Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur. Zudem wird fleißig gekocht und gebacken.

Samstag, 4. Oktober 2014

Eingangsbereich - Teil 7!

Der Eingangsbereich ist wohl unser Megaprojekt für 2014, dass dessen Sanierung so aufwendig werden wird, hätten wir uns im Vorfeld nicht gedacht. Doch bis auch sämtliche Kleinigkeiten erledigt sind, dauert es ganz einfach. Vor allem, da diese oft stundenlange Arbeit erfordern, die im Nachhinein gar nicht mehr sichtbar ist, aber ohne diese man nicht wirklich weiterarbeiten könnte.

Problematisch war, dass oftmals das Wetter überhaupt nicht mitgespielt hat. Die ständigen Regenfälle und die dementsprechend feuchte Witterung zwangen Jakob immer wieder zu unfreiwilligen Schaffenspausen. So nahm auch das Verfugen mehrere Tage in Anspruch.


Wie Ihr auf dem Bild sehen könnt, sind mittlerweile die Fenster eingeputzt und die Fensterbänke montiert. Jakob hat diesbezüglich wirklich ganze Arbeit geleistet - überhaupt das Anbringen der Fensterbänke war recht aufwendig, denn sie sollten später ja im Lot sein.



Auch musste die Decke wieder begradigt werden. Sie hatte sich, weil die Garage auf einer Seite abgesunken ist, um ca. 8 cm verschoben. Obwohl sie im Moment noch nicht verblendet ist, sieht sie jetzt schon annehmbarer aus, als vorher.


Hier seht die neue Säule. Es täuscht, sie trägt das Gewicht des Dachvorsprungs nicht. Sie dient als Abschluss für das Fixelement, welches den Durchgang zum Garten hin abschließen wird.


Hier sind unsere Handwerker bereits fleißig am Werkeln.


Ein paar Stunden später, war das Fensterelement und die Schiebetür als auch sämtliche Aluverblendungen eingebaut und auch alle Aluverblendungen angebracht. Die fehlenden Sprossen werden noch in den nächsten Tagen geliefert.


Nachdem Einbau des Fenster- und Türelements musste an der Decke nochmals nachgebessert werden. Eine Arbeit, die immerhin schnell erledigt war. Danach, musste sich Jakob aber schon um die nächste Sache kümmern - die Garagennebentüre musste eingebaut werden.


Eine ziemliche Plackerei! Aber sie lohnt sich - immerhin sieht die neue Türe um Welten besser aus als die alte :)


Das nächste Mal verrate ich Euch, wie die Türe fertig eingebaut aussieht. Ich denke, es wird Euch auch gefallen. Wer Lust hat, kann noch bei meinem Gewinnspiel mitmachen - einfach einen Kommentar unter diesem Post hinterlassen.

Baba und gute Nacht!

Kommentare:

  1. Hallo liebe Kathrin,
    die Treppe im Eingangsbereich ist wirklich toll geworden. Ich kann mir gut vorstellen, dass das Wetter genervt hat, wenn ihr Zwangspausen einlegen musstet.
    Ich bin immer wieder fasziniert, was ihr alles auf die Beine stellt. Dein Jakob ist echt super fleißig!
    Liebe Grüße, Trixi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für das Lob, ich werde es Jakob ausrichten :)

      lg kathrin

      Löschen
  2. Hallo Kathrin,
    sieht alles jetzt schon viel besser aus als vorher, da habt ihr ganze Arbeit geleistet.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. o nein baustelle
    ich kann mir vorstellen wie schön es ausehen wird, wenn es fertig ist
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  4. Respekt!! Eure Mühe hat sich gelohnt und der Eingangsbereich schaut doch schon ganz toll aus, VG Dani

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kathrin,
    das sieht ja traumhaft aus! So ein großes, tolles Projekt! Viel Erfolg weiterhin! Es gefällt mir alles wirklich ausgesprochen gut! Großes Kompliment!
    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kathrin,
    unglaublich was ihr auf die Beine gestellt habt! Stark!
    LG Natalia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön - bald sind wir hoffentlich fertig :)

      lg kathrin

      Löschen
  7. hallo Kathrin,

    die Mühe hat sich gelohnt und ihr könnt stolz sein auf Euer Werk, ein dickes Lob für Euch Beide.

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen