Enter your keyword

Vielfältig wie Österreichs Natur ist auch dieser Blog. Unser Garten ist Quelle hochwertiger Lebensmittel für die Küche und Oase der Ruhe. Dieser Food- und Gartenblog bietet Dir Rezepte, Buchvorstellungen, Gartentipps sowie Reiseimpressionen. Gegärtnert wird im Freiland und im Topf.

Montag, 1. Dezember 2014

Natur-Gourmet!

Vor einiger Zeit habe ich vom BLV-Verlag ein wirklich tolles Buch erhalten, welches ich Euch eigentlich noch im November vorstellen wollte. Aber leider war der vergangene Monat so vollgepackt mit den verschiedensten Terminen, dass ich so gut wie kein Wochenende zu Hause war.

Wie auch immer, solltet ihr noch nicht wissen, was Ihr an den Weihnachtsfeiertagen kochen oder einfach mal etwas Neues ausprobieren möchtet, ist meine heutige Leseempfehlung ein wahrer Geheimtipp - "Natur-Gourmet - Wald- und Wiesen-Kulinarik neu interpretiert" von Tanja Bischof und Christine Paxmann. Untermalt mit Bildern, die einem schon beim Hinsehen das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen, werden auf 143 Seiten verschiedene Rezepte mit jeweils einzigartigem Bezug zu Wiese und Wald vorgestellt.


Das Buch ist entsprechend der vier Jahreszeiten - Frühling, Sommer, Herbst und Winter - gegliedert, wobei jedes Kapitel Vorschläge für Vor-, Haupt- und Nachspeisen enthält, welche fröhlich miteinander kombiniert werden können. Es sollte daher für jeden Geschmack etwas dabei sein. 


Entsprechend dem Titel verwenden die Autorinnen nicht nur mit Zutaten, welche in jedem Geschäft erworben werden können. Vielmehr wird Geläufiges mit Elementen aus der Natur kombiniert, wobei sich immer wieder sehr interessante und ausgefallene Kombinationen ergeben. Neben Kräutern, Obst und Beeren, liegt der Fokus jedoch unbestritten auf Pilzen und Schwammerln. Dementsprechend finden sich am Ende des Buches auch mehrere Adressen für Pilzberatungsstellen, wobei jedoch nur die Bundesrepublik Deutschland berücksichtigt wurde. Wer jetzt aber nicht der große Pilzkenner ist, kann die Kochanleitungen auch recht einfach den eigenen Bedürfnissen und Vorlieben entsprechend abändern und statt der Pilze andere Zutaten verwenden.


Doch was wäre eine Rezension eines Kochbuchs ohne selbst ein Rezept auszuprobieren? Genau, daher haben wir fleißig den Kochlöffel geschwungen und folgendes Gericht nachgekocht: Wacholder-Lammrücken mit Kartoffelstroh - passend zur Jahreszeit - aus dem Kapitel Winter! Und ja, wir waren restlos begeistert. Das Lamm schmeckte fantastisch und war denkbar einfach zuzubereiten. Sogar das Nachkochen des  Kartoffelstrohs hat wunderbar funktioniert.


Kurz gesagt "Natur-Gourmet" ist ein wirklich hervorragendes Kochbuch mit tollen, kreativen Rezeptvorschlägen, die unbedingt nachgekocht werden müssen. Ich freue mich jedenfalls schon darauf in den nächsten Wochen weitere Kochideen von Tanja Bischof und Christine Paxmann in meiner eigenen Gourmet-Küche umzusetzen.

In diesem Sinne wünsche ich Euch eine gute Nacht! Baba!

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Kathrin,
    danke für diesen tollen Buchtipp! Sowas fehlt mir noch in meiner Kochbuchsammlung und es klingt wirklich nachkochenswert!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Kathrin
    Oh.... das tönt wirklich sehr spannend. Danke für den tollen Buchtipp!
    Eine glückliche Restwoche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Kathrin,
    wenn der Garten ruht ist die Küche dran, ich kann eben kaum Ruhe geben. Ein guter Tip und gutes Essen im Winter, gehört zum gemütlich sein einfach dazu!

    Liebe Grüße und einen schönen Nikolausabend
    Alexandra

    AntwortenLöschen

Dieser Blog wird auf blogspot.com, einem Service von Google, gehostet. Die Datenschutzrichtlinien von Google finden sich unter dem Link: Datenschutzerklärung Google.

Im Zuge der Nutzung der Kommentarfunktion dieses Blogs werden neben der Textnachricht auch Datum, Uhrzeit, E-Mail-Adresse und der eingegebene Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese habe ich als Seitenbetreiber jedoch _keinen_ Zugriff.

Kommentare können abboniert werden. Eine Abbestellung eines solchen Abbos ist jederzeit möglich.

Wenn Du daher auf meinem Blog einen Kommentar hinterlässt, akzeptierst Du somit neben den Google Datenschutzrichtlinien die Bestimmungen, die unter dem Reiter Impressum und Datenschutz (Impressum und Datenschutz) findest.

Bist Du mit dem darin festgehaltenen Inhalt NICHT EINVERSTANDEN, bitte KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.