auch in voller Blüte, eine herrliche Pracht ist das!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kathrin,
    die Obstbäume sind derzeit eine wahre Wonne!!! Egal ob bei Regen oder Sonnenschein! Danke für den Buchtipp!
    Eine wunderhübsche Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  9. Das Buch ist bestimmt etwas für mich in Punkto Obstbaumschnitt und sowieso... Lieben Gruß zu Dir Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Obstbaumschnitt wird im Buch leider nicht behandelt.

      lg kathrin

      Löschen
  10. Manchmal muss er eben sein, der Regen. :)
    Und deine Bilder sind trotzdem schön geworden. Spannend, wie sich die kleinen Knospen langsam öffnen....

    Mit einem lieben Gruß,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, leider ist der Baum (Marille) mitten in der Blüte eingegangen...

      lg kathrin

      Löschen
  11. Liebe Kathrin,
    bei uns hatte es ja auch immer einmal wieder geregnet. Unser Apfelbaum blüht auch gerade, während die Blüte des Pflaumenbaumes, der schon im Garten vorhanden war, so langsam erloschen war.
    Ja, manches kann man leider nur im großen Garten umsetzen. Aber ein paar Impulse holt man sich von überall.

    Liebe Wochenendgrüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Kathrin,
    ich hoffe, in der Zwischenzeit ist den Garten gut bewässert und du konntest auch wieder ein bisserl Sonne genießen. Hier war auch echtes Aprilwetter, aber heute hatten wir's richtig schön! Ich glaube, in dem Buch würden mich die Rezepte am ehesten interessieren, denn auch unser Garten ist nicht größer als deiner ...
    Herzliche Rostrosen-Wochenendgrüße und alles Liebe,
    Traude
    Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ♬ ☂ ✿ ☼ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ♬ ☂ ✿ ☼ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ♬ ☂ ✿ ☼ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe noch 100 qm weniger als Du und auch nur 2 Kleinbleibende Bäume.... Einen Apfel- und einen Kirschbaum :o) Die blühen beide im Moment auch sehr schön und ich hoffe, ich kann mit einer reichen Ernte rechnen ;o)

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Kathrin,
    immerhin meine kleine Süßkirsche passt in einen winzigen Garten - und ein Säulenapfel, aber der passt wohl überall hin.
    Toll blühen deine Bäume, hoffentlich gibt es eine reiche Ernte!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  15. Wer einen Baum pflanzt, sollte vorher bedenken, wie groß und alt er werden wird. Ein gut gesetzter Baum wird Dich Dein Leben lang begleiten.

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Kathrin....um dir die Frage nach meinen alpenglöckchen zu beantworten....Ich hab sie mir erst im Frühling in der Staudengärtnerei Augustin in Effeltrich gekauf....Sie sind inWirklichkeit noch schöner als auf dem Foto...
    Hoffentlich bleiben sie so schön und wurzeln gut ein. Guck hier mal....
    http://www.hoehenrausch.de/bergblumen/alpengloeckchen/index.php?show_single=3
    Lieben Gruß Erwin

    AntwortenLöschen